Steuererklärung: Erwerbstätigkeit eines volljährigen Kindes

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich verstehe das nicht - hat Deine Tochter etwa einen Job angenommen, ohne dass Du oder sie sich vorher schlau gemacht hätte, welche Auswirkungen das auf die Sozialleistungen hat?

Seit 2012 ist das Einkommen des Kindes meist egal (soweit in Ausbildung, unter 25 und keine Zweitausbildung vorliegt, daher gibt es auch keinen Grund, es in Deiner Steuererklärung anzugeben. In der Steuererklärung Deiner Tochter muss es u.U. angegeben werden - sofern sie eine solche abgibt oder wegen anderweitiger Einkünfte abgeben muss.

hat Deine Tochter etwa einen Job angenommen, ohne dass Du oder sie sich vorher schlau gemacht hätte, welche Auswirkungen das auf die Sozialleistungen hat?

Natürlich haben wir das damals gemacht, aber die Gesetze ändern sich manchmal so schnell und so spontan, dass ich mich nicht gewundert hätte, wenn das Ganze jetzt ziemlich anders aussieht...

[...] sofern sie eine solche abgibt oder wegen anderweitiger Einkünfte abgeben muss.

Bis jetzt ging ich davon aus, dass sie keine eigene SE abgeben muss, da diese 200€-Nebenbeschäftigung ihr einziger "Job" ist (gymnasiale Oberstufe lässt nicht viel Zeit übrig...)

1
@DiZel
da diese 200€-Nebenbeschäftigung ihr einziger "Job" ist

Job ist egal, es geht um Einkünfte. Wenn Du ihr zum Beispiel zwecks Steueroptimierung die Hälfte Deiner Metshäuser geschenkt hättest, hätte sie zwar keinen Job, aber dennoch steuerpflichtige Einkünfte.

Die wenigsten Schüler sind allerdings zur Abgabe einer ESt-Erklärung verpflichtet :-)

Manchmal ist aber eine freiwillige ESt-Erklärung empfehlenswert, wenn z.B. beim Ferienjob Lohnsteuer einbehalten wurde, oder wenn von Kapitaleinkünften Steuer einbehalten wurde. Und dann müssen möglicherweise auch die 200 Euro angegeben werden, das hängt dann davon ab, ob pauschalversteuert oder nicht.

0
@TomRichter
Manchmal ist aber eine freiwillige ESt-Erklärung empfehlenswert, wenn z.B. beim Ferienjob Lohnsteuer einbehalten wurde, oder wenn von Kapitaleinkünften Steuer einbehalten wurde. Und dann müssen möglicherweise auch die 200 Euro angegeben werden, das hängt dann davon ab, ob pauschalversteuert oder nicht.

Aha... Jetzt verstehe ich es langsam :) Hab nun meine letzte (?) Bildungslücke im "Steuerrecht für Anfänger" geschlossen! Laut Monatsabrechnungen meiner Tochter wurde die Lohnsteuer nicht einbehalten - die entsprechende Spalte ist dort leer... Dann wäre auch ihre eigene ESt-Erklärung in unserem Fall nicht sinnvoll.

Vielen Dank nochmal für alle Antworten!

0

Stimmt, völlig unschädlich. Es gibt auch keine Einkommensgrenze mehr für den kindergeldbezug.

Also muss ich diese Einkünfte nirgendwo in der Steuererklärung ausweisen? (wollte nur ehrlich sein - habe außerdem keine Lust in der Nachbarzelle von Hoeneß landen :))

1
@DiZel
keine Lust in der Nachbarzelle von Hoeneß landen

Da könntest Du aber Berichte schreiben, die Dir zumindest in der Anfangszeit von der Regenbogenpresse teuer abgekauft würden ;-)

0
@TomRichter

:)))) Dann muss man diese Honorare wieder versteuern... Das sieht verdammt nach einem Teufelskreis aus! :) Und Danke nochmals für die Antwort!

1

Volljährige Kinder in der Steuererklärung angeben?

Hallo! Unsere drei Kinder, 21, 23 und 25 Jahre alt, wohnen alle ausserhalb und arbeiten/ verdienen ihren Lebensunterhalt. Müssen wir sie trotzdem noch in der Steuererklärung angeben?

2. Als Rentner habe ich 2015 einen 400 EUR - Job angenommen. Wo trage ich diesen ein und kann ich auch die KM Pauschale abrechnen, sowie Bewerbungskosten etc.?

