Steuerklärung bei Kleingewerbe , wie?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

... das muß ja elektronisch erfolgen und somit wühle Dich durch "Elster" und gut ist.

Gute Geschäfte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach eine Einnahmeüberschussrechnung.
Das Ergebnis kommt dann in die Steuererklärung. Dazu ist die Anlage S zu erstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
wfwbinder 22.08.2016, 09:11

  Anlage S

In der Frage stand: Gewerbe

Also Anlage "G"

1

Es ist gar nicht so schwer. Du musst tatsächlich die Anlage "Gewinne aus Gewerbebetrieb" mit Deiner Steuererklärung zusammen an Dein zuständiges Finanzamt schicken. Zusätzlich muss noch eine "Gesonderte Feststellung" an das zuständige Finanzamt des Betriebssitzes geschickt werden.

Bei Fragen gerne fragen ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Über das Onlineportal:

https://www.elster.de/

PS: Ein 'Kleingewerbe' gibt es nicht. Evtl. meinst du die Kleinunternehmerregelung nach § 19 Umsatzsteuergesetz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum einen gibt es KEIN Kleingewerbe. Es gibt dir Reglung nach § 19 UstG.

Kleinunternehmerreglung.

Danach wirst du bis zu einem Jahresumsatz von 17.500€ vom der MwST Zahlung freigestellt. Alle anderen Steuerarten und Abgaben bleiben davon unberührt.

Du darfst keine MwST auf deinen Rechnungen ausweisen und du darfst auch deine verausgabte MwST nicht geltend machen.

Auch bei Nutzung dieser Reglung betreibst du ein Gewerbe und du musst eine Gewinn-Verlustrechnung erstellen.

Das FA will eine elektronische Übermittlung mit dem Elsterprogramm.

Deine Gewinne = zuversteuerndes Einkommen ist auf der Anlage EÜR zu übermitteln.

Hast du keine Ahnung davon, hole dir einen Steuerberater, sonst wird das nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?