Steuererklärung für 2017 nach Abfindung?

3 Antworten

Was meinst Du?

Willst Du wissen, was Dir der Arbeitgeber als Abfindung netto auszahlt? - Hierbei werden die Lohnsteuerabzugsmerkmale (also Steuerklasse) berücksichtigt. In der Steuerklasse I wird kein Kind berücksichtigt. Entweder hast Du die Steuerklasse I (ledig, kein Kind), oder die II (alleinerziehend mit Kind) oder die III bzw. IV (verheiratet - hier würde das Kind mit berücksichtigt).

Oder willst Du wissen, wieviel Dir letztendlich nach Deiner Steuererklärung bleibt, die Du erst im nächsten Jahr abgibst? Bei dieser endgültigen Steuerfestsetzung spielt dann die Lohnsteuerklasse keine Rolle mehr.

Letzteres kannst Du mit einem Abfindungsrechner kalkulieren, der nicht die Lohnsteuer, sondern die Einkommensteuer ermittelt, beispielsweise der hier: https://www.abfindunginfo.de/abfindungsrechner-2017-abfindung-berechnen-mit-fuenftelregelung.html

Das hängt von deinen gesamten Einkünften des Jahres ab, lässt sich daher nicht beantworten.

Wie mache ich meine Steuererklärung bei Abfindung - und Lohnzahlung.?

Hallo,

zum Sachverhalt: ich bin Ende 2015 bei meinem Alten Unternehmen durch einen Aufhebungsvertrag mit Abfindung ausgetreten. Die Abfindung (Insgesamt 55.000 €) wird mir monatlich seit Januar 2016 bis Juni 2017 ausgezahlt. Seit Janur 2016 habe ich außerdem einen neuen Arbeitgeber und bekomme ganz normal Lohnzahlung. (Steuerklasse 1 Jahresbrutto erstmal nur 22.000 €)

Nun habe ich alle beiden Jahressteuerbescheinigungen erhalten und wollte meine Steuer mit meinem Steuerprogramm (Wiso) machen. Habe für die Abfindung eine 2. Anlage n ausgefüllt für die Steuerklasse 6.

folgende Probleme ergeben sich:

  1. das Programm meckert, dass ich auf die Abfindung keine Sozialversicherung gezahlt habe obwohl ich dies bei einer Abfindung nicht muss.

  2. ich soll angeblich 2000 € Steuern nachzahlen obwohl die Abfindung bereits in der Steuerklasse 6 versteuert wird - ist das nicht zu viel?

Habe ich die Abfindung falsch eingetragen bzw. kann die hohe Nachzahlung durchaus sein?

Die Fünftelregelung kommt in meinem Fall leider nicht zur Anwendung meines Wissen.

Vielen Dank vorab!

...zur Frage

Kinderfreibetrag welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Hallo Community,

Ich und meine Frau haben dieses Jahr im April geheiratet und erwarten März 2018 unser erstes 👶🏻. Man macht sich ja mittlerweile auch Gedanken um die Steuererklärung und die Steuerrückerstattung der neuen Lohnsteuerklasse.

Meine Frau ist Arbeitslos und macht ein Fernstudium. Ich habe Januar Februar März April die Steuerklasse 1 gehabt nach der Hochzeit im Mai noch die 4 und ab Juni die Steuerklasse 3.

Wird nach der Steuererklärung die Vormonate auf 3 verrechnet wonach sich ja dan ergibt das man zu viele Steuern gezahlt hätte?

Kinderfreibetrag:

Was sind die Voraussetzungen für den Kinderfreibetrag? Ich habe ein Jährliches Brutto von 38.659, 00 €.

Gruß Sahim1

...zur Frage

Ich bin bis zum 31.12.2015 unwiderruflich freigestellt bei vollem Gehalt und Abfindung,darf ich den Dezember auf Lohnsteuerklasse 6 bei neuem AG arbeiten?

...zur Frage

Abfindung in 2 Raten?

Hallo, Ich bekomme ab 16.06. Erwerbsminderungsrente.

Habe jetzt mit meinem AG einen Aufhebungsvertrag vereinbart und bekomme zum 30.04. eine Abfindung von 60TE brutto.

Habe mir jetzt die Steuern ausgerechnet und die sind immens.

Kann ich mir die Abfindung auch in 2 Raten auszahlen lassen?

Weil, ich bekomme ja erst EMR ab Juni, das heißt, ich kann mir ja noch mit Abrechnung Ende Mai einen Teil auszahlen lassen, ohne daß es von der Rente abgezogen wird, oder?

...zur Frage

Abfindung bekommen - was kommt nächstes Jahr beim Lohnsteuerjahresausgleich

Hallo. Habe 9 monate gearbeitet und jeden monat 2000 euro brutto verdient bis auf april da erhielt ich eine Gewinnbeteiligung von 2000 brutto zusätzlich. Jetzt mit der September Abrechnung bekomme ich Lohn plus 29000 brutto Abfindung. Die Abfindung wird mit der fünftelregelung berechnet. Ich werde eine Umschulung ab 1.10.13 anfangen bekomme aber bis ende des Jahres kein Arbeitslosengeld und muss mich selber vesorgen. ich habe die lohnsteuerklasse 3, meine frau lstkl 5 und hat einen verdienst von 1400 brutto. Nun möchten wir gerne wissen was nächstes Jahr auf uns zukommt wenn wir die lohnsteuer erklärung abgeben, damit wir uns diesen Betrag zurücklegen. Hat jemand eine ungefähre Ahnung ob wir bei diesen Umständen was zurückzahlen müssen oder wir etwas zurück bekommen? Umd wenn Wieviel? Eher plus minus 1000 oder eher plus minus 3-4000? Vielen Dank schon mal im voraus!

...zur Frage

Abfindung Steuernabzug gerechtfertigt?

Guten Abend,

und zwar habe ich dieses Jahr in meinem alten Betrieb im Juni meine Ausbildung beendet. Laut Tarifvertrag hätte ich übernommen werden müssen was die Firma jedoch nicht tat.

Vor dem Arbeitsgericht haben wir uns letztendlich im Dezember auf eine Abfindung in höhe von 8000€ Brutto geeinigt.

Heute habe ich die Gehaltsabrechnung bekommen, mein „Steuerbrutto laufende Bezüge“ betrug bis Juni 5332,68€ seit August gehe ich in einem anderen Unternehmen einen 450€ Aushilfejob nach.

Auf die 8000€ wurden 1305€ „Steuerbrutto, einkommen aus mehreren Jahren“ berechnet zudem ist diese mit meinem letzten Azubi Gehalt im Juni mit 623,82€ Brutto (Netto 494,76€) verrechnet. Als „Auszahlungskorrektur Juni“ sind auf der Abrechnung ein Betrag von 6623,23€ zu finden was nach Abzug des Azubigehalts auf die 8000€ Brutto ein Abzug von 1871,53€ für Steuer und Versicherung bedeutet.

Meine frage ging dort alles mit rechten Dingen zu? Da ich verheiratet bin, wäre ich ja bis knapp 17.000€ pro Jahr Steuerfrei weswegen ich mir nicht erklären kann wofür ich die Steuerbrutto gezahlt habe da ich unter diesem Betrag lande.

Für jede Hilfreiche Antwort wäre ich Dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?