Steuerfreibetrag Student und Gewerbeschein?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt keinen: "Steuerfreibetrag für Studenten."

Bezüglich der Besteuerung ist es egal, ob man Student ist.

Die Einnahmen als Werkstudent werden, vermindert um die Werbungskosten, über die Anlage "N" in die Einkommensteuererklärung gehen.

Als Modell wirst Du entweder angestellt, was wohl eher selten ist, oder das als 450,- Euro Job machen (Arbeitgeber zahlt die Abgaben pauschal, gehen nicht in die Einkommensteuererklärung), oder über eine gewerbliche Tätigkeit, da werden von den Einnahmen die Ausgaben abgezogen udn der Gewinn geht über die Anlage "S" in die Einkommensteuererklärung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich könnte das ja über einen Gewerbeschein abrechnen oder?

Du kannst als Modell sicher angestellt oder selbständig sein.


Oder fällt das verdiente dort dann auch in den Steuerfreibetrag?

Der Grundfreibetrag betrifft das zu versteuernde Einkommen, nicht eine der 7 Einkunftsarten.

Ob du Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit oder aus Gewerbebetrieb, oder aus weiteren Quellen hast, es wird immer alles addiert und dann besteuert.

Außen vor wären nur pauschal besteuerte Minijobs. Als Selbständige hast du natürlich mehr Möglichkeiten zur steuerlichen Gestaltung. Betriebsausgaben können gelegentlich auch mal höher ausfallen. Ich brauch z.B. bald einen neuen Bürostuhl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der Ermittlung des zu versteuernden Einkommens werden alle Einkünfte zusammen gezählt, egal, ob sie aus der Tätigkeit als Arbeitnehmer oder aus einer anderen Tätigkeit (Gewerbeschein) erzielt werden.

Es gibt nämlich für jeden Steuerbürger nur einen Grundfreibetrag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?