Steuererklärung , wer kennt sich aus!?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine getrennte Ermittlung der Steuerlast, bei gleichzeitiger Zusammenveranlagung, dürfte die Lösung sein.

Falls Du als Angestellter arbeitest und LSt.-Kl. III hast, müsstest Du bei Einzelveranlagung viel nachzahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Poeticlover
08.07.2016, 09:52

Danke,für Ihre Hilfe! Ich hoffe das es so am besten klappt. Bin Angestellter und Habe Lohnsteuerklasse 3 .

0

Die Steuererklärung muss der Verwalter unterschreiben und abgeben. Wenn Schulden zu erwarten sind, ist eine Getrenntveranlagung ratsam, sonst haftet Deine Frau. In der Insolvenzphase fallen Guthaben in die Masse. Wie das mit Erstattungen ist die Frau und Kind betreffen, weiß ich nicht. Einnahmen wie Kindergeld und Ausgaben wie Betreuungskosten werden bei der Getrenntveranlagung 50/50 geteilt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?