Steuerbescheid Einspruchsfrist abgelaufen

4 Antworten

Wenn der Fristablauf durch den Lohnsteuerhilfeverein zu verantworten ist, weil von dort der Fehlerhafte Steuerbescheid nicht mit dem Rechtsmittel des Einspruch angefochten wurde, so haftet der Lohnsteuerhilfeverein für den entstandenen Schaden. Für die Geltendmachung des Schaden ist zuerst zu prüfen, ob der Pflegepauschbetrag zutreffend beantragt wurde und auch zu gewähren ist.

Versuche Wiedereinsetzung in den vorigen Stand zu beantragen. Gehe zum Finanzamt und rede mit dem zuständigen Mitarbeiter darüber.

Für solche Fälle haben Steuerberater und auch Lohnsteuer- Hilfevereine eine Haftpflichtversicherung.

Da solltest Du auch nicht anrufen, sondern den Fehler schriftlich (Einschreiben- Rückschein, eMail oder Fax) monieren.

Dann müsste sich eigentlich jemand melden.

Hast Du den Steuerbescheid ohne jeden Kommentar erhalten?

War die Einspruchsfrist schon abgelaufen, als Du den Bescheid erhalten hattest?

Wie kann ich Fehler bei der Steuererklärung nachträglich korrigieren?

Leider habe ich bei meiner Steuererklärung 2017 Beträge falsch eingegeben.

Deshalb ist der Eink St. Bescheid nun sehr viel höher, als erwartet.

Die Frist für den Einspruchs ist bereits abgelaufen.

Was kann ich jetzt noch machen?

...zur Frage

Steuererklärung fällig obwohl nicht aktiv und kein Umsatz?

Guten Tag, als Gründer einer GbR erhielt ich vor einigen Tagen den Steuerbescheid meines zuständigen Finanzamtes. Die GbR wurde Ende 2014 gegründet und im Juni 2015 aufgelöst. Bis dato wurde kein Umsatz gemacht und wir waren nicht wirtschaftlich aktiv (worüber das FA Bescheid wusste). Was ist nun in der Steuererklärung zu beachten? Was muss abgegeben werden, oder sollte ich nochmal Rücksprache mit dem FA halten, ob die Steuererklärung überhaupt notwendig ist? Kann ich überall einfach blind "null" eintragen?

Liebe Grüße und Vielen Dank

...zur Frage

Verlustvortrag Einkommensteuererklärung - Welche Summe definieren?

Hallo zusammen.

Ich bin gerade an der Steuererklärung 2015. Aufgrund meines Studiums habe ich für die Steuererklärung 2014 ziemlich viel angegeben. Doch durch das geringe zu versteuernde Einkommen, habe ich nur 10€ wiederbekommen. Nun möchte ich gerne über einen Verlustvortrag die restliche Summe geltend machen. Dazu habe ich im WISO Steuer Sparbuch einen Mantelbogen "Verlustvortrag" gefunden. Doch leider ist mir nicht ganz klar, welche Summe ich dort definieren muss (dazu mal ein Screenshot beigefügt).

Also wie ermittel ich die Summe, die ich wo angeben muss? Auf dem Steuerbescheid ist leider nicht klar definiert, was ich noch geltend machen kann.

...zur Frage

Belege für Arbeitszimmer bei Steuererklärung vergessen - kann ich Einspruch erheben und sie nachreichen?

Ich hatte in unserer Steuererklärung leider vergessen, die Belege für das Arbeitszimmer meines Mannes einzureichen. Das Steuerprogramm hatte das nicht verlangt. Daher wurden diese Kosten im Steuerbescheid nicht anerkannt. Begründung des Finanzamtes lautete "Die Kosten für das häusliche Arbeitszimmer konnten nicht berücksichtigt werden, da keinerlei Belege (Grundriss der Wohnung mit Nutzflächenberechnung, Skizzen, Mietverträge über die Höhe der Kosten etc.) eingereicht wurden." Das ist natürlich ein dusseliger Fehler, den ich aber leicht korrigieren könnte. Kann ich Einspruch erheben und die Belege nachreichen? (Es ist ein weiterer Fehler aufgetreten, daher wird schlichte Änderung nicht möglich sein) Falls ja, hat jemand einen Vorschlag für eine gute Formulierung? Herzlichen Dank für jede Hilfe! Dies war meine erste selbst erstellte Steuererklärung, die mich viele Nerven gekostet hat. Es wäre schade, wenn mich das nun auch viel bares Geld kosten müsste... ;-)

...zur Frage

Trotz Werbungskosten (2.500,- €) wurde nur der Pauschbetrag (920,- €) berücksichtigt

Habe heute den Steuerbescheid erhalten.

Obwohl ich Werbungskosten i.H.v. 2.500,- € und Vorsorgeaufwendungen i.H.v. 2.200,- € angegeben habe, wurde im Bescheid nur der höhere Arbeitnehmer-Pauschbetrag von 920,- € berücksichtigt.

Wie kann das sein? Woran kann das liegen?

Habe ein paar Monate Krankengeld bezogen. Kann das hiermit zusammen hängen?

Oder liegt es etwa daran, dass ich im vergangenen Jahr keine Steuererklärung abgegeben habe?

Somit kommen wir zur nächsten Frage:

Habe mit Erstaunen gelesen, dass andere 3 Jahre später noch geschätzt wurden und dass man dazu verpflichtet ist, eine Steuererklärung abzugeben...

Was mach ich denn jetzt? Kann ich die noch nachholen?

Was kann/muss ich tun? Muss ich bestimmte Fristen/Formen wahren?

Vorab schon mal vielen Danke für eure Hilfe!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?