Steuereinnahmen-Wie viel kostet es die Steuern einzutreiben?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die einzige Steuer die im Verhältnis zu ihrem Aufkommen (den Einnahmen aus dieser Steuer) viel Geld kostet, ist die Erbschaftsteuer, weil deren Erhebung ca. 40 % des Steueraufkommens frist.

DEr Apparat der Finanzverwaltung ist nur ein sehr kleiner Teil des Staatsapparates.

Aber auch der kann keine 50 % des Steueraufkommens fressen, denn ca. 50 % der Staatseinnahmen gehen in den Sozialbereich. Würde der Staatsapparat 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Staatsapparat umfasst wesentlich mehr als nur die Finanzverwaltung des Bundes und der Länder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was meinst du mit "Erhalt des Staatsapparates"? Für welche Zwecke der "Staat" das Geld ausgibt, kann man aus dem Bundeshaushaltsplan bzw. den Haushaltsplänen der Länder  entnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erhaltung des Staatsapaperates ist aber was anderes als das Eintreiben der Steuern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe mich vielleicht falsch ausgedrückt. Ich meinte nicht die gesamten Kosten sondern nur die für die Steuerverwaltung anfällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?