Steuererklärung Eintrag der Miete

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du für deinen Sohn noch Kindergeld beziehst, dann nirgendwo. Die Aufwendungen sind mit Kinder- und Ausbildungsfreibetrag abgegolten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, besser wäre es, die Frage so zu stellen, unter welchem Gesichtspunkte könnten Sie die für Ihren Sohn geleisteten Mietzahlungen einkommensteuerlich "absetzen". Ich gehe davon aus, dass Sie für Ihren Sohn unterhaltspflichtig sind - vielleicht sogar noch Kindergeld für ihn bekommen. Dann sieht das alles sehr schlecht aus ... Möglicherweise steht Ihnen noch Ausbildungsfreibetrag für ihn zu, aber ob und waas da sonst noch gehen könnte, sehe ich zunächst nicht. Eher wäre zu überlegen, ob Ihrem Sohn nicht vielleicht sogar BaFöG zusteht - oder alternativ BAB. Viele Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lieschen11
15.03.2012, 20:19

Vielen Dank für die Info. Er bekommt schon BAB und der Ausbildungsfreibetrag steht ihm leider nicht zu (lt. Steuererklärung)

0

Ich denke mal unter Sonderausgaben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vollstreckerin
15.03.2012, 19:24

Hallo, mit Verlaub, es sind aber keine Sonderausgaben - also insbesondere nicht zu verwechseln mit an geschiedene oder getrennt lebende Ehegatten geleistete Unterhaltszahlungen und auch nicht solche, die man an die uneheliche Mutter des gemeinsamen Kindes geleistet hat für den Verdienstausfall wg. Pflege des Babys. Mit welcher Begründung könnten das Sonderausgaben sein - zumal der Sohn der Fragestellerin die "Einnahmen" ja auch nicht zu versteuern braucht. Aussergewöhnliche Belastungen sind es jedenfalls auch nicht, da die Zahlungen ohne moralische Verpflichtung oder dringenden Zwang geleistet werden, also weithinein freiwillig. Viele Grüße

0

Sonder Ausgaben sage ich auch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?