Steuererklärung richtig verfassen für Azubis?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hast du denn überhaupt Steuern bezahlt? Bei einem Azubi ist das eher ungewöhnlich

Was dir abgezogen wurde sind die Sozialabgaben. Davon bekommst du nichts zurück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du 611 € Brutto bekommst, dann kannst du dir das Ausfüllen einer Einkommensteuererklärung sparen, denn dann zahlst du keine Lohnsteuer.

Als Lediger mit Steuerklasse I beginnt die Lohnsteuerpflicht bei rd. 960 € monatlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kontraheld
16.08.2016, 19:27

Ich kann aber trotzdem unkosten die ich wegen der Ausbildung hatte zurückholen oder?

0

Bei 611 Euro brutto wäre meine erste Frage, wieviel Lohnsteuer du überhaupt bezahlt hast? Denn erst ab ca. 970 Euro brutto muss man Steuern zahlen. Zahlt man Lohnsteuer, kann man Fahrtkosten und ggf auch Ausbildungskosten absetzen. Zahlt man keine, dann nicht.  Die Mehrwertsteuer gibt es nicht zurück, dieser Bereich gehört in das Gewerbe. 

Kauft eine Firma z.B. Materialien für den Betrieb, muss die Mehrwertsteuer nicht gezahlt werden. Für Arbeitnehmer gilt dies aber nicht. 

Man füllt Anlage N und den Mantelbogen aus. 

Es ist halt so (mal pauschalbeispiel), jemand verdient 30 000 Euro im Jahr und zahlt sagen wir mal 5000 Euro steuern. Jetzt hat derjenige aber 6000 Euro an Fahrtkosten. Dann muss er nur 24 000 versteuern statt 30 000 Euro und dadurch weniger Steuern zahlen (sagen wir mal 800 Euro). Hängt auch vom Steuersatz ab. Die 800 bekommt er dann raus und auch Kirchensteuern und Soli. Mit Ausbildungskosten läuft es ähnlich. 

Es gibt Grundfreibeträge und da du drunter liegst, zahlst du keine Steuern. Selbst wenn du was absetzen kannst, ändert sich an der Steuer dann nicht, da es weniger als Null einfach nicht gibt. Daher gibt es auch nichts raus. erst wenn man genug verdient.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Steuererklärung für 2016 kann man frühestens im März 2017 machen

Sammle alle Kassenbon von deinen Ausgaben bis Ende des Jahres

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kontraheld
16.08.2016, 19:32

Ich weiß, ich kann sie ja jetzt schon einmal bis Dato ausfüllen und dann nächstes Jahr abgeben

0
  • Arbeitsbekleidung und Büromaterial bekommst Du grundsätzlich nicht erstattet. Diese kannst Du bestenfalls steuermindernd geltend machen, bezahlst für diese Ausgaben also keine Einkommensteuer.
  • Die Umsatzsteuer ("Mehrwertsteuer") hat mit Deiner Steuererklärung rein gar nichts zu tun. Als Arbeitnehmer bekommst Du die auch nie zurück.
  • Kassenbons (Belege) legst Du als Original bei. Das Finanzamt schickt Dir die nach Prüfung wieder zurück.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls du wirklich Lohnsteuer, Kirchensteuer oder den Solidaritätszuschalg zahlen solltest, würde ich dir die verinfache Erklärung empfehlen.
Das Feld für die Webungskosten wird wahrscheinlich so eng sein, weshalb du ein gesondertes Blatt mit der Berechnung der Werbungskosten beifügen solltest.
Hast du noch Vermögenswirksame Leistungen? Dann leg ne Anlage VL auch hinzu.

Beachte: du kriegst deine Werbungskosten nicht im vollen Umfang zurückerstattet.
Die festgesetzte Steuer mindert sich nur und daraus ergibt sich wie viel du erstattet bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lohnt sich für dich nicht. Hast keine Steuern gezahlt, bekommst also nichts zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da gibt es die lohnsteuerhilfe - viellcht gehst du da am besten mal hin - die kosten nicht sehr viel aber da hast du dieselbe beratung wie bei einem steuerberater

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
16.08.2016, 19:24

Den Weg kann er sich sparen. Bei dem von ihm angegebenen Bruttolohn zahlt er keine Lohnsteuer.

0

Zahlst du denn überhaupt Steuern? Wer zahlt denn die Arbeitskleidung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welche Steuerabzüge hast Du denn bei 611 € brutto? Bist Du in Steuerklasse VI?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kontraheld
16.08.2016, 19:25

Ich bin Steuerklasse 1
und habe keine Ahnung
Auf den Lohnabrechnungen die ich am Ende des Monats erhalte stehen aber diverse Steuerabzüge

0
Kommentar von Kontraheld
16.08.2016, 19:31

Ich hab jetzt nachgeschaut und die letzte Lohnabrechung vor mir liegen, da steht "Steuerrechtliche Abzüge 116,73€"

0

Was möchtest Du wissen?