Sternzeichen wann sichtbar

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

wenn Du den Artikel genau liest, steht ALLES drin

könntest du mir dann bitte die entsprechende Stelle zitieren?

0
@derlukas789

Im zweiten Abschnitt - Tierkreiszeichen und Sternbilder - wird erklärt warum die beiden eigentlich nichts miteinander zu tun haben. Speziell der letzte Absatz dürfte Deine Frage beantworten.

In der Astronomie ist der Zodiak (griechisch ζῳδιακὸς κύκλος zōidiakós kýklos ‚Kreis von Lebewesen‘, lateinisch zodiacus oder signifer) der Bereich der Sternbilder, durch welche die Ekliptik verläuft. Demgegenüber ist der Zodiak in der westlichen Astrologie einfach die Ekliptik, die ausgehend vom Frühlingspunkt in 12 genau jeweils 30 Grad messende Abschnitte unterteilt wird. Die physikalisch-astronomisch exakt vorgegebene Lage des Frühlingspunktes sowie der drei weiteren Äquinoktial- und Solstitialpunkte ist also Grundlage des Tierkreises. Diese Einteilung wird deshalb auch die tropische genannt (von griech. tropoi = die Wenden), im Unterschied zur siderischen Tierkreiseinteilung, welche auf den sichtbaren Sternbildern beruht.

Da das Durchlaufen des Frühlingspunktes bei der Sonne der Frühlingstagundnachtgleiche entspricht, gibt es auch eine direkte Entsprechung zwischen den einzelnen Tierkreiszeichen und Zeitpunkten im Jahreslauf. Dionysios von Alexandria konnte daher im 3. Jahrhundert v. Chr. bei seiner Reform des ägyptischen Kalenders die Monate nach den Tierkreiszeichen benennen, wobei das erste Zeichen dem ägyptischen Kalender entsprechend der Krebs war. Der Widder ist nicht notwendigerweise das erste Zeichen im Tierkreis und wurde erst später als solches festgelegt. Bei Eudoxos von Knidos und Aratos von Soloi ist ebenfalls der Krebs (= Sommersonnenwende) das erste Zeichen.[1]

Tierkreiszeichen und gleichnamiges Sternbild stimmen nicht überein. Aufgrund der Präzession des Frühlingspunktes verändert sich die Position der Tierkreiszeichen im Lauf von Jahrtausenden. Vor etwa 2500 Jahren entsprach die Lage der Tierkreiszeichen den Sternbildern, durch die sich die Sonne während der jeweiligen Zeit scheinbar bewegte. Das gilt schon lange nicht mehr, wenn also heute die Sonne in 0° Widder (dem Frühlingspunkt) steht, bewegt sie sich tatsächlich durch das Sternbild der Fische.

0

Was möchtest Du wissen?