Steuere ICH mein Gehirn oder mein GEHIRN mich?

... komplette Frage anzeigen

23 Antworten

Beides. Leben ist selbstbestimmte Aktivität. Zweifellos gibt es einen prinzipiellen Unterschied zwischen einem Lebewesen und einer komplizierten Maschine. aber worin besteht dieser Unterschied? Wenn es keinen Freien Willen gäbe, wie könnte es dann so etwas wie Selbstbestimmung geben? Je größer der Freie Wille eines Lebewesens ist, umso mehr unterscheidet es sich von einer komplzierten Maschine. Aber woher kommt der Freie Wille? Lassen die physikalischen Gesetze unseres Univerums überhaupt einen Freien Willen zu? Ich meine JA, ist aber ein langes Thema. Andererseits bestimmt natürlich in GROSSEM Ausmaß das Sein Dein Bewusstsein. Wenn Du z.B. über einen längeren Zeitraum hungern leiden müsstest, dann würdest Du Dich in Deinem Geist und Bewusstsein DRASTISCH verändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von charmpagner
06.09.2010, 13:40

Selbstbestimmtheit ist leider keine angeborene Fähigkeit, auch wenn es schön wäre. Wenn dein Umfeld, in dem du aufwächst, dir keine Selbstbestimmtheit lässt bzw. diese fördert, ist es auch mit deinem "freien Willen" nicht weit her. Du endest auf der Couch vorm Fernseher...

0
Kommentar von Gegengift
06.09.2010, 13:42

Nein. Ist wenn dann eine Frage der Interpretation von "freier Wille".. Denn bewusst wird einem eine Entscheidung erst, wenn sie bereits gefällt ist. Ich denke aber da wird aus der Wissenschaft noch reichlich neue Erkenntnis kommen..

0

Das ist der neueren Forschung entsprechend ein komplexes Thema. Siehe auch:

Prof. Dr. Thomas Metzinger: Der Ego-Tunnel

"Klappentext Aus dem Englischen von Thomas Metzinger und Thorsten Schmidt. Wir stellen uns unser Ich oder Selbst als etwas Eigenständiges vor, als einen Kern, den wir schon immer haben oder der wir im Innersten sind. In seinem Buch "Der Ego-Tunnel" zeigt der Philosoph und Bewusstseinsforscher Thomas Metzinger dagegen: Dieses "Selbst" existiert gar nicht. Das bewusst erlebte Ich wird lediglich von unserem Gehirn erzeugt, und was wir wahrnehmen, ist nichts als "ein virtuelles Selbst in einer virtuellen Realität". Zum Beleg liefert Metzinger eine Vielzahl von Beispielen und Beobachtungen aus den Neuro- und Kognitionswissenschaften. So haben manche Menschen, denen von Geburt an ein Arm oder ein Bein fehlt, oft dennoch die Empfindung, diese Gliedmaßen tatsächlich zu besitzen. Wenn es stimmt, dass unser erlebtes Ichgefühl eine Schöpfung unserer Hirnfunktionen ist und dass sich unsere subjektive Wirklichkeit bald immer genauer manipulieren lässt, dann wirft dies ernste und drängende Fragen auf: Gibt es überhaupt so etwas wie eine Seele und einen freien Willen? In welchem Sinne können wir als rationale und moralisch verantwortlich handelnde Subjekte gelten? Werden auch Roboter bald Selbstbewusstsein besitzen? Und: Was sind eigentlich gute und erstrebenswerte Bewusstseinszustände?"

In einem Vortrag warnte er allerdings selbst davor, Hirnaktivitäten mit unserem bewussten Handeln gleichzusetzen. Und in unser Entscheiden sind an vielen Schaltstellen immer wieder relative Freiheitsmomente eingebunden, die den nackten Determinismus durchbrechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FreundGottes
06.09.2010, 15:18

"Das bewusst erlebte Ich wird lediglich von unserem Gehirn erzeugt, und was wir wahrnehmen, ist nichts als "ein virtuelles Selbst in einer virtuellen Realität". "

Ist denn die Realität ausschließlich virtuell? Natürlich nicht! Wie kann man dann aus einem virtuellen ICH schließen, dass es dieses nicht "wirklich gibt", also keine Wirkung hat? Metzinger erscheint mir philosophisch recht dünn und vom Quanten-Zenon-Effekt scheint er noch nie was gehört zu haben. http://de.wikipedia.org/wiki/Quanten-Zeno-Effekt

P.S. die Wikipedia-Erklärung trifft das Problem nicht wirklich. Ich werd mal nach was besserem suchen.

