Steuer Ausbildung und Nebenjobs?

2 Antworten

Mit 2 % kann ja nur ein Minijob gemeint sein. Steuerklasse 6 bei der Ausbildung ist auch in Ordnung, weil da ja wahrscheinlich gar keine Steuer anfällt.

Da kannst du den Nebenjob mit Stkl 1 ausüben.

Du bist dir hoffentlich darüber im Klaren, dass du dafür die Genehmigung des Ausbilders benötigst.

Die Genehmigung besitze ich, mir fallen bei der Ausbildung auch Steuern an. 116 € Steuerrechtlich glaube ich und 66€ SV-Rechtlich

0
@Sanguelupo

Dann kannst du sicher einen Lohnsteuerjahresausgleich machen.

Du hast ja dann auch mehrfach Fahrtkosten und kannst die km Pauschalen in Anspruch nehmen.

0

Würde sich denn der Aufwand lohnen? Ist es möglich, das ich bei der ehemaligen Stätte Lohnsteuerklasse 6 bekomme? Da er erneut ein Personalfragebogen mir gab. Die Entfernung zur Ausbildungsstätte liegt bei 1,2 KM. Die anderen Stellen je 12 und 14 KM

0
@Sanguelupo

1000 € hast du ja schon einen Arbeitnehmerfreibetrag zusätzlich 1000 € Werbungskostenpauschale. Also nur wenn du mehr als 1.000 € nachweisen kannst, sind die Fahrtkosten relevant.

Kommst du denn überhaupt an das steuerfreie Grundeinkommen heran?. Der Minijob zählt da nicht mit

0

Steuerklasse 6 bei der Ausbildung ist auch in Ordnung, weil da ja wahrscheinlich gar keine Steuer anfällt.

Bei Klasse VI gibt es KEINE Freibeträge. Ab dem ersten € werden Steuern abgezogen. Man sollte dies also schnellstmöglich ändern.

0

Brutto 550 Ausbildungsstätte sowie 500 ca die alte Stelle.

0

Lohnt sich eine Steuererklärung für mich?

Die Frage stellt sich nicht.

Wenn über Klasse VI abgerechnet wurde ist die Abgabe verpflichtend vorgeschrieben bis 31.05. und eben nicht freiwillig.

Wieso wurde denn die Hauptbeschäftigung, demnach die Ausbildungsstätte auf Klasse VI gesetzt? Müsste es nicht einer der Nebenjobs sein? Würde dennoch gerne wissen wie es sich verhält, hab nie eine Abgegeben und frage mich ob ich überhaupt etwas zurück bekomme. Die Steuerrechner im Internet zeigen nur 1 Job an.

0
@Sanguelupo

Es kann

  • nur eine Beschäftigung in Klasse I geführt werden
  • neben einer versicherungs- und steuerpflichtigen Hauptbeschäftigung nur EIN abgabenfreier pauschal besteuerter Minijob ausgeführt werden.
  • Jedes weitere Arbeitsverhältnis MUSS in Klasse VI abgerechnet werden.

Würde dennoch gerne wissen wie es sich verhält, hab nie eine Abgegeben und frage mich ob ich überhaupt etwas zurück bekomme.

Dass du was zurück bekommst bei Klasse VI ist durchaus möglich, aber rechtlich belanglos. Selbst wenn du nachzahlen müsstest, wärst du zur Abgabe verpflichtet.

Wahrscheinlich hat irgendwer irgendwas nicht richtig gemeldet.

0

verstehe rein garnichts :D

0

Nebenjob als Hauptjob?

Kennt jemand einen Minijobs oder Nebenjob den man auch in Teilzeit ein längere Zeit machen kann? Ich möchte nämlich vor meiner Ausbildung ein Jahr normal jobben und monatlich deutlich mehr als 450€ verdienen

...zur Frage

Steuern zahlen für Minijob während der Ausbildung?

Ich habe Mitte 2015 eine Ausbildung begonnen und hatte während des kompletten Jahres auch einen Nebenjob auf 450€ Basis. Der Arbeitgeber war diesbezüglich unterrichtet.

