Steuer bei Onlinemarketing?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine Einnahmen-Ausgaben-Überschussrechnung machen und das Ergebnis über die Anlage "G" in die Einkommensteuererklärung bringen.

Mit 600,- euro mtl. Umsatz bist Du Kleinunternehmer. Schon mal geprüft, ob Option auf Regelbesteuerung besser ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von highlive
26.04.2016, 09:25

was genau ist Regelbesteuerung?

0

Das gibst du am Ende des Jahres ganz normal bei deiner Steuererklärung an, da liegst du noch völlig im Rahmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Einkommen aus Nebenerwerb wird mit in der Steuererklärung unter Einkünfte aus selbsständiger Arbeit angegeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
26.04.2016, 09:11

Online-Marketing ist kein freier Beruf im Sinn des Einkommensteuergesetz.

1

Was möchtest Du wissen?