Steuer bei gemeinsamen Hauskauf?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also wenn ihr gemeinsam im Grundbuch steht, werdet ihr zunächst auch gemeinsam zur Steuer (Grunderwerbssteuer, Grundsteuer) veranlagt. Steuerlich geltend machen könntet Ihr die Abschreibung und die Schuldzinsen.

Wie die Kosten der Renovierung zu behandeln sind, hängt unter anderem auch von der Höhe ab. Da ich aus deinem Kommentar ableite, dass diese nicht unerheblich sind, würden diese Kosten nachträgliche Anschaffungskosten darstellen und müssten zusammen mit dem Kaufpreis der Immobilie abgeschrieben werden. 

Die Vermietung des Ferienhauses könnte zum einen  unter die Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung aber auch unter die Einkünfte aus Gewerbebetrieb fallen. Hierbei wäre eine genauere Prüfung vorzunehmen. 

Da Ihr gemeinsam das Objekt vermietet werdet Ihr im rechtlichen Sinne eine GbR darstellen. Die Schuldzinsen und Abschreibung sollte entsprechend der GbR zugeordnet werden können. Wenn keine abweichenden Regelungen vorhanden sind wird der Gewinn aus der Vermietung des Ferienhauses durch zwei geteilt, sodass jeder die Hälfte des Gewinns (Einnahmen aus der Vermietung abzgl. Aufwendungen wie Steuern, Zinsen und Abschreibung) versteuern muss.

Hinweis. Diese Info ersetzt natürlich keine Beratung bei einem Steuerberater. Diese ist jedoch meines Erachtens vor der Durchführung eines derartigen Projektes mehr als sinnvoll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehe überhaupt nicht so auf Anhieb, wo die steuerliche Begünstigung beim Erwerb eines Hauses - das man selbst nutzt - liegen soll.

Die Zinsen eines Darlehens sind bestenfalls bei einem Vermietobjekt absetzbar.

Wahrscheinlich gibt es steuerliche Vergünstigungen für bestimmte Modernisierungsaufwendungen. Aber da beteiligst Du Dich ja und stehst auch im Grundbuch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brunsbuettel
27.02.2016, 10:46

Sorry, diese entscheidende Info fehlte: Das Objekt soll auch als Ferienhaus vermietet werden!

0

Wenn ihr zu gleichen Teilen im Grundbuch steht, wäre es bestimmt ganz gut wenn ihr die Finazierung auch zu gleichen Teilen macht. Man müßte sonst genau rechnen was mehr nützlich ist. Beachte auch das die Wertsteigerung auf euch gemeinsam ausweisbar ist.

Ist hier alles mehr als Anregung gedacht. Die Partner sollen sich selber einigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bezüglich der Vermietung ist eine Anlage V auszufüllen und eine "Einheitliche und gesonderte Feststellung der Einkünfte" für die Grundstücksgemeinschaft.

Das wird durch zwei geteilt, wenn ihr keine andere Vereinbarung trefft.

Ausserdem müsst ihr genau aufschrieben, was jeder an Eigenmittel in das Projekt steckt und auch ob die Kreditraten nur von Deinem Freund allein, oder gemeinsam getragen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zusätzlich ist noch zu bedenken, daß wenn beide im Grundbuch stehen nicht jeden die Hälfte gehört sondern beiden das Ganze. Daher ist eine vertragliche Klärung vorher dringend notwendig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentümergemeinschaften sind großer Mist. Wenn einer ausscheidet oder Kosten zu verteilen sind, wird es schnell kompliziert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?