Steuererklärung für Studenten / Schüler

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Steuererklärung ist immer gleich, da gibt es keine Unterschiede, ob du nun studierst oder nicht. Du kannst wie gewohnt Fahrkosten ansetzen. Das Problem ist eher, dass du, wenn du studierst meist nicht genug Einkommen erzielst, um überhaupt Steuern zu zahlen und ohne welche zu zahlen, kann man auch keine erstattet bekommen. Es gibt zwar bei Werbungkosten die Möglichkeit eines Verlustvortrages (evtl. sogar Verlustnachtrag bei dir, da du ja vorher Steuern bezahlt hast), aber dann bekommst du auch erst was raus, wenn du wieder ausreichendes Einkommen erzielst irgendwann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei einem Zweitstudium kann man die Kosten des Studiums (nicht die normalen Lebenshaltungskosten) als vorweggenommene Werbungskosten für den späteren Beruf ansetzen.

Man gibt also in der Anlage N die Werbungskosten ein und diese werden dann quasi "notiert", damit sie evtl. eine spätere Einkommensteuerlast reduzieren.

Zurück bekommst du garnichts, weil du ja nichts bezahlt hast!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

zahlst du überhaupt steuern als student? Wenn ja, kannst du vieles genauso absetzen. Da unterscheidet sich wenig.

Zweitstudium? Du machst dein erstes Studium nach deiner Ausbildung oder? Dann wäre es noch dein Erststudium.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chiko89
31.01.2015, 23:28

das wird trotzdem als zweitstudium bezeichnet....ich weiß das es beondere regeln dafür gibt, das man in seinem zweitstudium vieles absetzen darf. daher meine frage.

Bitte nur antworten wenn man sich sicher ist, was man sagt. sorry !!

0

Was möchtest Du wissen?