Steuererklärung Student? halbes Jahr Student/ halbes Jahr voll Berufstätig

2 Antworten

deine letzte überlegung ist richtig. es geht immer ums ganze jahr. gesammte einnahmen eines jahres abzgl. werbungskosten des ganzen jahres. was übrig bleibt, wird versteuert. (sonderausgaben wie versicherungen und sowas werden natürlich auch noch berücksichtigt).

Bei Steuererklärungen mit kühlem Kopf arbeiten. dann: siehe Elster.de ! Über die dortige Hilfefunktion werden alle offenen Fragen detailliert und verständlich erläutert. Wenn das Einkommen nach Abzug aller berufsbedingten Kosten 8004,-EURO/jahr nicht übersteigt, werden keine Lohnsteuern erhoben bzw. bereits gezahlte wieder erstattet.

Das Problem ist ja, dass ich in den letzten 6 Monaten normal verdient habe und somit weit über die 8000€ komme!

0

Besser hätt ichs auch nicht sagen können. Gib bei Elster alles ein und geh auf den kleinen Taschenrechner, da bekommst Du dann die Ausrechnung. Damit bist du dann auf der sicheren Seite. Aber m.E. ist das alles schon i.O Also nur Mut keine Sorge

0

Steuererklärung als Auszubildender bei mind. 20.000km im Jahr?

Lohnt es sich eine Steuererklärung abzugeben wenn man im Jahr über 20.000 km im Jahr fährt?

...zur Frage

Vollzeitjob als Student in den Semesterferien (auch Ausland)

Folgende Details zu mir:

  • Student
  • Familienversichert (Krankenkasse)
  • keine Kirchensteuer
  • kein Bafög
  • kein regelmäßiges Einkommen
  • ledig
  • Wohnort: beid en Eltern

Plan für dieses Jahr:

  • 2 Monate Vollzeitjob in den ersten Semesterferien (brutto: sagen wir 1200€ / Monat)
  • 2 Monate Vollzeitjob im Ausland (Schweiz) in den zweiten Semesterferien (brutto: ?)

insgesamt wird es aber 8000 € / Jahr nicht übersteigen.

Frage:

Kann mir jemand bitte sagen, welche Steuerklasse ich bin (ich nehme an 1). Und welche Steuern ich zu zahlen habe. Ich habe von Sonderregelungen gehört mit in den Semesterferien Vollzeit arbeiten, etc. Außerdem würde ich gerne wissen, wie sich das mit dem Ausland verhält. Ich will wissen, was ich mache, wenn ich 450€ / Monat überschreite, und wo ich was angeben und ausfüllen muss, und wie viel mir dann Effektiv zur Verfügung stehen (ungefähr).

Vielen Dank. (Ich habe im Rest des Internets nur Widersprüche gefunden, beamtendeutsch oder veraltete angaben, deswegen stelle ich die Frage jetzt hier.)

...zur Frage

Wie hoch sind die Abzüge bei Werkstudenten?

Hallo. Wie viel Geld muss man denn für Sozialversicherungen und Steuern abführen wenn man als Werkstudent brutto 15 € pro Stunde bekommt bei 20 Std. pro Woche? Das wären etwa 1200 € pro Monat, 15.000 pro Jahr. Ich bin bereits 25, zahle also KV-Beiträge. Ich glaube Rentenversicherung käme hinzu. Nach Einkommensteuer-Grundtabelle müsste ich ja etwa 1400 € Steuern zahle... Aber das weiß bestimmt jemand besser. Worauf ich hinaus will: Wie viel würde ich denn pro Stunde netto bekommen?

...zur Frage

Steuererklärung "festgesetzt werden" 1000€ mehr als letztes Jahr?

Ich bin gerade dabei meine Steuererklärung für 2017 zu machen.

Nachdem ich soweit fertig war konnte ich am Ende mir eine Steuerberechnung anschauen. Dort stehen jetzt bei "festgesetzt werden" 1000€ mehr als im Vorjahr. Wie kann das sein? Wenn das so bleibt müsste ich nachzahlen was ich sonst noch nie musste. Bruttolohn, Soli und Lohnsteuer hab ich richtig eingegeben.

...zur Frage

Was muss ich bei der Steuererklärung als Student beachten?

Hallo alle zusammen!

Ich bin Student und hab keinerlei Einkünfte, aber viele Ausgaben. Habe früher schon gearbeitet. Muss ich bei der Steuererklärung etwas beachten und lohnt sich das? Was kann ich alles absetzen und wie kann ich viel herausholen? Kann ich auch Fahrtkosten (Öffentliche Verkehrsmittel) angeben die nicht in dem Semesterticket enthalten sind? Und kann man das Semesterticket selbst absetzen? Krankenkassenkosten? bin nämlich selbst versichert?

Vielen Dank.

...zur Frage

Steuern und Krankenversicherung zahlen als Student - wer kann mir helfen?

Ich bin Student und verdiene sehr unterschiedlich zwischen 200 und 800 € im Monat. Momentan bin ich 23 Jahre alt und bei der Familienversicherung meines Vaters mitversichert. 1. Gehe ich recht in der Annahme, dass ich ab 4860 € pro Jahr den Krankenkassenbeitrag selbst zahlen muss und ab 8130 € pro Jahr Steuern zahlen muss? 2. Dieses Jahr werde ich in jedem Fall unter den 8130 bleiben und in jedem Fall über die 4860 kommen. Wie läuft das? Muss ich jetzt bei der Krankenkasse anrufen und dann die 70,xx € pro Monat für ein ganzes Jahr (2015) nachzahlen ?????!!!!! oder reicht es, wenn ich anrufe, sobald ich diese 4860 überschreite und muss AB dann zahlen? 3. Erhält mein Vater noch Kindergeld, wenn ich meine Krankenversicherung selbst bezahlen muss? 4. Wenn ich definitiv nicht ÜBER diese 8130 bei Steuern komme, muss ich mich dann trotzdem irgendwie mit einer Einkommenssteuererklärung beim Finanzamt melden oder muss ich das erst machen, wenn ich drüber bin? Ich kenne mich leider nur sehr schlecht aus... danke !!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?