Steuerausgleich Deutschland, wann, wie?

5 Antworten

Lohnsteuerausgleich macht immer Sinn: Entweder Du bekommst Geld zurück oder Du bist verpflichtet zu zahlen und hast in der Regel dann auch eine Pflicht zur Steuererklärung.

Obacht: Den Lohnsteuerausgleich machst nicht Du, sondern das Finanzamt. Du machst die Steuererklärung. Dafür brauchst Du

  • Mantelbogen für die allgemeinen Angaben, für außergewöhnliche Belastungen und sonstige wichtige Punkte.
  • Die Anlage N für Einkünfte aus unselbständiger Arbeit.
  • Die Anlage VO für Vorsorgeaufwendungen wie die Sozialversicherungen, ganz wichtig
  • Die Anlage KAP, wenn Du Kapitaleinkünfte hast, die nicht freigestellt sind
  • Ggf. weitere Anlage, wie Altersvorsorge Riester, V für Vermietung, Gewerbe, selbständige Zusatzeinkünfte etc.

Die Bögen bekommst Du beim Finanzamt, teilweise auch in Bürgerbüros. (früher habe ich die zugeschickt bekommen, jetzt nicht mehr!) Diese ausfüllen (Ausfüllhilfen sind anbei), zum Finanzamt, die dort durchsprechen und abgeben. Wenn brenzlige Punkte mit bei sind (wie Vermietung, Hausübertragung gegen Rente etc., schwierige Verträge, Auslandseinkünfte, etc. etc.): Zum Steuerberater / zur Steuerberaterin.

Einen Lohnsteuer(jahres)ausgleich kann der Arbeitgeber unter gewissen Umständen machen. Beim Finanzamt muss man eine Einkommensteuererklärung abgeben, wenn man überzhalte Lohnsteuer erstattet haben möchte.

0

Ich hatte irgendwo gelesen, man bekommt da was zugeschickt, ist das richtig?

Du kannst Dir die Formulare beim Finanzamt abholen gehen oder Du füllst diese online aus. Angeschrieben wirst Du nur dann, wenn Du verpflichtet bist eine Lohnsteuererklärung zu machen (z. B. bei Lohnsteuerklasse 3/5, Grenzgänger oder Selbständig). Aber hier auch nicht mit den notwendigen Formularen oder Hilfestellung sondern nur mit dem Hinweis, dass diese noch nicht eingegangen ist und bis dann und dann einzureichen sei.

Oder muss ich mich da irgendwie selbst drum kümmern?

Genau. Entweder selbst drum kümmern oder an den Lohnsteuerhilfeverein herantreten oder einen Steuerberater beauftragen.

ich muss in Deutschland meinen Lohnsteuerausgleich machen.

Wenn du kein Arbeitgeber bist dürfte das schwierig werden, da nur Arbeitgeber einen Ausgleich durchführen können und auch nur bei ganzjährig Beschäftigten.

Ich hatte irgendwo gelesen, man bekommt da was zugeschickt, ist das richtig? Oder muss ich mich da irgendwie selbst drum kümmern?

Nein. Auch zur Einkommensteuererklärung bekommst du normalerweise nur dann die Unterlagen zugeschickt, wenn du zur Abgabe verpflichtet bist. 

Bin Angestellter.

Mein herzliches Beileid.


Die Formulare zur Einkommensteuererklärung kannst du hier runterladen:

www.elster.de

Du brauchst die Anlage N, und Vorsorgeaufwand, nebst dem Mantelbogen.

Was möchtest Du wissen?