Steuerberater macht Fehler und schickt uns trotzdem eine hohe Rechnung ein Jahr später, was jetzt tun?

2 Antworten

Gegen die Rechnung eines Steuerberaters kann man nicht "Widerspruch" einlegen.

Man kann ihm einen freundlichen Brief schreiben mit dem Hinweis, dass man sich sonst an die Steuerberaterkammer wenden wird.

Zu Deinen 300,00 €: Haben da Kosten von 300,00 € gefehlt oder waren das 300,00 € Differenz bei der Steuer?

Wenn es sich bei den 300,00 € nämlich um Kosten handeln sollte, wäre die Auswirkung bei der Steuer 20 - 25 %, also 60,00 - 65,00 €.

Nebenbei: Die Steuerberatungskosten sind nur in dem Umfang abziehbar, in dem sie mit Einkünften in Zusammenhang stehen, und natürlich in dem Jahr, in dem sie gezahlt werden.

Danke Helmuthk, für deine Antwort. So werden wir machen, einen Brief schreiben:)

Zu dem 300,00€: der Steuerberater hat einige Werte in falschen Feldern stehen und einige Werbekosten/Ausgaben gar nicht eingetragen. Hätte ich das nicht überprüft und dem die Korrekturen nicht mitgeteilt, hätten wir statt ca. 700€ nur 400€ zurück von FA bekommen.

VG

Gloria

0

Müssen...? wegen 390,--€ , ein Anwalt kostet mehr! Such Dir einen anderen Steuerberater....ob er besser ist?

Danke Erobine, diesmal werde ich unsere StErklärung von Anfang an selbst machen. St.Berater hat uns letzes Jahr keine Arbeit abgenommen nur mehr gegeben :( Leider

0

Homepage zu zweit - Gewinn teilen - Wie Steuern zahlen und Gewerbe anmelden?

Hallo,

wenn ich eine Homepage betreibe und mit ihr Geld verdiene brauche ich ja einen Gewerbeschein und muss die Steuern zahlen die je nach Summe halt so anfallen.

Was ist wenn man zu zweit eine Homepage gründet und alle Gewinne teilt?

Brauchen beide einen Gewerbeschein? Falls nein, kann man für die Steuern den Gewinn einfach halbieren und wie "ausgaben" behandeln, die dann der 2. kriegt? Oder MUSS der zweite wie ein Mitarbeiter geführt werden?

Falls beide einen Gewerbeschein brauchen, wie läuft das dann?

Da ich wohl der Einzige bin, der sich zutraut die Dinge mit den Steuern selber zu regeln, würde ich ungern noch irgendwelche zusätzlichen lasten haben, wie z.B die 2. Person als Mitarbeiter führen und extra Steuern abführen für ihn usw.

Umsatz kommt - Kosten decken - evtl. Rücklagen - Gewinn halbieren und jedem geben, auf die zahlt dann jeder für sich seine Steuern. Geht das?

Danke schon mal für die Antworten :)

...zur Frage

Steuererklärung abgeben was muss ich beachten und geht das auch rückwirkend?

Hallo,

Also Ich bin derzeit seit 3 Jahren ca. in ein und der selben Zeitarbeitsfirma.

Ich fahre mit mein Privatauto zu den Baustellen (Maler und Lackierer) und dabei kommen schon ein paar Tausend kilometer im Jahr zusammen.

Ich selbst habe mich noch nie damit beschäftigt daher stelle Ich die ganz einfache frage ob sich das Lohnen würde Zukünftig Steuererklärung abzugeben bzw. wenn ja, man diese auch Rückwirkend abgeben kann für die Jahre.

Ich selbst bin 28, keine Kinder, nie verheiratet oder der gleichen (ka ob solche Infos wichtig sind)

Aufmerksam wurde Ich dadurch das ein Arbeitskollege davon geschwärmt hatt der so ziemlich in der selben Situation bloß andere Zeitarbeitsfirma ist das er immer, für meine verhältnisse, viel geld an Steuer zurück bekommt durch solche erklärung.

Evtl. kann einer mal kurz beschreiben was man da so alles brauch, ob das einfach selbst zu machen ist oder doch ein Steuerberater von nöten ist usw usw.

Freu mich über jede Info

Danke im vorraus

...zur Frage

Steuererklärung: Rechnung erst im Folgejahr beglichen?

Ich hatte 2016 einen anfallenden Posten (Arztkosten) für meine Steuererklärung, aber die Rechnung erhielt ich erst 2017. Kann ich diesen dann noch für 2016 geltend machen oder erst für 2017?

...zur Frage

Frage zur Steuererklärung / Nachzahlung?

Hallo zusammen,

Und zwar habe ich folgende Frage: ich habe letztes Jahr meine Ausbildung beendet und habe jetzt die Steuererklärung für letztes Jahr online mit Elster abgegeben. Ich habe alle meine Angaben richtig angeben und habe dies auch mehrmals überprüft. Bei der Berechnung Der Steuererklärung kame ich zum Resultat dass ich 800 € Nachzahlen.Ich bin Zuhause wohnhaft und habe keine großen Ausgaben.Mein Jahresbruttogehalt lag letztes Jahr bei ca 20.000 €.Ist es wirklich möglich dass ich 800 € zurückzahlen muss oder kann es sich hierbei um einen Fehler handeln.

Freue mich auf antworten.

...zur Frage

Steuererklärung rückwirkend, vereinfachte DE?

Hallo Community, Wenn man Steuererklärungen rückwirkend abgeben möchte, kann man dann auch für die vergangenen Jahre eine vereinfachte Steuererklärung und für das aktuelle Jahr eine Einkommensteuererklärung abgeben ? Oder muss man für jedes Jahr die Einkommensteuererklärung abgeben?

Danke im Voraus :)

...zur Frage

Gewerbeeinnahmen vor Gewerbeanmeldung - wie sollen die in der Steuererklärung erfasst werden?

Hallo Community,

ich habe etwas Streit mit einem Kumpel über das o.g. Thema.

Es geht darum, dass er sein Gewerbe als Einzelunternehmer wegen einer Fortbildung abgemeldet hatte. Er hat es Anfang März 2014 wieder angemeldet. Jedoch ist es nun so, dass er aus alten Kundenkontakten Geldeingänge im Februar 2014 verbuchen konnte. Er hat dazu selbstverständlich auch Rechnungen schreiben müssen.

Jetzt ist es so, dass die Gew.-Anm. erst im März geschah. Wie soll er das in seiner Steuererklärung angeben. Er meinte wegfallen lassen. Ich sagte, dass sollte er auf keinen Fall tun! Ich denke, dass es dem Finanzamt wichtiger ist, dass man Zahlungseingänge versteuert, auch wenn diese jetzt eben in der Zeit ohne angemeldetes Gewerbe eingegangen sind. Er konnte das Geld ja schlecht ablehnen. Schließlich steht es ihm ja zu.

Kennt sich jemand mit dem Steuerrecht so gut aus, dass er/sie das haltbar und korrekt beantworten kann?

Viele Grüße!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?