Bekommt man Kosten für Werbung bei der Steuererklärung zurück?

2 Antworten

Da die 1.000 euro eine Pauschale sind, werden sie prinzipiell bereits im Lohnsteuerabzugsverfahren berücksichtigt! Das bedeutet, dass deine Steuererstattung eine andere Ursache hat, als diese Pauschale. Theoretisch solltest du nichts nachzahlen und nichts wiederbekommen, wenn lediglich die Pauschale angesetzt werden kann. Theorie und Praxis liegen aber manchmal weit auseinander...

Sollte sich zum Beispiel dein Lohn innerhalb eines Jahres verändert haben, lohnt sich (in der Regel) eine Steuererklärung.

Grundsätzlich bekommt man im Rahmen der Einkommensteuererklärung maximal den Betrag wieder, den man als Lohnsteuer und SoliZuschlag gezahlt hat.

Wenn Du also nur 300 Euro Lohnsteuer gezahlt hast, kannst Du maximal 300,- Euro vom Finanzamt zurückbekommen.

Die Werbungskostenpauschale anzusetzen ist genau richtig. ABER:

Werbungskosten (und Sonderausgaben etc.) senken zunächst mal das zu versteuernde Einkommen.

Beispiel (einfach gehalten): Einkommen 2012: 10.000,- Euro Abgeführte Lohnsteuer: 1.000,- Euro

Ansetzbare Werbungskosten (und Sonderausgaben usw.): 1.000,- Euro

Führt zu: Zu versteuerndes Einkommen: 9.000,- Euro Darauf berechnete Lohnsteuer: 850,- Euro

Ergo: Tatsächlich gezahlte Lohnsteuer (1.000,- Euro) minus berechnete Lohnsteuer (850,- Euro) = 150,- Euro Rückerstattung.

ACHTUNG: Die o.g. Zahlen sind fiktiv und dienen nur als Beispiel.

Grüße

Torsten

Steuererklärung: was bekomme ich ungefähr zurück?

ich habe noch nie eine Steuererklärung gemacht und würde gerne mal wissen, mit was ich etwa rechnen kann.

ich bin normal angestellt, steuerklasse 1 und habe nur mein normales einkommen.

Sagen wir ich verdiene im Jahr 42.000€ Brutto und zahle demnach ca. 7300 lohnsteuer, 400 Soli und 580 Kirchensteuer.

Absetzten kann ich nach Abzug der 1000€ Pauschale noch 2000€

Mit was kann ich dann etwa rechnen? Mir ist klar dass man das nicht genau sagen kann, aber so ungefähr sollte das doch möglich sein, oder?

Gibt es vielleicht auch einfach eine Faustformel?

...zur Frage

Steuerrückzahlung, absetzbare Kosten höher als gezahlte Lohnsteuer

Hallo :)

Ich habe eine Frage zur Steuerrückerstattung. Und zwar habe ich mal gelesen, dass die Gutschrift sich aus den gezahlten Steuern und den zuviel gezahlten Steuern berechnet.

Bei mir wird es für die Steuererklärung 2014 nun so aussehen, dass ich nur das 1. Halbjahr arbeite, weil ich danach eine Ausbildung (ohne Einkommen) beginne. Also zahle ich auch nur das 1. Halbjahr Lohnsteuer. Allerdings werden die absetzbaren Kosten (Bewerbungsverfahren, Ausbildung, Fahrtkosten etc) ca 5-10 mal höher sein, als die in diesen 6 Monaten gezahlte Lohnsteuer. In dem Fall kann das ja auch das nächste Jahr/die nächsten Jahre angerechnet werden.

Aber wie sieht das dann für die Steuererklärung 2014 aus? Bekomme ich dann mit der Steuererklärung die gezahlte Lohnsteuer zurück? Oder habe ich da gerade einen Denkfehler?

Danke für eure Hilfe :)

...zur Frage

Bekomme ich Lohnsteuer komplett zurück?

Guten Abend. Habe dieses Jahr das erste Mal mehr als auf 450€ Basis gearbeitet und überlege nun gerade, ob ich meine Lohnsteuer dann nächstes Jahr tatsächlich komplett zurückbekomme, wenn ich die Steuererklärung mache. Mein gesamt Brutto wird sein: 9.051€

Abzüglich der Werbungskostenpauschale von 1000€ wären es also 8.051€ und damit unter der Lohnsteuerfreigrenze für 2016.

Würde ich dann also meine gezahlte Lohnsteuer (575€) komplett zurückbekommen, oder habe ich irgendwie einen Denkfehler drin? Vielen Dank schonmal!

...zur Frage

Krieg ich wohl etwas wieder bei Stuererklärung?

War noch letzes Jahr in der Ausbildung, habe aber trotzdem über 300€ Steuern gezahlt (im Jahr)

Fahre 10km zur Arbeit und hab ein versichertes Auto

Werde ich wohl etwas zurück bekommen, wenn ich eine Steuererklärung mache ?

und wenn ja wie viel wohl ca ?

...zur Frage

Fortbildungskosten unter 1000 Euro in Steuererklärung angeben?

Hallo,

ich mache derzeit meine Steuererklärung von 2015.

In diesem Jahr hatte ich aufgrund einer Weiterbildung 1000 Euro für mein Meisterbafög zurück zu zahlen.

Sollte ich das angeben oder lohnt sich das nicht wegen dieser 1000 Euro Pauschale?

...zur Frage

Muss ein Firmenwagen der mit 1% Versteuert wird in der Steuererklärung angegeben werden?

Hallo, undzwar bin ich gerade dabei meine Steuererklärung für 2017 zu machen. Ich habe einen Firmenwagen der schon jeden Monat in der Lohnabrechnung mit 1% versteuert wird.

Meine Frage ist jetzt ob ich den Firmenwagen in der Steuererklärung angeben MUSS. Oder, ob ich den einfach weglassen kann und von der normalen Werbungskostenpauschale i.H.v. 1000 € profitieren kann?

Der Firmenwagen wurde an, ab gemeldet etc. und die wollen so viele Angaben wissen, dass das viel zu viel aufwand wäre..

Also, wenn der eh schon immer mit 1% versteuert wird und ich KEIN Fahrtenbuch nutze, muss ich den angeben oder kann ich den Posten einfach weglassen?

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?