Steuerabrechnung vom Finanzamt für mich nicht nachvollziehbar BITTE UM HILFE!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Lohnsteuerklassen sind nur ein Hilfsmittel, damit der Arbeitgeber einen angemessenen Teil der Lohnsteuer ans Finanzamt überweisen kann.

Die endgültige Steuer kann erst nach einer ESt-Erklärung durch das Finanzamt bemessen werden. Der Arbeitgeber kann ja gar nicht wissen, welche zusätzliche Einkommen der Arbeitnehmer hat. Das geht ihn ja auch nichts an.

Bei so unterschiedlichem Einkommen, ist es ohne weiteres möglich, dass es zu einer Steuernachzahlung kommt.

Das falsche Ergebnis liegt daran, dass Du in Steuerklassen rechnest. Würdest Du den Lohn von 25.140,- für eine Person rechnen, also ohne das in der Steuerklasse 3 auch der Grundfreibetrag des Ehemannes enthalten ist, wäre die Jahressteuer 2.845 Euro (Einzelveranlagung mit einem Kind.

Die Jahressteuer für den Ehemann allein mit 9958,- wäre 280,- Euro.

Splittingvorteil (ich komme für Euch nur auf ca. 2.600,- steuer) liegt bei 513 Euro.

Der Fehler liegt in der Wahl der Steuerklasse III/V. Diese Kombination führt regelmäßig zu einem unzureichenden Lohnstzeuerabzug, wodurch sich natürlich bei der Einkommensteuererklärung Nachzahlungen ergeben.

Wieso ein Rentner eine Steuerklasse hat erschließt sich mir aber nicht. Wenn es kein Versorgungsbezug aus einem Dienstverhältnis als Beamter ist so handelt es sich auch nicht um Einkünfte aus nicht-selbständiger Arbeit.

agentharibo 09.02.2014, 10:23

Vermutlich ist er der Zeitrechnung etwas voraus und hat bereist die Vollversteuerung der Renten mit Steuereinbehalt im Visier.

0

Eine EU-Rente ist kein Lohn. Dort mit der Lohnsteuertabelle zu kommen ist schon mal ganz falsch.

Zudem wird im Bescheid Einkommensteuer nach dem Einkommensteuertarif festgesetzt und nicht Lohnsteuer nach der Lohnsteuertabelle.

Hallo indioboy,

Sie schreiben:

Steuerabrechnung vom Finanzamt für mich nicht nachvollziehbar BITTE UM HILFE !<

Antwort:

Steuerberatung ist eine Aufgabe für die "steuerberatenden Berufe" und für die dafür eigens existierenden Lohnsteuerhilfevereine!

Wie können Sie allen Ernstes erwarten, daß Sie hier eine zuverlässige Steuerberatung erhalten!

Link:

http://de.wikipedia.org/wiki/Lohnsteuerhilfeverein

Machen Sie keine halben Sachen, gehen Sie auf Nummer sicher, lassen Sie sich beraten und Ihre Steuerbescheide kompetent prüfen!

Denn:

Jeder Einzelfall ist anders! Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

agentharibo 09.02.2014, 10:20

Eine individuelle Steuerberatung ist auch durch das Portal nicht zulässig. Die Befugnis zur Steuerberatung steht in § 3 StBerG (Steuerberatungsgesetz). Er kann aber auf Elster seine Falldaten eingeben und eine Selbstberechnung durchführen. www.elster.de

0

Was möchtest Du wissen?