Steuererklärung Anlage G oder FE

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nein.

In der Anlage FE1 wird erklärt, wie die Einkünfte unter den Beteiligten aufzuteilen sind. In der Anlage G wird erklärt, um welche Einkunftsart es sich überhaupt handelt (nämlich Einkünfte aus Gewerbebetrieb).

Bei einem Einzelunternehmen ist es sogar ausreichend, wenn für die Feststellungserklärung nur das Hauptformular (ESt 1D) und Anlage G abgegeben wird, weil es da nichts aufzuteilen gibt.

Ich korrigiere mich und behaupte das Gegenteil:

Bei einer Feststellungserklärung, mit der Einkünfte festgestellt und aufgeteilt werden sollen, muss keine Anlage G mehr abgegeben werden, weil die Einkunftsart auf der Anlage FE1, Zeile 4, angekreuzt wird (statt wie bisher auf dem Hauptformular ESt 1B, Zeile 31).

Bei der Feststellungserklärung für ein Einzelunternehmen braucht man aber keine Anlage FE1, weil es da nichts aufzuteilen gibt. Statt dessen gibt man da als Hauptformular ESt 1D ab und dazu die hübsche neue Anlage FG.

0
@blackleather

vielen Dank für den Hinweis.

also FG statt G, jetzt habe ich es auch auf dem Formularserver gefunden.

0

Was möchtest Du wissen?