Steuererklärung: Was tun wenn sich ein Arbeitstag bei zwei Arbeitgebern überschneidet?

3 Antworten

Gegenfrage: Wo ist das Problem? Du hattest doch anscheinend deinen Resturlaub genommen, sodaß du an diesem einen Tag tatsächlich nur bei deinem neuen Arbeitgeber tätig war. Es ergeben sich daraus steuerlich keinerlei Folgerungen, soweit ich das sehe.

Allerdings steht auf den jeweiligen Steuerbescheiden beider Firmen ja das Datum. (Firma 1: xx-15.12 und Firma 2: 15.12-xx) Da kann ich ja nicht einfach bei der Erklärung andere Daten angeben.

0
@Lua27

Doch, kannst du. Wenn das FA Fragen hat, wird es dich deshalb kontaktieren und du kannst das denen erklären.

0
@Lua27

Dann gib einfach die Daten so an, irgendwelche Auswirkungen hat das nicht.

0

Die Daten aus den Lohnsteuerbescheinigungen werden 1:1 in die Einkommensteuererklärung übermittelt. Da die Arbeitgeber die Lohnsteuerbescheinigungen elektronisch an die Finanzverwaltung übermiteln müssen, liegen die Beschäftigungszeiträume ohnehin beim Finanzamt vor.

Durch die Abgabe der Steuererklärung wird die Einkommensteuer für den entsprechenden Veranlagungszeitraum nun abschließend ermittelt. Die Überschneidung der Beschäftigungen spielt dabei keine Rolle mehr.

Hat steuerlich keine Auswirkung - die Daten sind so einzutragen wie sie bescheinigt wurden, haben die Schergen des Staates noch Fragen, dann melden die sich schon bei dir...

400 Euro Job überschneidet sich mit neuem 450 Euro Job

Hallo,

ich habe ein Problem..... z.Z. habe ich eine Anstellung in einem Unternehmen, auf 400,-.

Diese werden auch voll ausgezahlt. Diesen habe ich zum 30.6.2013 gekündigt. Mein Arbeitgeber war über meine Kündigung ziemlich sauer, und lässt mich nun durch Resturlaub (und angefallene Überstunden) erst zum 16.7.2013 aus dem Vertrag raus.

Zuvor hatte ich jedoch in einem neuen Unternehmen, einen neuen Vertrag zum 1.7.13 unterschrieben.( da mir mein noch Chef mündlich mitteilte, das das mit dem 30.6.13 o.k. geht ) Nun werden sich ja beide Jobs überschneiden....dort kann ich auch zu keinem späterem Zeitpunkt anfangen!!

Am 30.6.13 soll ich laut der Aussage meines noch Chefs den Lohn für Juni und den Rest aus Juli bis zum 16.7. erhalten. Mir ist vollkommen klar, das ich dann sozialversicherung ect. bezahlen muß, und wohl in Klasse VI rutschen werden... (dann ist das so...) Besagter Arbeitgeber möchte jedoch meinen Lohn für Juli nicht versteuern, da ich ja bei ihm als 400,- Joberin einen Vertrag habe, und dies nicht sein Problem ist :-( (kann ich ja auch verstehen...) Hätte auch auf den Lohn bis zum 16.7. verzichtet, aber wie gesagt, er ist sauer das ich gehe, und sehr unkooperativ....

Meine Frage ist nun, wie verhalte ich mich richtig??? Muß ich etwas unternehemen, oder wird die ,Sache` bei der Steuererklärung für 2013 einfach verrechnet???? (muß ich wohl dann nachzahlen..)

würde mich über Antworten sehr freuen! DANKE!

...zur Frage

Nebenjob auch in die Steuererklärung?

Hallo alles zusammen,

ich habe letztes Jahr hauptberuflich bei 3 verschiedenen Arbeitgebern gearbeitet. Nebenbei habe ich stets beim selben Arbeitgeber, geringfügig gearbeitet. Habe so um die 100-200€ monatlich dazu verdient.

Muss ich das ebenfalls in meiner Steuererklärung mit angeben?

Danke für eure Hilfe

...zur Frage

2 Jobs in einem Monat? Wie in der Steuererklärung machen?

Hallo ich habe seit 1.1.2015 bis 30.9.2015 Vollzeit gearbeitet habe dann am 25.8.2015 zum 30.9.2015 gekündigt ich war dann frei gestellt bis dahin weil ich noch Urlaub hatte und Überstunden.
Ich habe dann am 1.9.2015 eine andere Vollzeit stelle angenommen musste aber mit der Steuerklasse 6 einsteigen und nicht wie gehabt mit der 3.
Man sagte mir das ich das Geld über die Steuererklärung zurück holen könnte.
Und jetzt meine Frage kann mir jemand hier helfen bzw. weis jemand wie ich es bei der Erklärung angeben soll?

...zur Frage

Umzugskosten aus einer WG und Steuererklärung?

Hallo, Bräuchte kurz Hilfe bei der Steuererklärung...

Bin 2013 in eine WG gezogen aus beruflichen Gründen. Hab damals noch keine Steuererklärung gemacht. 2015 unbefristeten Vertrag bekommen und 2 Monate später schon umgezogen. Jetzt bin ich an der Steuererklärung dran... Kann ich die Umzugskosten aus beruflichen Gründen eintragen? Wenn ja ist die Begründung 'Umzug in die endgültige Wohnung' ausreichend? Hab in einer WG gewohnt, wo wir nur Badezimmer teilten, andere Zimmer abgeschlossen. Zählt es dann als eigener Haushalt?

Wäre für ne hilfreiche Antwort dankbar!

...zur Frage

Steuererklärung Grundfreibetrag?

Wollte soeben eine Steuererklärung machen für das Jahr 2014 mir ist aber aufgefallen, dass ich ja mehr als 8800€ brutto im Jahr verdient habe. Liege bei 12,7 tausend. Lohnt es sich trotzdem eine Steuererklärung zu machen ? Oder muss ich am Ende nur noch draufzahlen ?

...zur Frage

Steuererklärung für den Verein

als Vereinsvorsitzender muss man für Verein Steuererklärung machen. Muss ich dann automatisch für mich selber als Privat Person auch Steuererklärung machen???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?