So nun verlangt das Finanzamt eine Steuererklärung für das Jahr 2015 von mir. Ich habe irgendwo gelesen, dass man über einen Freibetrag von 8652€ Jahresgehalt verfügen darf, bevor überhaupt was versteuert wird. Ich war aber nur das halbe Jahr in der Ausbildung und würde somit erst mit den 450€ monatlich diesen Freibetrag sprengen.

Wie ist das dann? Wird dann auf die eigentlich steuerfreien 450€ Rücksicht genommen, werden die im Nachhinein versteuert?

...zur Frage

Steuererklärung: Zählt das nachgeholte Abitur zu den Werbungskosten oder Sonderausgaben?

Hallo liebe Community,

 

ich mache zurzeit meine Steuererklärung, aber ein Punkt ist mir unklar.

Ich hole derzeit auf dem Abendgymnasium mein Abitur nach. Der Besuch hat überhaupt nichts mit meiner Arbeit zu tun, es ist also keine Fortbildung o. ä.

 

Meine Frage ist nun, wo kann ich die Fahrtkosten dorthin absetzen?

Bei den Werbungskosten oder bei den Sonderausgaben? Ich habe schon im Internet viel nachgeschaut, doch keine klare Antwort gefunden.

 

Bei den Werbungskosten wird argumentiert, dass es dies nicht sein kann, weil eben das nachgeholte Abitur überhaupt nichts mit meinem Job zu tun hat.

Bei den Sonderausgaben wird argumentiert, dass dies nur für die erste Berufsausbildung zählt. 

Was ist nun richtig? Und wie setze ich das dann an; 0,30 € für Hin- und Rückfahrt pro gefahrenen Km!?

Und; zählt Fachliteratur für das Abendgymnasium, Schulgeld usw. dann auch zu Werbungskosten / Sonderausgaben?

 

Danke, viele Grüße und frohe Weihnachten :)

...zur Frage

Ausbildung und Nebenjob; Steuerklasse 6 - gibt es eine Möglichkeit wie ich mir die Abzüge wieder rückerstatten lassen kann durchs Finanzamt?

Hallo,

ich bin 17 und arbeite demnächst neben der Ausbildung noch zusätzlich am Samstag. Ich rutsche damit automatisch in die Steuerklasse 6. Dadurch hab Ich natürlich viel mehr Abzüge.

Gibt es eine Möglichkeit wie Ich mir die Abzüge wieder rückerstatten lassen kann durchs Finanzamt?

Vielen Dank für die Hilfe

...zur Frage

Im Nebenjob krankschreiben lassen aber im Teilzeitjob arbeiten?

Ich habe ein kleines Problem, ich habe seit längeren ein Nebenjob und habe seit kurzem zusätzlich ein Teilzeitjob angefangen. Ich hab verpeilt das die Dienstpläne für mein Nebenjob schon fest standen und habe somit vergessen mein neuen Arbeitgeber im Teilzeitjob zu sagen das ich an dem Tag nicht arbeiten kann. Nun wurde ich in beiden Firmen für den Tag eingeplant. Wenn ich mich entscheiden müsste dann würde ich für den Tag in meinem Teilzeitjob arbeiten.

was würde passieren, wenn ich mich für mein Nebenjob krankmelde und in meinem Teilzeitjob arbeite (Arbeitsunfähige Tage werden NICHT bezahlt)? Würde mir etwas anderes als eine Kündigung (vom Nebenjob Arbeitgeber) drohen? Ich wollte da eh bald aufhören!

Danke für die Antwort im Voraus!

PS mir ist klar das es nicht erlaubt ist aber würde gerne die Folgen wissen (wenn es welche gibt), außer die Kündigungen

...zur Frage

Kindergeld bekommen nur mit nebenjob?

Hallo, ich bin 22 Jahre alt und habe angefangen zu nebenjobben. Habe keine abgeschlosse Ausbildung und meine frage ist, kann ich nur mit einem nebenjob ohne ausbildungssuchend gemeldet zu sein, Kindergeld beantragen. Oder geht das nur wenn man eine Ausbildung macht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?