Steuerberater macht Fehler und schickt uns trotzdem eine hohe Rechnung ein Jahr später, was jetzt tun?

2 Antworten

Gegen die Rechnung eines Steuerberaters kann man nicht "Widerspruch" einlegen.

Man kann ihm einen freundlichen Brief schreiben mit dem Hinweis, dass man sich sonst an die Steuerberaterkammer wenden wird.

Zu Deinen 300,00 €: Haben da Kosten von 300,00 € gefehlt oder waren das 300,00 € Differenz bei der Steuer?

Wenn es sich bei den 300,00 € nämlich um Kosten handeln sollte, wäre die Auswirkung bei der Steuer 20 - 25 %, also 60,00 - 65,00 €.

Nebenbei: Die Steuerberatungskosten sind nur in dem Umfang abziehbar, in dem sie mit Einkünften in Zusammenhang stehen, und natürlich in dem Jahr, in dem sie gezahlt werden.

Danke Helmuthk, für deine Antwort. So werden wir machen, einen Brief schreiben:)

Zu dem 300,00€: der Steuerberater hat einige Werte in falschen Feldern stehen und einige Werbekosten/Ausgaben gar nicht eingetragen. Hätte ich das nicht überprüft und dem die Korrekturen nicht mitgeteilt, hätten wir statt ca. 700€ nur 400€ zurück von FA bekommen.

VG

Gloria

0

Müssen...? wegen 390,--€ , ein Anwalt kostet mehr! Such Dir einen anderen Steuerberater....ob er besser ist?

Danke Erobine, diesmal werde ich unsere StErklärung von Anfang an selbst machen. St.Berater hat uns letzes Jahr keine Arbeit abgenommen nur mehr gegeben :( Leider

0

Was möchtest Du wissen?