Steuererklärung/Lohnsteuerjahresausgleich/2 Arbeitgeber?

3 Antworten

Wenn er nun online einen Lohnsteuerjahresausgleich ausfüllen will

Lohnsteuerjahresausgleich kann NUR ein Arbeitgeber durchführen.

Der Arbeitnehmer kann (ggf. muss er) eine Einkommensteuererklärung abgeben.

Du kannst addieren, wenn du den Rotz auf Papier machst oder bei Elster einfach jede Bescheinigung einzeln aufnehmen, das Programm addiert dann für dich.

unsinnige wortklauberei ! beamtendeutsch !

der letzte arbeitgeber KANN die gezahlte lohnsteuer zum dez. neu berechnen ,muß nicht .  ohne werbungskosten ,etc .

0
@Kuestenflieger

@küstenflieger: steht wo?

nach 42b EStG ist ein Arbeitgeber bei mehr als 10 Arbeitnehmer VERPFLICHTET ......

und dummerweise hat kevin1905 mit jedem Wort Recht ...

einen Lohnsteuerjahresausgleich kann AUSSCHLIESSLICH der Arbeitgeber durchführen

2

1. Das Ding heißt Einkommensteuererklärung.

2. Nein, er muss es nicht zusammenrechnen. Nachdem die erste Lohnsteuerbescheinigung abgeschrieben wurde kann er eine zweite hinzufügen und die Daten der zweiten Lohnsteuerbescheinigung abklimpern. Das Programm rechnet dann automatisch zusammen.

Eine Einkommenssteuererklärung macht man m.E.n nur wenn an Selbständig ist! Ich habe bereits beides gemacht und mache nun eine LOHNSTEUERerklärung!

0
@Alex1287

Ach Alex, wenn du es besser weißt, warum fragst du dann hier ??
Du hast von Tuten und Blasen offensichtlich Null Ahnung, jedenfalls nicht bei dieser Thematik.

3
@Alex1287

geil .....

hier erklärt Alex1287 einem FINANZBEAMTEN das Steuerrecht ......

3
@Alex1287


Eine Einkommen[s]steuererklärung macht man m.E.n nur wenn an Selbständig ist!

Die macht man bzw. muss man machen, wenn man Einkünfte aus einer der insgesamt sieben Einkunftsarten hat.


Ich habe bereits beides gemacht und mache nun eine LOHNSTEUERerklärung!

Lohnsteuererklärungen gibt es nicht. Die Lohnsteuer ist eine Erhebungsform der Einkommensteuer, siehe §§ 38 ff. Einkommensteuergesetz.

https://www.gesetze-im-internet.de/estg/BJNR010050934.html#BJNR010050934BJNG002908140

3

im formblatt beide werte untereinander angeben ,addieren .

Droht mir eine Steuernachzahlung?

Hallo Zusammen,

ich habe eine Frage zu meinem Lohnsteuerjahresausgleich. Ich habe Steuerklasse I und habe ausschließlich Einkommen aus nichtselbständiger Arbeit d.h. ich gebe eine freiwillige Steuererklärung ab. Ich habe mir im Internet die Einkommensteuertabelle 2011 heruntergeladen, ich habe sie noch mit denen auf anderen Homepages verglichen, es kann sich also nicht um einen Fehler handeln. Von meinem Arbeitgeber habe ich eine elektronische Lohnsteuerbescheinigung für 2011 bekommen. Nun habe ich überrascht festgestellt, dass ich über 2.000 Euro zu wenig Steuern gezahlt habe. Kann das sein? Ich habe im Jahr 2011 ab Juni eine Lohnerhöhung in Höhe von 600 Euro bekommen. Kann das damit zusammenhängen? Normalerweise bekommt man da doch eher noch Geld zurück. In diesem Fall sollte ich dann wohl besser kein Lohnsteuerjahresausgleich für 2011 machen, oder? Weiß das jemand Bescheid?

...zur Frage

Lohnsteuerjahresausgleich oder Steuererklärung oder Einkommensteuererklärung?

Hallo,

Ich will von Vater Staat Geld wieder haben von den steuern die ich bezahlt oder die mein Arbeitgeber für mich bezahlt hat.

Was muss ich den nun ausfüllen ?

  • Lohnsteuerjahresausgleich
  • Steuererklärung
  • Einkommensteuererklärung

    Und was ist der genaue unterschied ?

...zur Frage

Lohnsteuerjahresausgleich vom Arbeitgeber vorgenommen?

Hallo zusammen!

Ich habe mal eine Frage zum Lohnsteuerjahresausgleich. Und zwar arbeite ich neben der Uni und in den Semesterferien bei einer Bank ab und an zahle ich Steuern, die ich mir am Ende des Jahres durch den Lohnsteuerjahresausgleich wieder zurückholen kann. Soweit so gut.

Bisher musste ich den auch immer selber erstellen, einschicken, etc. Dieses Jahr habe ich in meiner Gehaltsabrechnung für Dezember gesehen das mein Arbeitgeber den Lohnsteuerausgleich durchgeführt hat und mir meine bezahlten Steuern mit meinem Dezembergehalt überwiesen hat. Auf einen Anruf in der Personalabteilung erfuhr ich, dass das aber nicht meinen Lohnsteuerjahresausgleich ersetzt und ich den auch machen soll.

Aber ich habe doch bereits alle Steuern wieder zürückerhalten - warum sollte ich das dan tun?

Also hier nochmal die Fragen:

  • Seit wann und warum übernimmt der Arbeitgeber die Steuererklärung?
  • Warum sollte ich noch eine eigene Steuererklärung machen?

Wäre super wenn wir jemand helfen könnte!

Vielen Dank

...zur Frage

Steuererklärung Erstattung sinkt bei 2. Lohnsteuerbescheinigung?

Hallo,

Ich habe meine Lohnsteuererklärung für 2017 vervollständigt und und meine Angaben mehrfach geprüft. Ich habe in dem Jahr meinen Arbeitgeber gewechselt und habe deswegen 2 Lohnsteuerbescheinigungen.

Wenn ich nun die 2. Bescheinigung ausfülle sinkt die Erstattung komischerweise stark.

Unter welchen Umständen kann sowas denn sein? Wenn ich nur die erste Bescheinigung ausfülle ist meine Erstattung wesentlich höher.

...zur Frage

Steuererklärung Fahrtkosten kompliziert

Hallo,

ich bin Mutter, verheiratet und arbeite 2 ganze Tage in der Woche (Festanstellung) meine Steuer klasse ist 5 Die Hauptzentrale meines Arbeitgeber ist 34 km von mir entfernt. Ich arbeite teilweise aber in der Aussenstelle in meinem Ort (1km entfernt.) Bisher habe ich keine Fahrtkosten bei unserer Steuer geltend gemacht, weil ich ja die meiste Zeit bei uns im Ort tätig bin. Doch für ca. 30 Tage im Jahr fahre ich auch mit meinen Privat PKW in die Hauptzentrale. Nun meine Frage: Kann ich das in der Steuererklärung so geltend machen?

Auf dem Ausdruck der elektr. Lohnsteuerbescheinigung steht als Anschrift meines AG die der Hauptzentrale!

Vielen Dank schon mal,über hilfreiche Antworten würde ich mich sehr freuen!

LG Maria

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?