Steuerklasse 1 statt 2 berechnet?

5 Antworten

Wenn du dem AG keine Bescheinigung vorgelegt hast vom Finanzamt, dass dir die Steuerklasse 2 zusteht, dann darf er auch nicht danach abrechnen. Sonst rechnet der nach ledig ab. Ob dir die Steuerklasse 2 überhaupt zusteht, hängt ja nicht alleine davon ab, ob du nun ein Kind hast, wenn du mit einem Volljährigen zusammen lebst, egal ob nun Lebensgefährte, ein Verwandter (z.B. Oma) oder das eigene volljährige Kind ohne Kindergeldanspruch, dann steht einem die Steuerklasse 2 trotz Kind nicht zu.

Aber das ist jetzt auch nicht schlimm, du musst nur einfach irgendwann die Steuererklärung für 2014 beim Finanzamt machen, dann wird das korrigiert und du bekommt noch was raus. Viel macht die Steuerklasse 2 bei 3 Monaten aber eh nicht aus. Aber es kommt drauf an, was du in den Monaten davor gemacht hast, hast du da nicht gearbeitet, dann könntest du evtl. sogar die ganze gezahlte Steuer raus bekommen.

Vorausgesetzt natürlich, du hast in den 3 Monaten überhaupt Steuern gezahlt, wir wissen ja nicht, was du verdient hast. Und bitte die Lohnsteuer nicht mit den Sozialversicherungen verwechseln, die kriegt man nicht zurück. Also erst mal nachsehen, was gezahlt wurde an Lohnsteuer.

Vielen Dank deine Anrwort war sehr hilfreich 😊👝

0

Du gibst eine Einkommensteuererklärung ab und dies wird korrigiert.

Allerdings würde ich mal beim Finanzamt nachfragen wie der Fehler zustande kam.

Danke war sehr hilfreich 👝👝👝

0

Das Finanzamt, wenn Du eine Steuererklärung abgibst.

Steuerklassenwechsel nicht durchgeführt vom Finanzamt, warum?

Steuerklassenwechsel nicht durchgeführt, warum? Hallo zusammen, da ich seit Oktober 2018 Alleinverdiener war, haben meine Frau und ich in die Steuerklasse 3/5 gewechselt. Das hat auch funktioniert. Im Januar 2019 hat meine Frau einen neuen Arbeitsvertrag unterschrieben und am 01.02.19 dort angefangen. Mitte Januar habe ich dann einen neuen Antrag zum Steuerklassenwechsel ans Finanzamt geschickt für die Steuerklasse 4/4 ohne Faktor beginnend für den Folgemonat also Februar. Jetzt musste ich feststellen, dass ich heute bei meinem Lohn immer noch mit der Steuerklasse 3 berechnet wurde. Ich habe dann online bei Elster einen Lohnsteuerauszug von mir angefordert und dort steht drin, dass ich die Steuerklasse 3 habe. Wir haben jetzt einen Menge Geld diesen Monat weniger da meine Frau viel mehr verdient als ich. Könnte das Finanzamt den Wechsel abgelehnt haben?  

...zur Frage

Steuerklasse Ausbildung mit Nebenjob?

Hallo Leute,

Ich habe eine Frage bezüglich der Steuerklasse und den dazugehörigen Sachen.
Folgendes: Ich mache eine Ausbildung zum Automobilkaufmann (513,00€ Gehalt) und arbeite nebenbei bei Dominos als Fahrer (450,00€ Basis, bekomme meistens um die 350,00€). Beides mache ich seit August. Auf den Gehaltsabrechnungen von August und September stand bei beiden Jobs jeweils die Steuerklasse 1, also ich letzten Monat (Oktober) das Gehalt von meiner Ausbildung überwiesen bekam viel mir auf, dass ich dort ca. 75,00€ weniger bekommen habe, sprich ca. 438,00€. Als ich bei der Personalabteilung nachgefragt habe wieso ich weniger Gehalt bekommen habe hieß es: Es sei wegen dem Nebenjob, da ich dadurch in die Steuerklasse 6 gerutscht bin?! Kann es dran liegen, dass ich bei Dominos im Oktober mehr als 450,00€ verdient habe wegen dem Kilometergeld? Kann ich bei beidem wieder in die Steuerklasse 1 rutschen? Und warum bin ich bei der Ausbildung in die Steuerklasse 6 gerutscht und nicht beim Nebenjob? Mein Arbeitgeber bei Dominos konnte mir die Frage auch nicht beantworten, da er meinte, dass der Nebenjob mit der 2% Pauschalsteuer laufen würde.

Die Gehaltsabrechnung für Oktober liegt noch nicht vor.

Ich hoffe mir kann einer weiterhelfen!

Einen schönen Tag noch!

Mit freundlichen Grüßen  

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?