Steuerberater Rechnung verbuchen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

welchen kontenrahmen verwendest du denn? bei datev ist das 4950 oder 4955. die buchführungs- oder abschlußkosten. findet man meist in der nähe der kostenkonten für büro und porto.

Unter Rechts- und Beratungskosten sollte das verbucht werden. Konto 4950 in meinem Kontenplan. Darauf kommen auch Anwaltskosten.

Darf der Steuerberater für Nicht-Kaufmann eine Kontierung vornehmen, die nicht notwendig ist?

Hallo,

ich erlebe derzeit den Fall, dass ein Steuerberater einem NICHT-KAUFMANN! die Kontierung durchgeführt hat und dafür knapp 600€ will, obwohl die für den NICHT-KAUFMANN überhaupt gar nicht notwendig gewesen wäre, denn der benötigt nur eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung. Kann man in diesem Fall etwas gegen den Steuerberater erreichen, dass er die Rechnung ändern MUSS?

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

BWR: Transportkosten Buchungssatz!

Hey Leute, !

Zieleinkauf von Fichtenholz,...

zuzüglich Transportkosten.

wie verbuche ich das jetzt? Ich kenne das konto AFR (Aufwendungen für Ausgangsfrachten) gibt es auch ein EFR (eingangs..) Oder muss ich das auf AFR verbuchen ??

Bitte um hilfe !

...zur Frage

600 Euro Rechnung vom Steuerberater für die einkommensteuer. Ist das viel zu viel?

...zur Frage

Google Adsense Abrechnung?

Hallo,

Als Unternehmen stellt man ja den Kunden eine Rechnung aus, diese wird Monatlich zu dem Steuerberater gebracht.

Wie läuft das mit den Google Adsense Einnahmen, man stellt ja Google keine Rechnung ? Wie macht ihr das ?

...zur Frage

Wie ist ein Geschäftsessen mit einem Bewerber in SKR03 zu buchen?

Wir, 2 Geschäftsführer, haben einen Bewerber zu einem Vorstellungsgespräch in ein Restaurant eingeladen und möchten dies gerne verbuchen?

Demnach 1 Bewerber + 2 Geschäftsführer. Gesamtkosten ca, 60 €, jeder 20 €.

Wie ist zu buchen nach SKR03? 4900 - sonstige betriebliche Aufwendungen = 40,00 € (Geschäftsführer) 4650 - Bewirtungskosten = 20,00 € (Bewerber)

oder

4900 - sonstige betriebliche Aufwendungen = 40,00 € (Geschäftsführer) 4650 - Bewirtungskosten = 14,00 € (70%) (Bewerber) 4654 - nicht abzugsfähige Bewirtungskosten = 6,00 € (30%) (Bewerber)

und was hat es eigentlich mit der oft gelesenen Aufteilung (70% / 30%) auf sich?

Beste Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?