Steuer bei Versicherungsübernahme?

3 Antworten

Hallo Moltres,

hier gibt es einiges zu beachten. Dazu habe ich ein paar Tipps für dich:

Bei Lebensversicherungen bzw. privaten Rentenversicherungen wird zwischen dem Versicherungsnehmer und der versicherte Person unterschieden.

Der Versicherungsnehmer ist der Inhaber der Versicherung. Er darf entscheiden, ob ein Vertrag z.B. gekündigt werden soll, oder auch wer die Versicherungsleistung bei der Auszahlung erhalten soll.

Die Lebens- oder Rentenversicherung wird auf die versicherte Person abgeschlossen. Das bedeutet: So lange die versicherte Person lebt, kann die Versicherung bis zum festgelegten Ablauftermin fortgeführt werden. Verstirbt die versicherte Person, wird der Vertrag fällig und die Todesfallleistung ausbezahlt. Zum Versicherungsbeginn wird deshalb auch nach bestehenden Vorerkrankungen oder Verletzungen der versicherten Person gefragt. Die versicherte Person besitzt keine Rechte an der Versicherung und darf deshalb auch nicht über deren Fortbestand oder die Auszahlung bestimmen. Eine Änderung der versicherte Person ist nicht möglich.

Bei der Lebensversicherung, die deine Mutter vor 7 Jahren abgeschlossen hat, hat sie die Versicherungsnehmereigenschaft mit großer Wahrscheinlichkeit an dich übertragen.

Zu dem Termin, an dem du die Lebensversicherung übernommen hast, übermittelt deine Versicherungsgesellschaft den aktuellen Vertragsstand(Rückkaufswert) an das Finanzamt. Dieses prüft dann, ob eine Schenkungssteuer zu zahlen ist anhand der Freigrenzen die für Ehepartner oder Familienmitglieder gelten. Dein Steuerberater oder das Finanzamt kann dir auch Auskunft geben, in welcher Höhe eine Schenkungssteuer fällig wird.

Bei einer Auszahlung der Lebensversicherung oder privaten Rentenversicherung wie z.B. bei Kündigung oder zum Ablauf können Abgeltungssteuer, Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer fällig werden. Darauf hat der Versicherungsnehmerwechsel und die dadurch anfallende Schenkungssteuer keinen Einfluss.

Ich hoffe, meine Infos helfen wir weiter.

Viele Grüße,

Angie vom Allianz Hilft Team

Also das kommt mir schon sehr dubios vor :D Du hast die Rentenversicherung einfach überschrieben bekommen und führst die als neuer Versicherungsnehmer weiter bis zu deren vereinbarten Ablauf?

Oder beziehst du aus dieser eine Leistung (z. B. monatliche Rente?)?

Wenn diese mehr als 400 000€ beinhaltet, dann schon.

1

Ne die is irgendwie zwischen 1.000-2.000

0
50
@Moltres

Nö, da zahlst du keine Schenkungssteuer drauf.

0

ich habe vor ein paarJahren ein haus geerbt muss ich nach dem verkauf steuern zahlen

haus geerbt brauchte da keine steuern zahlen Erbschafts steuer muss ich beim verkauf des Hauses auf die kauf summe irgend welche steuern zahlen

...zur Frage

Wie hoch ist die Schenkungssteuer bei einer Immobilie mit Niesbrauch?

Schenkung einer Immobilie mit Niesbrauch/Schenkungssteuer?"

"Folgender Fall: 

Mutter überschreibt ihren zwei Kindern das Haus, trägt Niesbrauch ein. 

( im Jahr 2003) 

11 Jahre später wird Mutter Pfelegefall kommt ins Heim. 

Haus wird verkauft, im Anschluß Niesbrauch durch Ablöse/Notar&Betreuer gerichtlich gelöscht. 

Restbetrag, ~90.000/pro Sohn -wird auf die Söhne verteilt. 

Fällt nun Schenkungssteuer an, wenn ja, wieviel? 

Keiner der beiden Söhne bewohnt das Haus. 

Die Wohnfläche wurde mit 120 qm angegeben. 

Das Grundstück mit 556 qm. 

Müssen die Söhne zahlen? 

Wenn ja, wieviel ungefähr? 

Danke für die Antworten.

...zur Frage

Steuern auf deutsche Lebensversicherung im Ausland

Hallo alle zusammen, ich habe ein Frage, die mich zum verzwifeln bringen könnte.

Und zwar haben wir folgenden Sachverhalt: Eine Person A, Rentner, bezieht eine Lebensversicherung, die zwischen 1960 und 1970 abgeschlossen wurde. Person A zieht Ende 2006 nach Kanada und verlegt den kompletten Wohnsitz nach Kanada. Das deutsche Konto, auf das die Lebensversicherung kommt, bleibt weiter bestehen.

Mit dem Umzug beendet die Versicherung automatisch den Steuerabzug für die Lebensversicherung, d.h. die Lebensversicherung wird vollständig ausbezahlt.

Anfang 2008 meldet sich das Finanzamt, da keine Steuern mehr gezahlt wurden und veranlasst, dass die Steuern wieder abgezogen werden. Zudem werden die Nachforderungen für 2007 nun doppelt abgezogen. D.h. im Prinzip wird jetzt momentan jeden Monat 3 mal Steuer abgezogen. 1x normal und 2x die Nachzahlung, sodass man nach 6 Monaten fertig wär.

Auf Anfrage einer Rechtsgrundlage/Belehrung/Hinweis/Auflistung ect. bekam nun Person A Unterlagen aus denen hervorging, dass die Lebensversicherung "aus Versehen" die Abzüge nach Steuerklasse X nicht abgezogen hat.

Meine Frage lautet nun:

* Muss Person A , die im Ausland wohnt, in Deutschland auf die deutsche Lebensversicherung Steuern zahlen?


* Ist die Vorgehensweise des Finanzamtes rechtens?
...zur Frage

Wieviel Steuer zahlen wir?

Wieviel Prozent unseres Einkommens zählen wir tasächlich an Steuer also alle Steuern zusammen ?

...zur Frage

Mein Onkel hat eine Rente von ca. 1250,00 €. Dazu kommen 250€. Muss Er Steuern zahlen?

Mein Onkel ist 80 Jahre und hat eine monatliche Rente von 1250 €. Dazu kommen ca. 250 € Witwenrente. Muss er Steuern zahlen. Wenn ja! Wieviel. Danke im voraus.

...zur Frage

muss ich für meine privat abgeschlossene Bu Rente Steuern zahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?