0

Die Frage ist: Wer bist Du? Wer oder was ist, was du "Ich" nennst? Das Gehirn steuert viele Körperfunktionen, aber es ist auch nur ein Teil deines Ganzen. In unserem digitalen Zeitalter wird es m.E. überbewertet.

Wir bestehen aus vielen Körperzellen, die untereinander - und übrigens auch mit anderen Zellen in der Umwelt - kommunizieren. Das Ergebnis von diesen unüberschaubar vielen Informationsaustauschen ist die "Steuerung", wenn du so willst. Die messbaren Aktionspotenziale im Gehirn sagen nur aus, dass dort Verarbeitungen stattfinden, mehr nicht. Es muss nicht zwangsläufig der Urheber deiner sämtlichen Handlungen sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist das Gehirn.

Hier ein kleiner Vergleich:

Du kaufst ein Betriebssystem (Gehirn), doch was bringt es dir, wenn du keine Hardware (Körper) hast?

Deine ganze Persönlichkeit, und das was den Körper steuert sitzt alles im Gehirn. Beides ist voneinander abhängig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eher dein Gehirn dich. Denn wen ndem nicht so wäre, ist es sehr seltsam, dass Gehirnschäde und chemische Mittel die eigenen Gedanken beeinflussen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du BIST dein Gehirn!

Aber jede Entscheidung wird im Unterbewusstsein vorbereitet.. Entscheiden tust DU - aber nicht bewusst .. das ist einfach das Ding.

Da wir Bewusstsein über alles stellen, meinen wir wir würden "gesteuert" - was Blödsinn ist..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FreundGottes
06.09.2010, 18:22

Auch wenn es Dich erstaunt, Deine Antwort bekommt von mir ein DH. Sie beschreibt kurz und treffend, wie sich die Problematik in 99,9% aller Fälle darstellt. Aber trotzdem denke ich, dass die Menschheit hier noch ein Geheimnis zu enträtseln hat.

0

Du und Dein Gehirn seid auf wundersame Weise miteinander verschränkt.

Das lässt sich nicht so leicht in einfache Ursache-Wirkungs-Kategorien pressen, das ist ein unauflösliches Mysterion.

Hugh! Ich habe gesprochen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dein unterbewusstsein steuert dich ! damit dein gehirn das sogenannte stammhirn !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dir Stoffe zufügst, beeinflusst du damit dein Gehirn! Hmm... allerdings hat das Gehirn ja über diese Handlung entschieden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beides. Du kannst dein Gehirn steuern und dein Gehirn steuert dich. Kommt immer auf die Aufgabe an, was das Gehirn, bzw der Körper tun soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BobLawliet
06.09.2010, 13:30

und wie steuert man das gehirn ?

0
Kommentar von charmpagner
06.09.2010, 13:34

Ich bin froh, dass wir unser Gehirn nicht steuern müssen, denn das wäre nicht zu leisten und infolgedessen wären wir schnell tot. Ich kann bewuste Gedanken in bestimmte Richtungen lenken, aber ich steuere nicht mein Gehirn!

0

Das Gehirn steuert deinen Körper. Das bedeutet: Hebst du deinen Arm ist dein Gehirn schuld, da es die nerven zu deinem Arm steuert. Und wie gesagt, DUUUUU steuerst das Gehirn, du bist es sozusagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klingt traurig aber das gehirn steuert zu 80% uns. jeder reflex: kühlschrank auf machen etc. wird nur vom gehirn gesteuert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Gehirn steuert deinen Körper. Beides zusammen bist du. Die Frage ist demnach sinnwidrig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist dein Gehirn, der Rest ist dein Körper, daher steurst du dich und zugleich dein Gehirn dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Opitmal wäre Dein Gehirn steuerte DICH. Meist ist's aber doch anders...so jetzt erst mal ne Zigarette.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist die Frage von Bewustsein und Unterbewustsein.

Da müssen wir mal bei Freud nachlesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FreundGottes
06.09.2010, 17:38

Die Theorien von Sigmund Freud gelten seit langem als veraltet.

0

ja das kann man herausfinden .. wie möchtest du denn dein gehirn steuern ?

dafür bräuchtest du noch ein hirn ;-) ... aber um dieses zu steuern ... usw

dein gehirn steuert dich .. und zwar mehr als du glaubst ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du willst also Dein ICH von Deinem Gehirn trennen. Schonmal ohne Motor Auto gefahren ... ? ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aladinax
06.09.2010, 13:23

^^

0
Kommentar von charmpagner
06.09.2010, 13:30

Hat dein Automotor Träume?

0
Kommentar von robertinho1234
06.09.2010, 13:46

Ja!!! Den Hügel runter :-)

0

Buch zum Thema: Christine Zunke, Kritik der Hirnforschung: Neurophysiologie und Willensfreiheit, Akademie-Verlag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?