Steuerkette bei 4 Jahre alten Auto gerissen, VW übernimmt nur einen Teil

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

Volkswagen ist mittlerweile ein riesiger Saustall geworden. Tatsächlich verkauft man nicht ausgereifte Motoren und lässt die Käufer nach einigen zig-Kilometern gerne auf den Kosten sitzen. Die ehemalige VW-Werkstatt meines Vertrauens macht es da nicht anders. Hauptsache NICHTS VERSCHRIFTLICHEN, was den Versuch des Abwimmeln der Fahrzeughalter durch die VW-Fachwerkstatt dokumentiert, scheint die Devise zu sein. Die Kosten für die unterentwickelten Motoren sollen auf den Nutzer übergehen. Eine Kulanz soll möglichst nicht gewährt werden. Ich bin sicher, dass die Mitarbeiter dafür sehr gut geschult.

Ich kann nur jedem raten, die Finger von den VW TSI Motoren zu lassen. Die 1.2-erund 1.4-er sind vor allem dafür bekannt, dass sie durch fehlerhafte Steuerketten zu Motorschäden führen. Die Steuerketten wurden fehlerhaft hergestellt und verschleißen sehr schnell. Im Idealfall ist dann nur die Steuerkette auszutauschen. Das kosten 1600 Euro  plus Mehrwertsteuer. Eine kulante Betrachtung durch VW muss man sich dann erst einmal erkämpfen. Ein kompletter Motorschaden, als Folge des vorherigen Problems kommt ist dann wahrscheinlich. Ich habe einen 1.2 er TSI mit knapp 49000 km und 2012er Baujahr. Nach zwei Werkstattbesuchen bei VW in den letzten zwei Monaten und Reperaturkosten in Höhe von jeweils 900 Euro, kam es jetzt zum Schaden an der Steuerkette. Der VW-Mechaniker möchte jetzt 1600 Euro plus MwSt. haben und gewährt keinerlei Kulanz. Ein bleibender Motorschaden ist aber wahrscheinlich. Das kann man erst sehen, so Volkswagen, wenn die neue Steuerkette eingebaut ist. Der neue Motor wird dann um die 8000 Euro kosten. Mal schauen was daraus wird. Insgesamt wären das dann ca. 12000 Euro Kosten, für ein Jahr Golffahren. 

VW hat einen Teil übernommen aber warum nur einen Teil?

Nach 4 Jahren ist auch dieser Teil nur Kulanz, außer Du hast zusätzlich noch eine Garantie mit abgeschlossen welche jetzt noch greift.

Eine Steuerkette darf tatsächlich nicht schon nach 38t km kaputtgehen, für die Steuerkette sind ganz andere Intervalle vorgesehen.

Wie sieht es denn mit der Gewährleistung oder Garantie aus? Du schreibst das du ihn als jungen Gebrauchten gekauft hast wenn ja wann und hast du noch Gewährleistung oder Garantie? Schau doch mal im Kaufvertrag nach. In dem Fall wenn noch so etwas auf dem Auto ist dann ggf. tatsächlich zum Anwalt.

Wenn nein, dann ist das, obwohl ein Materialfehler Ermessenssache vom Autohaus und VW in wie weit Sie dir entgegenkommen.

Anwalt kannst Du immer noch machen. Ich würde erst einmal die KFZ-Schiedsstelle empfehlen: http://www.kfz-schiedsstellen.de/

Wenn der Bertrieb Mitglied der KFZ-Innung ist, hast Du hier die Möglichkeit, Deine Reparatur und die Kosten neutral prüfen zu lassen. Bei den ca. 130 bundesweiten Schiedsstellen arbeiten häufig erfahrene KFZ-Meister, die Dich vor allem kostenfrei beraten und mit Deiner KFZ-Werkstatt Kontakt aufnehmen. Ich habe vor 2 Jahren sehr gute Erfahrungen mit denen gemacht. Da ging es um was ähnliches, Einbau eines neuen Zahnriemens bei dem Rentner-Audi 100 meines Vaters nach 45.000 km für 1600,--

Rufe bei der 0800VOLKSWAGEN an, das hilft oft das die noch mehr oder sogar alles übernehmen. Ansonsten bist Du mit der Frage bei www.motortalk.de an der richtigen stelle.

Was möchtest Du wissen?