Steuererklärung - Nutzung des privaten O´PKW´s wurde bereits vom AG bezahlt

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ich hatte vor Jahren ein änliches Problem (Fahrten von Stuttgart nach Berlin und zurück). Ich habe die entstandenen Kosten (Benzin, Abschreibung) bei der Steuererklärung geltend gemacht und belegt (Tankquittungen, Kaufvertrag des PKW). Von dem sich erechneten Betrag habe ich die vom Arbeitgeber erstatteten Betrag abgezogen. Der Restbetrag wurde vom Finanzamt als Werbungskosten annerkannt. Dazu kamen noch die Pauschbeträge für für Verpflegugsaufwand.

Warum kannst du sie nicht als Werbungskosten angeben?

Du hast Werbungskosten von 2.214 €, 2200 € davon hast du erstattet bekommen.

Gruß

corby1 26.06.2013, 13:16

Danke!

kleine Korrektur! habe mich nicht wirklich klar ausgedrückt. Die Kosten lagen tatsächlich bei 2.200€ (oben habe ich nicht mit Dezimalzahlen rechnen wollen und es abgerundet) Also tatsächlich Kosten 2.200€ und tatsächlich vom AG bekommen 2.200.

0
corby1 26.06.2013, 13:19
@corby1

Die Fahrt mit dem privaten PKW im Auftrag des AG´s ist doch steuerfreier Betrag??

0
nessms 26.06.2013, 13:29
@corby1

Um die 14 € geht es ja nicht. Aber das Ganze ist eben ein Nullsummenspiel, kann man also ruhig angeben.

Du kannst aber wahrscheinlich noch eine Pauschale für Verpflegungsmehraufwand geltend machen, dann hast du noch einen kleinen Vorteil.

1

Was möchtest Du wissen?