Sterlet / Stör welche Zubereitung?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 4 Abstimmungen

gebacken ( offen im Backofen ) 50%
gegrillt 25%
geräuchert 25%
Der Fisch schmeckt nicht 0%
gebraten als Filet 0%
gedünstet ( Bratschlauch usw ) 0%

6 Antworten

gebacken ( offen im Backofen )

der geschmack erinnerte mich an forelle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mikewolf
10.10.2010, 20:12

Bist denke ich der einzige der Stör gegessen hat. Danke Karpfenangler.

0
gegrillt

bin fan von gegrilltem fisch,da kann andere zubereitung nicht mithalten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
gebacken ( offen im Backofen )

Offen nicht, aber in Salzkruste! :) etwa 15-20 Eiweiße zu Schnee schlagen, 5 kg Grobes Meersalz unterheben. Den Fisch geschuppt und ausgenommen waschen, mit verschiedenen Kräutern (nach Geschmack) und Zitronenscheiben füllen und von der Salzkruste ungefair 1/4 auf ein Backblech geben, den Fisch darauf legen und mit dem Rest bedecken, im Ofen ungefair 1,5 Stunden bei etwa 175° backen. Lieber kontrollieren, Garzeit hängt stark vom Fisch ab. mfg - Str82yourface

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mikewolf
09.10.2010, 23:32

Wenn es du mir erlaubst würde ich dein Rezept gerne kopieren und in meine Rezept-Dokumente einfügen. Hatte gerade ein Telefonat von einen guten Internetfreund der viele Jahre schon Koch ist, und mir folgendes geraten hat. Nur grillen oder räuchern, da der Stör ein Fleischfettgewebe besitzt, welches schnell tranig schmeckt. Das selbe wie bei einem Aal wäre dies reine Geschmacksache wenn man ihn in der Pfanne macht. Würde dein Rezept aber gerne mal bei Zander oder Forellen probieren. Daher vielen Dank S82YV

0

mich wundert das auch ,das ihr den fangen dürft ,er ist normal ganzjährig geschützt,deshalb kann ich über die zubereitung nichts aussagen ,da wir ihn ja nicht fangen dürfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mikewolf
09.10.2010, 23:22

Lousy bitte mein Nachtarg unten lesen. Störhybride bzw Echte Störe sind nur in Flüssen geschützt.

0

Kleiner Nachtrag bevor hier eine Kissenschlacht wegen der " Roten Liste - Artenschutz " entbrennt. Es handelt sich nicht um einen " Wildlebenden Sterlet " sondern um einen Hybriden der nicht geschützt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChateauMigraine
11.10.2010, 02:04

Danke für die Aufklärung. :-)

0

Dir ist schon klar, dass dieser Fisch auf der roten Liste steht (also vom Aussterben bedroht ist)?

Es ist verboten diesen Fisch zu fangen!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mikewolf
09.10.2010, 20:48

Nein denn es war kein Sterlet wie du den evtl. kennst, denn es ist ein Sterlethybride. Sorry das hatte ich oben vergessen dies einzufügen.

0

Was möchtest Du wissen?