Steuererstattung und Hartz IV....Hilfeeeeeee

7 Antworten

In eurem (gemeinsamen) Antrag auf Grundsicherung hat ihr unterschrieben, dass ihr unaufgefordert sämtliche Veränderungen anzeigen werdet. Wenn ihr das dann einfach nicht tut, müsst ihr euch nicht wundern, wenn die Leistungen eingeschränkt oder auch ganz eingestellt werden.

Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe,habt ihr gemeinsam ALG - 2 bezogen,nicht nur dein Mann,dein Krankengeld wurde ja auch auf euren Bedarf angerechnet !

Die Krankenkasse hat dir also ab dem 12.04.2014 dein Krankengeld gestrichen,somit haben euch ja Einkünfte gefehlt,die euch das Jobcenter bereiz angerechnet hatte und diese haben eure Leistung in diesem Monat gesenkt.

Im selben Monat hast du dann die 489 € Steuerrückerstattung bekommen und die haben die Einstellung des Krankengeldes wieder ausgeglichen,käme halt auf die Höhe deines dir normalerweise zustehenden Krankengeldes ab dem 12.04.2014 bis zum Monatsende an,ob und wenn ja,wie viel ihr ggf.zurück zahlen müsstet.

Das nicht gezahlte Krankengeld musst du natürlich von den 489 € abziehen,ihr hättet ja dann in diesem Monat 04.zu wenig Leistungen erhalten.

Ich würde jetzt keinesfalls in Panik verfallen und die Steuerrückerstattung an das JobCenter zahlen. Zwar hättet ihr es melden müssen, da aber gleichzeitig das Krankengeld gestrichen wurde, wird die Überzahlung nicht so hoch ausgefallen sein (den Ablehnungsbescheid für das Krankengeld solltet ihr aber unbedingt aufheben). Begründe es doch damit, dass eure Einkünfte etwa gleich geblieben sind und du deshalb bei Antragsabgabe vergessen hast, dass das Geld aus der Steuerrückerstattung und nicht von der Krankenkasse stammte. Falls sie überhaupt danach fragen, denn schlafende Hunde würde ich nicht wecken.

Warte, bis du einen Anhörungsbogen bekommst (das kann auch später sein, falls sie mal einen Check machen) und schreibe es dann so hinein. Bei geringfügiger Überzahlung kommt dann eine Nachforderung, das war´s dann.

Auch, wenn sie noch einmal auf die Steurrückerstattung zurückkommen, würde ich alles so angeben.

Steuererstattung und JobCenter?

Hallo, Ich habe noch einen Vertrag mit einer Firma, der leider am Ende dieses Monates gekündigt wird. Dazwischen habe meine Steuererstattung bekommen also während der Beschäftigungszeit. Im Januar 2016 muss ich zum Jobcenter zurück wenn ich keinen neuen Job finde. Meine Frage lautet darf Jobcenter meine Erstattung bekommen? oder nein weil ich die während meine Beschäftigungszeit bekommen habe. Danke im Voraus

...zur Frage

Wie hoch ist das Krankengeld, wenn man Hartz IV bezieht?

Hallo

ich wollte fragen, wie hoch das Krankengeld ist, wenn man Hartz IV bezieht und man krank geschrieben wird?

Danke!

...zur Frage

Hartz IV und gebuchter Urlaub

Ich studiere im Moment und werde mein Studium im Juni abschließen. Für die Monate Juli und August muss ich zur Überbrückung Hartz IV beantragen. Im September gehts dann weiter mit einem Masterstudium. Nun möchte ich gerne jetzt schon einen Urlaub buchen für eine Woche im Juli. Wie sieht das allerdings aus, wenn ich Anfang Juli Hartz IV beantrage? Kann ich dann einfach so die Woche in den Urlaub fahren? Drei weitere Wochen nach diesem Urlaub hat meine Tochter noch Sommerferien. In dieser Zeit müsste sie auch betreut werden. In dieser Zeit könnte ich dem Arbeitsmarkt auch nicht zur Verfügung stehen. Der Urlaub würde jedoch noch in die Zeit fallen, in der eigentlich noch Kindergarten ist.

...zur Frage

Hartz IV - Einstiegsgeld

Ich bin 60 Jahre und seit 7 Jahren habe ich Hartz IV, also langzeitarbeitlos. Nun beginne ich ab 01. Mai 2014 eine SV-Tätigkeit mit 451 € brutto. Ich habe gehört man kann Einstiegsgeld zusätzlich beantragen. Wie und in welcher Höhe und Zeitraum kann ich Einstiegsgeld beim Jobcenter beantragen. Viele Dank für Antworten im voraus - Tom

...zur Frage

Muss Jobcenter Betriebskostennachzahlung für Vorjahr mit Bezug übernehmen, wenn jetzt berufstätig?

Hallo Community, habe bis Juni 2014 Hartz IV bezogen und bin nun wieder berufstätig (Teilzeit-Job + Mini-Job). Muss das Jobcenter die Betriebskostenabrechnungb aus 2013, die von meinem Vermieter schriftlich angekündigt wurde (mit erheblicher Erhöhung zwischen 200 - 400 € pro Haushalt!), die Kosten übernehmen, wenn ich 2013 und bis Juni 2014 Hartz IV bezogen habe?

Vielen Dank vorab für Eure Hilfe!

SilverMagic

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?