Steuerklasse 5 Berufseinsteiger

1 Antwort

Es gibt Steuerrechner im Internet, da kannst du dir selbst die Steuer ausrechnen. Weiterhin hilft bei solchen Entscheidungen der Lohnsteuerhilfeverein. Die haben in fast jeder Stadt eine Filiale und sind günstiger als der Steuerberater.

Pauschal kann man hier keine Antwort geben. Fakt ist, daß der Inhaber der Klasse 3 ca. 40% der gemeinsamen Steuerlast zahlen sollte und der Inhaber der Klasse 5 ca. 60% der gemeinsamen Steuerlast.

Wenn du als Klasse 5 da darunter liegst, müsst ihr am Jahresende nachzahlen, es sei denn du hast genug Werbungskosten. Also kommt es darauf und auch auf den Verdienst des Ehemanns an, bei gemeinsamer Veranlagung.

Würdest du Vollzeit bei Klasse 5 empfehlen?? Ich würde gerne Vollzeit arbeiten, aber nicht benachtteiligt werden dadurch.

0
@Nina8899

Bei gemeinsamer Veranlagung entscheidet nicht die Wahl der Steuerklasse unterjährig, sondern die Einkommensteuererklärung am Jahresende. Zuviel gezahlte Steuern werden erstattet, zu wenig gezahlte Steuern müssen nachgezahlt werden.

An der grundsätzlichen Steuerlast, also dem persönlich bei den individuellen Einkommensverhältnissen geltenden Steuersatz ändert die Wahl der Steuerklasse nichts!

Bei Zweifeln nehmt 4/4. Eine Nachzahlung am Jahresende ist unschön.

Und nochmal: Hier kann nicht ohne Kenntnis der ganz persönlichen Einkommen eine Beratung stattfinden! Pauschale Angaben sind nicht möglich!

0
@TorDerSchatten

Ja, echt vielen dank.... naja ich bin auf der suche nach nen Steuerberater aber auch gegen Bezahlung sind die sehr unhöflich und nicht gerad informativ... sehr traurig.... aber vielen dank wirklich. lg nina

0
@Nina8899

Dann Lohnsteuerhilfeverein, wie ich dir schon schrieb! Erheblich billiger als Steuerberater.

0

Teilzeitjob vorhanden, Vollzeit oder Teilzeit,Minijob daneben? Was lohnt sich besser (Steuer)?

Hallo!

Ich habe einen Vertrag als Teilzeitmitarbeiter unterschrieben, ich werde Brutto 9 Euro pro Stunde bekommen. In meinem Vertrag steht, "Arbeitsziet beträgt durchschnittlich 20 Stunden". Ich wede jede Monat nach meinen Stunden bezahlt(sagt der Chef). Ich überlege mir daneben einen zweiten Job su suchen. Was würde sich lohnen? Vollzeit oder Teilzeit daneben, Miniob? Wie mit den Stunden? Wie viel Stunden sollte ich arbeiten? (Ich muss unbedingt so viel wie möglich sparen, (Energie ist vorhanden)). Ich brauche paar Ratschläge, dann bin ich sofort auf der Suche. Ich hoffe meine erklärung war klar.

Vielen Dank

...zur Frage

Steuer für einen Werkvertrag - muss mich bis 12 Uhr entscheiden

Hallo,

ich bin Angestellter und bekomme mtl. 2100€ Brutto bzw 1400€ Netto und bin in der Steuerklasse 1. Über einen Werkvertrag bekomme ich (von einem anderen Unternehmen) 5000€. Ich soll mich (heute 12.30Uhr) entscheiden ob es der Arbeitgeber selbst versteuert oder ob ich es mache. Versteuert wird es mit Steuerklasse 6 (vermute ich). Ein Onlinerechner ergab 2600€ Steuern, die ich auf die 5000€ zahlen soll. Ist das so richtig oder gibt es da einen günstigeren Weg?

Danke für die Hilfe

Rocco

...zur Frage

2 Monate Vollzeit als nicht-Student - Steuerabgaben

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, da ich im Netz nur Angaben zu Studenten finde, ich aber kein Student bin. Abitur wurde 2014 gemacht, Studieren werde ich Ende dieses Jahres beginnen.

Ich werde nächste Woche für 2 Monate Vollzeit arbeiten und würde gerne wissen was ich alles an Steuern abgeben muss. Ich bin über die AOK bei meinem Vater mitversichert, muss ich trotzdem mit Krankenversicherungsabgaben rechnen? Außerdem bin ich in Steuerklasse 1. Ich würde monatlich knapp 1600€ bekommen Brutto.

Irgendwo habe ich gelesen, dass wenn man unter 2 Monaten bleibt mit Vollzeitarbeit, es weniger Steuerabgaben gibt. Gilt das nur für Studenten?

Ich hätte gerne etwas Klarheit und finde diese auf keiner Website.

LG

...zur Frage

Steuerklasse 3. Wieviel abzüge muss ich hinnehmen bei 600 Euro brutto?

...zur Frage

Wie viel Euro Netto machen 5500 Brutto bei Steuerklasse 1?

...zur Frage

Habe nen Minijob Vertrag auf 450€ basis, Auszahlung beträgt nur 210?

Hallo,

habe momentan nen minijob vertrag, der besagt 450€ basis, so, habe 60 Stunden diesen Monat (ab 16.09) gearbeitet und heute kam die Auszahlung von 210€ aufs Konto, das kann nicht stimmen oder? Habe nach 2 Arbeitstagen ein Angebot auf Vollzeit bekommen (8h/MO-FR) und auch zugesagt und auch schon Dokumente etc eingereicht, aber der Vertrag für Vollzeit wurde noch nicht fertig gemacht und unterschrieben, heißt eigentlich müsste ich diesen Monat doch 450€ netto bekommen und nicht nur 210 oder wie haben die das abgerechnet? der Minijobvertrag war halt.. 2-3h/MO-FR, aber ab dem zweiten Tag habe ich schon 8h+ gearbeitet, heißt ich müsse das Pensum für den vollen Monat noch erreicht haben, wenn nicht sogar mehr. Zerbreche mir gerade den Kopf, jemand ne Idee?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?