Steuerfrei oder nicht?

5 Antworten

Die meisten Zuschläge sind Steuerfrei (Brutto = Netto), nämlich diese, die der Gesetzesgeber vorsieht:

  • Feiertagszuschlag
  • Nachzuschlag
  • Sonntagszuschlag

Andere entsprechen ehr einer freiwilligen Leistung des Arbeitgebers, diese sind zu versteuern und SV zu zahlen:

  • Allgemeine Schichtzuschlag (pro Monat Betrag X für die Schichtbereitschaft)
  • Somstagzuschlag
  • Kindergeldzuschlag

Aber ich kenne das Problem selber als Arbeitnehmer, das viele Arbeitgeber hiermit hoffnungslos überfordert sind und angst haben, etwas falsch zu machen und dann Schadensersatz / Nachzahlungen leisten zu müssen. Zumal es sogar so ist, das wenn die Zuschläge versteuern, sich das Brutto des Arbeitnehmers erhöht und somit auch der Arbeitgeber mehr zahlen muss.

Danke für deine Antwort. Ich habe diesen Monat einen Schlag bekommen... habe extra Nachtschichten gekloppt und hab nichts davon...

0
@Nadinchen86

Das glaube ich dir. Ich musste damals ein Arbeitgeber ausführlich mit dem Gesetzestexten bekannt machen ;-)
Dadurch das auch er Geld gespart hat, haben sich zum Schluss alle gefreut -_-

0

Das kann wohl niemand anderes beurteilen als deine Abrechnungsstelle. Ich bekomme auch Zulagen und bekomme deshalb z.B. ein steuerpflichtiges, sozialpflichtiges und ein Gesamtbrutto separat ausgewiesen.

Trotzdem beziehen sich dann die einzelnenaufgelisteten Abzüge auf die entsprechend ausgewiesenen Bruttobeträge, auch wenn kein extra Rechenweg dafür aufgezeigt wird.

Ich bekomme kein Alg 2 und möchte ich auch nicht. Ich verdiene ja gut. Es geht mir nur um die Lst und SV

ARBEITSLOSENGELD versteuert bei Zusatzeinnahmen?

Hallo Zusammen, eine Frage: Eine Bekannte ist arbeitslos und sie hat zusätzlich Mieteinnahmen. Gehe ich richtig in der Annahme, dass das Arbeitslosengeld in diesem Fall nicht steuerfrei ist, sondern mit den Mieteinnahmen zusammengerechnet wird und die Summe dann Einkommenssteuerpflichtig ist???

DANKE für Eure Infos.

...zur Frage

Mehrere Minijob trotzdem pauschal versteuert?

Hallo ihr Lieben, Wenn ein AN mehrere 450 Euro Basis Jobs hat und das seinem AG nicht sagt, und er auch nicht fragt und beide pauschal versteuert werden was passiert dann? Prüft die Bundesknappschaft das bei jeder neuanmeldung oder kommt das sogar erst bei einer Lohnsteuer Prüfung raus? LG

...zur Frage

Lohnabrechnung Minijob Nachtzuschlag 25% Steuerfrei?

Hallo erstmal,

Habe gerade meine Lohnabrechnung erhalten. Arbeite bei einer Produktionsfirma über einer Leihfirma auf 450€ Basis. In der Lohnabrechnung steht Nachtzuschlag 25% stfr. ? Heißt es das die restlichen 75% versteuert wrrden ? Würde es dann heißen, dass Nachtzuschläge und Sonntagszuschläge versteuert werden obwohl ich Schüler bin und auf 450€ Basis arbeite ?

...zur Frage

Lohnt sich Teilzeitjob plus 450€?

Hallo, Arbeite auf Teilzeit (20h/woche) und möchte mir was dazuverdienen. Jetzt ist meine frage: Sind die 450€ steuerfrei oder werden beide jobs zusammengerechnet? Lohnt sich für mich nur wenn es steuerfrei ist,....danke für eure hilfe!

...zur Frage

Minijob mehr als 50 % vom Lohn für Rentenversicherung abgezogen ist das ein Fehler oder kann das wirklich sein?

Meine Lohnabrechnung: 34,00 Euro Brutto verdient, Rentenversicherung abgezogen 27,63 € übrig bleiben die 6,37 € Netto. Könnte mir bitte jemand erklären, wieso über die Hälfte vom Lohn abgezogen wird? Arbeite ja sowieso nur Stundenweise wieso ziehen die überhaupt Steuer und SV bei Minijob 450 € Basis ab?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?