Steuererklärung beim Zivildienst

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du bekommst auf anhieb mit Sicherheit keine vernünftige Antwort, bei den miserablen Angaben die Du uns zur Verfügung stellst.

Wie hoch ist denn Dein gesamtes Jahreseinkommen, einschliesslich Kapitalerträge oder sonstige Einnahmen, hast Du Werbungskosten, Sonderausgaben, Versicherungen usw. die Du steuerlich ansetzen kannst.

Wenn wir das wissen, kann man mehr sagen.

Voriges Jahr habe ich in der Summe ca. € 2.350,-- verdient. Sonstige Einnahmen hatte ich keine, Werbungskosten, Sonderausgaben und Versicherungen auch keine.

0
@stefanTTT

Wenn Lohnsteuer bei der Abrechnung in Abzug gebracht wurden, lohnt sich die Steuererklärung, denn der Jahresfreibetrag liegt bei ca. 9.000,- €. Wurde von Deinem VErdienst keine Steuer einbehalten, dann bekommst du nichts. Denn was du nicht bezahlt hast, kannst du vom Finanzamt auch nicht holen!

0
@stefanTTT

Was heisst hier Negativsteuer?

Du hast keine Steuern bezahlt, also kannst Du nicht´s zurückholen - so einfach ist das! Du hast absolut keine Chance.

0
@WMBSLG

Negativsteuer? Das heisst, du willst denen noch was zahlen oder wie soll man das verstehen?

Nur wer Steuer zahlt, kann Steuer zurueck erhalten, vorausgesetzt, man hat was abzusetzen oder sehr schwankende Einkuenfte.

0
@petrapetra64

2012 habe ich z.B. eine Ferialarbeit ausgeübt. Ich habe zwei Wochen gearbeitet und dabei € 425,50 brutto verdient. Durch die Steuererklärung habe ich sieben Euro erhalten, obwohl ich keine Lohnsteuer bezahlt habe.

0
@stefanTTT

Ohne Einsicht in den Bescheid kann auch ich nichts zu sagen. Wurde die Ferienarbeit ev. pauschal vom AG versteuert?

Aber lass uns wegen € 7,- lieber was vernünftiges machen!

0

Wenn du in dem Jahr Lohnsteuer bezahlt hast und was Abzusetzen hast, dann ja.

Ansonsten nein, wer keine Lohnsteuer zahlt, kann auch nichts zurueck kriegen.

Hast du Steuerabzüge vom Lohn gehabt?

Nein. Als Zivildiener liegt der Verdienst unter der besteuerbaren Lohn- bzw. Gehaltsgröße.

0
@stefanTTT

Hast du exorbitant hohe Werbungskosten, welche zu einem Verlustvortrag führen könnten?

0
@kevin1905

Nein, es sind keine Werbungskosten angefallen. (auch keine Sonderausgaben oder Versicherungen)

0
@stefanTTT

Dann kannst du dir die Arbeit sparen...

Sonderausgaben wären ohnehin irrelevant, da diese nicht vor- oder zurückgetragen werden können.

0

Was möchtest Du wissen?