Steuererklärung bei niedrigem Umsatz?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Lass das mal einen Steuerberater machen, die Kosten kannst Du wieder absetzen. Du willst ja auch später mal mehr verdienen.

Von meinem Vater weiss ich das die Steuererklärung sehr kompliziert werden kann, das hängt jedoch auch davon ab wie viel Teilnehmer berücksichtig werden müssen. Bei einer Firma mit einer Einzelperson ist das noch relativ einfach, wenn du jedoch die Steuererklärung für einen Haushalt mit mehreren Leuten die alle andere Einkommen haben machen musst kann das nochmal länger dauern, gleiches gilt bei einer Firma mit vielen Mitarbeitern und Dingen die versteuert beziehungsweise abgesetzt werden müssen.

Ich würde dir das ELSTER-Formular empfehlen, ein Steuerberater lohnt sich evtl nicht weil dieser ja auch Geld kostet. (Dir aber viel Zeit sparen kann.)

blackleather 30.01.2013, 23:04

ein Steuerberater ... ja auch Geld kostet. (Dir aber viel Zeit sparen kann.)

...und die Sache höchstwahrscheinlich richtig macht!

1

Um welche Steuer geht es?

Umsatzsteuer oder Einkommensteuer? Bist du Klein- oder Regelunternehmer? Selbständig (Freiberufler) oder Gewerbetreibend?

golovin 30.01.2013, 22:56

Freiberufler

0
blackleather 30.01.2013, 23:03
@golovin

Bezieht diese Antwort sich jetzt auf alle Fragen oder nur auf die letzte?

1
golovin 30.01.2013, 23:11
@blackleather

regelunternehmer, wenngleich mein umsatz nicht hoch war...umsatzsteuer denke ich doch.

0

Hallo,

das kann man so pauschal nicht beantworten. Was ist denn Dein Geschäftsinhalt in etwa ?

  • Wieviele Ausgangsrechnungen hast Du geschrieben ?
  • Wieviele Eingangsrechnungen hast Du bekommen ?
  • Stehen Eingangsrechnungen und Ausgangsrechnungen in Bezug ?
  • Hast Du Angestellte ?
  • Mieten ?
  • Geschäftswagen ?
  • Anschaffungen ?
  • Mieteinkünfte ?
  • Elterngeld ?
  • Krankenversicherung und Vorsorge ?
  • Sonstiges ?

Gruss Mercure

golovin 30.01.2013, 22:58

ausgang: 25 eingang: 30 mit tankbons etc. keine angstellte, miete auch nicht, homeoffice, wägen nein - nur fahrtenbuch, anschaffungen sehr wenig, elterngeld nein, versicherungen nein, sonstiges nein.

0
mercure74hh 31.01.2013, 11:30
@golovin

Dann würde ich mit ein Steuesparprogramm besorgen und das Ding selber machen, scheint ziemlich einfach zu sein.

Vorbereitung ist alles, alle Unterlagen auf den Tisch und loslegen. Das Programm kannst Du ebenfalls absetzen. Kostet 20 bis 30 Euro.

Selbst wenn Du es dann nicht hin bekommst, kannst Du immer noch zum Steuerberater gehen...

Vorteil beim Programm, es stellt Dir die Fragen....

Gruss Mercure

0

Was möchtest Du wissen?