Welche Formulare brauche ich als Kleinunternehmen bei der Steuererklärung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

muss ich noch irgendetwas beachten?

Dass bei Gewinneinkünften von mehr als 410 € (anstelle von Papierformularen) die elektronische Form vorgeschrieben ist weißt du sicher...

Umsatzsteuererklärung

Einkommensteuer-Erklärung mit Anlage VOR, Anlage N und Anlage G

Wenn du so am Anfang stehst und von der Kleinunternehmerregelung Gebrauch machst - warum verwendest du dann das Umsatzsteuerformular?

weil das Formular abgegeben werden MUSS?

wie soll das Finanzamt sonst die Umsatzgrenze prüfen?

1

Der Umsatz geht aus der Gewinnermittlung hervor.

Umsatzsteuer hat mit Vor- und Mehrwertsteuer zu tun. Bei Inanspruchnahme der Kleinunternehmerregelung wird ohne Mehrwert-Steuer gearbeitet.

0
@Neuundgierig

@Neuundgierig:

  • Auch Kleinunternehmer nach 19 (1) müssen eine Umsatzsteuererklärung einreichen (was glaubst du, wen die Zeilen 22-25 im Formular sonst betreffen) ? 
  • Die Verpflichtung ergibt sich aus § 18 Abs. 3 UStG "Der Unternehmer hat...für das Kalenderjahr...".
    Eine Ausnahme für Kleinunternehmer findet man dort nicht !
  • Falls du einem Finanzministerium mehr traust, findest du die Antwort unten auf dieser FAQ-Seite

    http://www.fm.nrw.de/allgemein\_fa/steuerzahler/fragen/20\_faq\_ust/25\_ust.php

0

@ NickgF: Ich werds meinem Amt mitteilen, dass sie das Formular 'Umsatzsteuererklärung' von mir zu verlangen haben.

0
@Neuundgierig

Die Außenstelle hinter den 7 Bergen ? :-)

Theorie und Praxis (= riesiger Arbeitsdruck). Wenn da ein Bearbeiter entscheidet "Die eigentlich fehlende Umsatzsteuererklärung forder ich jetzt nicht extra noch mal an" - tja dann ist das eben so...

0

Nix mit hinter den 7 Bergen, gar nix! Geberland beim Länderfinanzausgleich. Aber: keine Umsatzsteuer, keine Erklärung.

0

Was möchtest Du wissen?