Vielen Dank für Tipps!!

Peter

...zur Frage

Sich mit 23 immer noch nicht wirklich erwachsen fühlen?

Hey, Leute.

Ich habe gerade mitbekommen, dass ein Mädel aus meinem Abijahrgang geheiratet hat. Okay, sie war deutlich älter als wir alle, ist jetzt bald 27, aber dennoch kann ich mir heiraten und Kinder bekommen noch gar nicht vorstellen! Gar nicht! Ernsthaft. Ich bin 23, werde bald 24, und fühle mich noch selbst wie ein Kind. Mit dem Studium bin ich noch lange nicht fertig, habe dauernd irgendwelche Problemchen^^ also von mit beiden Beinen im Leben stehen kann echt nicht die Rede sein.

Ist das normal? Mache mir da jetzt irgendwie Gedanken. Bin ich irgendwie zurückgeblieben oder so? O:

...zur Frage

Vater steckt Kindergeld selbst ein und zahlt nichts, was tun?

Ich 17 gehe noch zur Schule und wohne bei meinem Vater welcher aleinerziehend ist. Wir kriegen Kindergeld jedoch keinen Unterhalt von der Mutter. Taschengeld bekomme ich schon seit 2 jahren nicht mehr und nun hat mein vater auch aufgehört mir Geld für Schulsachen,Kleidung,Medikamente etc. zu geben (Da kommen dann Argumente wie "Wenn du dir selber wehtust kannst du auch selber eine Wundsalbe kaufen".

Da ich am Wochenende arbeite kann ich mir einen Teil davon selber finanzieren. Bei Kleidung z.B. reicht es jedoch nur noch für 2nd Hand und auf Sachen wie Kaffe trinken mit Freunden etc. muss ich auch meistens verzichten. Mein Vater hingegen kauft sich immer wieder neue Kleidung und trifft sich häufig mit Freunden und gibt so einiges aus. Das einzige was ich von ihm bekomme ist Essen/Trinken und eine Unterkunft Er sagt, da ich ja mein eigenes Geld verdiene (am wochenende & Ferien) müsste ich ja in der Lage sein mich selber zu versorgen.

Da ich in einer Woche 18 werde wollte ich fragen, ob es eine Möglichkeit gäbe das Kindergeld auf mich umschreiben zu lassen. Wäre echt wichtig. Danke für die Antwort.

...zur Frage

Wann fühlt es sich nicht mehr komisch an, dass Freunde in meinem Alter (22) schwanger sind, heiraten usw.?

Ich kann dieses Gefühl nicht einmal genau beschreiben. Es ist definitiv kein Neid - ich freue mich ja für die Beteiligten.

Dennoch ist es irgendwie "komisch". So "irreal". So als käme mein Gehirn noch nicht mit dem Gedanken zu Recht das ich jetzt in einem Alter bin wo "sowas" normal ist und ich am besten auch schon selbiges erfahren sollte.

  • Wie ging es euch als ihr das erste Mal miterlebt habt wie gleichaltrige Freunde schwanger werden etc?

  • Wann wird es "normal"?

...zur Frage

Steuererklärung, ELSTEr wo Aufwendungen für behindertes Kind eintragen?

Hallo,
Ich habe ein behindertes Kind, mit einem Grad von 100% und wollte fragen, wo ich die ganzen Aufwendungen für die Fahrten, Anschaffungen etc. Eintragen kann?
Ist das alles in der Anlage Kind zu machen oder eher direkt bei den Werbungskosten?

...zur Frage

Außergewöhnliche Belastungen der Kinder wo eintragen (Steuererklärung 2013)?

Liebe Community,

Ich hatte schon einmal bzgl. der Steuererklärung für 2013 eine Frage gestellt gehabt und ich hoffe, dass sich diese Frage nicht als unnötig herausstellt.

Unsere Kinder (25, 27), beide ledig, Student, wohnen und leben bei uns. D.h. wir unterhalten sie.

Können wir sämtliche ärtzliche Kosten unserer Kinder mit in unsere "außergewöhnliche Belastungen" aufnehmen? Also einfach alles aufsummieren und in die entsprechende Zeile (67-68) vom Mantelbogen eintragen? Oder müssen wir separat ein Formular ausfüllen?

Vielen lieben Dank im Voraus Aspava

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?