Steuererstattung bei Nutzung des eigenen PKW im Außendienst

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Dazu muss man dem Finanzamt die geschäftliche Nutzung des KfZ nachweisen, also ein Fahrtenbuch führen, dass alle gewerblichen Fahrten von den privaten trennt, nur dann kann man die tatsächlichen Kosten auch absetzen. Die Erstattung der Tankquittungen durch den Auftraggeber ist problematisch, da sich dadurch eine zweckgebundene Verwendung ableitet, man sollte sich also einen Nutzungsaufwand vom Auftraggeber in Form einer Rechnung geben lassen (Anzahl Fahrten/KM --- Gesamtbeitrag)...

Durch den prozentualen Anteil der Nutzung (der sich aus dem Fahrtenbuch ergibt) kann man jede Rechnung des KfZ (Benzin, Ersatzteile, Reparatur e.t.c.) entsprechend absetzen, zusätzlich kann man den Anschaffungswert abschreiben, in seinem Fall dann den Ist-Wert vor der selbstständigen Tätigkeit, allerdings ist die Abschreibung schon etwas komplizierter, sie unterliegt eventuell der Einzelfallprüfung...

Hallo riara, vielen Dank für die Antwort. Mein Freund hat den Wagen gerade erst gekauft. Kann ich den Kaufbetrag als Ist-Wert ansetzen?

0
@Serena92003

Yap, sofern die Anschaffung für die Ausübung der gewerblichen Tätigkeit erforderlich ist. Gilt aber auch für alle anderen Wirtschaftsgüter, die dafür erforderlich sind:

http://www.bundesfinanzministerium.de/nn_96040/DE/WirtschaftundVerwaltung/Steuern/VeroeffentlichungenzuSteuerarten/Betriebspruefung/AfA-Tabellen/005.html

Da bekommst Du die Abschreibungssätze...

Bei einem Gewerbe kann man zudem beim Anschaffungspreis die MwSt rausrechnen, bzw. verrechnet man die gezahlte Steuer mit der eingenommenen Umsatzsteuer...wenn er also eine Rechnung für eine Leistung stellt, dann muss der Auftraggeber z.B. bei einem Betrag von 1.000 Euro, 190 Euro MwSt. draufpacken, die kann man dementsprechend behalten, wenn man im Vormonat 1.000 Euro MwSt für den Erwerb eines KfZ bezahlt hat...

Trotzdem sollte man ab einem bestimmten Umsatz die Hilfe eines Steuerbüros in Anspruch nehmen, denn doppelte Buchführung, Vorsteuer und Einkommenssteuer benötigen eine gute Organisation, im schlimmsten Fall führen Fehler in der Buchführung zu Strafen und oft auch zu Pleiten...:-)

0

Was möchtest Du wissen?