Steuererklärung und Grundsteuer in einer Mietwohnung

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Grundsteuer kannst du nicht geltend machen, die gehört zu Kosten der privaten Lebensführung.

Mietest du die Wohnung aus anderen als privaten Zwecken? Wenn du zum Beispiel von dort aus freiberuflich tätig bist kannst du die Kosten uU als Werbungskosten ansetzen.

Wenn die Wohnung nur privat genutzt wird, also ausschließlich zum Bewohnen, dann geht da nichts.

Selbes gilt für die Brandversicherung. Sachversicherungen können im privaten Bereich nicht abgesetzt werden.

Die private Haftpflichtversicherung kannst du geltend machen. Kommt jetzt auf den Veranlagungszeitraum an, glaube 2009 gehörts in die Anlage Vorsorgeaufwand.

Das Finanzamt kanns immernoch rausstreichen wenn sie's dort anders sehen. Also eintragen kann nicht schaden =)

Laut Betriebskostenverordnung kann der Vermieter diese "Kosten" auf den Mieter umlegen. Du kannst es allerdings nicht in deiner Steuererklärung absetzen. sry, aber so ist es.

Grundsteuer kann nicht geltend gemacht werden. Auch andere Versicherungen aus einem Mietverhältnis und andere Kosten werden bei der Steuererklärung des Mieters nicht anerkannt. Ausnahmefall: Zweitwohnung, die vom Finanzamt anerkannt ist. Dort fallen diese Kosten unter die Geamtkosten, die steuermindernd ansetzbar sind.

Was möchtest Du wissen?