Steuererklärung bei Arbeitsstelle im Ausland?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hattest du in diesem Zeitraum noch einen Wohnsitz in Deutschland? In diesem Fall müsstest du eine Steuererklärung machen und die in Österreich erzielten Einkünfte in die Anlage N-AUS eintragen.

Da du länger als 183 tage in Österreich wohnhaft warst, steht Österreich die Besteuerung zu. Die Einkünfte sind in Deutschland steuerfrei; unterliegen allerdings dem Progressionsvorbehalt. Wenn du aber keine anderen inländischen Einkünfte bezogen hast, läuft dieser ins Leere und führt zu keiner Steuer in Deutschland.

Wenn du in 2016 keine inländischen Einkünfte erzielt hast und keinen Wohnsitz mehr in Deutschland hattest, sehe ich keinen Grund zur Abgabe einer Steuererklärung.

draussvomwalde 23.02.2017, 15:06

Nein, ich hatte keinen Wohnsitz mehr in dem Zeitraum und auch keine Einkünfte. 

Trotzdem leuchtet mir nicht ganz ein, warum sich die Abgabe nicht lohnt. Studenten haben doch z.B. auch keine Einkünfte und können trotzdem eine Steuererklärung abgeben und davon profitieren.

Oder muss ich die Steuererklärung für 2016 dann in Österreich abgeben? Wie ist das dann aber wieder mit Anschaffungen, die ich 2016 gemacht habe? Ich habe mir zum Beispiel einen Laptop gekauft, allerdings in Deutschland. Habe ich dann keine Möglichkeit diesen steuerlich abzusetzen?

Danke!

0
Steuerbaer 23.02.2017, 15:14
@draussvomwalde

Ohne Wohnsitz in Deutschland und ohne inländische Einkünfte bist du in Deutschland überhaupt nicht steuerpflichtig. Den Laptop könntest du höchstens versuchen über eine Steuererklärung in Österreich anzusetzen. Ich kenne mich aber mit dem dortigen Steuerrecht nicht aus. 

0

Was möchtest Du wissen?