Steuerklasse 6 - Nebenjob?

...komplette Frage anzeigen Berechnung - (Ausbildung und Studium, Finanzamt, Beruf und Büro)

3 Antworten

Was ist nun richtig?

Beides.

Bei einem sogenannten Mini-Job übernimmt in der Regel der Arbeitgeber pauschal die Abgaben. 

Meldet der Arbeitgeber dich aber nicht als 'Mini-Jobber' an, dann wird der Lohn nach Steuerklasse VI versteuert.

Du reichst einmal im Jahr eine Steurklärung ein, für alle Einkommen.
Hierbei spielt es keine Rolle ob die Nebeneinkünfte St-Kl VI sind oder 450€-Job.

Dein s.g. Existenzminimum ist ohnehin steuerfrei, alles darüber ist steuerpflichtig,in Deinem Fall St-Kl I/Single.

PatrickLassan 11.08.2017, 08:52

Hierbei spielt es keine Rolle ob die Nebeneinkünfte St-Kl VI sind oder 450€-Job.

Doch, das spielt schon eine Rolle.

Bei einem Mini-Job übernimmt der Arbeitgeber i.d.R.  die Abgaben, d.h. die maximal 450 € müssen in der Erklärung gar nicht angegeben werden.

Lohn, der nach Steuerklasse VI versteuert wurde, ist anzugeben.

1

Sind eigentlich Nachtzuschläge, die zu den Stundenlohn zusätzlich gezahlt werden, auch zu versteuern in der 6?

richard1414 11.08.2017, 11:52

Also Grundlohn wäre 11,60 Euro. Dann wären den 25% steuerfrei? nochmals danke für deine Antworten!

0
PatrickLassan 11.08.2017, 20:09
@richard1414

Bei einem Grundlohn von 11,60 € sind Nachtzuschläge bis maximal 2,90 € (25% von 11,60 €) steuerfrei.

0

Was möchtest Du wissen?