Welche Formulare brauche ich als Kleinunternehmen bei der Steuererklärung?

3 Antworten

muss ich noch irgendetwas beachten?

Dass bei Gewinneinkünften von mehr als 410 € (anstelle von Papierformularen) die elektronische Form vorgeschrieben ist weißt du sicher...

Umsatzsteuererklärung

Einkommensteuer-Erklärung mit Anlage VOR, Anlage N und Anlage G

Wenn du so am Anfang stehst und von der Kleinunternehmerregelung Gebrauch machst - warum verwendest du dann das Umsatzsteuerformular?

weil das Formular abgegeben werden MUSS?

wie soll das Finanzamt sonst die Umsatzgrenze prüfen?

1

Der Umsatz geht aus der Gewinnermittlung hervor.

Umsatzsteuer hat mit Vor- und Mehrwertsteuer zu tun. Bei Inanspruchnahme der Kleinunternehmerregelung wird ohne Mehrwert-Steuer gearbeitet.

0
@Neuundgierig

@Neuundgierig:

  • Auch Kleinunternehmer nach 19 (1) müssen eine Umsatzsteuererklärung einreichen (was glaubst du, wen die Zeilen 22-25 im Formular sonst betreffen) ? 
  • Die Verpflichtung ergibt sich aus § 18 Abs. 3 UStG "Der Unternehmer hat...für das Kalenderjahr...".
    Eine Ausnahme für Kleinunternehmer findet man dort nicht !
  • Falls du einem Finanzministerium mehr traust, findest du die Antwort unten auf dieser FAQ-Seite

    http://www.fm.nrw.de/allgemein\_fa/steuerzahler/fragen/20\_faq\_ust/25\_ust.php

0

@ NickgF: Ich werds meinem Amt mitteilen, dass sie das Formular 'Umsatzsteuererklärung' von mir zu verlangen haben.

0
@Neuundgierig

Die Außenstelle hinter den 7 Bergen ? :-)

Theorie und Praxis (= riesiger Arbeitsdruck). Wenn da ein Bearbeiter entscheidet "Die eigentlich fehlende Umsatzsteuererklärung forder ich jetzt nicht extra noch mal an" - tja dann ist das eben so...

0

Nix mit hinter den 7 Bergen, gar nix! Geberland beim Länderfinanzausgleich. Aber: keine Umsatzsteuer, keine Erklärung.

0

Einkommensteuererklärung privat/gewerblich?

Hallo, ich bin selbstständig, weiß zum jahresende, brauche ich die umsatzsteuererklärung und die gewerbesteuererklärung die ich beide kann. leider brauche ich auch eine einkommensteuererklärung. ich mache das mit elsterformular und finde dort nur eine private einkommenssteuererklärung. kann mir jemand sagen ob es eine steuererklärung rein für das unternehmen gibt oder ob es die private ist und ich private und geschäftliche ein und ausgabe dort einschreiben muss.

ich freu mich über eine gute antwort.

...zur Frage

Angaben in der Steuererklärung unter Berücksichtigung der Kleinunternehmerregelung?

Ich bin gerade dabei meine erste Steuerklärung zu machen und nutzt hierfür die Online-Software „Smartsteuer“.

Ich bin Vollzeit angestellt, habe aber zusätzlich ein Gewerbe (Kleingewerbe/Kleinunternehmerregelung).

Bezieht sich die Steuererklärung nur auf das Gehalt aus meinem Angestelltenverhältnis oder muss ich hier auch die Einnahmen/Ausgaben aus meinem „Kleingewebe“ abgeben.

Für das „Kleingewebe“ muss ich ja Einkommensteuer an das Finanzamt bezahlen. Diese Erklärung mache ich ja gesondert, da dies nichts mit meinem Angestelltenverhältnis zu tun hat. Oder?

Möchte eventuelle Nachteile vermeiden und bitte euch, mir den besten Lösungsvorschlag zu beschrieben.

Außerdem würde ich mich über wichtige Tipps zu Steuererklärung (auch bezüglich der Smartsteuer-Software) freuen.

...zur Frage

In Teilzeit fest angestellt (50%) und zusätzlich Kleinunternehmen anmelden, was ändert sich an den KV-Beiträgen und der Steuer?

Ich werde demnächst in Teilzeit (20St/Wochen) fest arbeiten und da ich ein kleines Kind habe, daher nicht in Vollzeit tätig sein kann und mir das Einkommen so nicht ausreicht, würde ich gerne ein "Einzelunternehmen" gründen welches wenn möglich der Kleinunternehmerregelung unterliegen soll. Ich weiß zunächst überhaupt nicht ob ich damit Geld verdienen werde oder eben nicht und kann da keine Prognosen machen (es handelt sich um Beratung und Dolmetschen für Ausländer).

Wenn ich also beim Gewerbeamt das Kleinunternehmen anmelde und zunächst keinen Kunden habe aber ab Oktober anfange fest in Teilzeit (50%) zu arbeiten, wie wirkt sich dies auf meine Steuern aus und auf meine KV-Beiträge? Als Kleinunternehmer darf man ja bis 17000€ Umsatz steuerfrei erzielen und wie ist das wenn man aus der Teilzeitanstellung etwa 14500€ brutto im Jahr verdient?

...zur Frage

Ist Anlage G der Steuererklärung für Kleinunternehmen ausreichend?

Wenn neben der hauptberuflichen Tätigkeit ein Kleinunternehmen betrieben wird, ist dann für die Steuererklärung Anlage G ausreichend? Oder muss eine EÜR zusätzlich eingereicht werden? Hintergrund meiner Frage ist der Hinweis des Finanzamtes zu einer eingereichten Steuererklärung: "Für 2011 liegen weder eine Anlage G noch eine Gewerbesteuerklärung oder eine Gewinnermittlung vor."

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?