Sterilistaion und doch schwanger

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

also die ärzt haben direkt nach dem kaiserschnitt die steri vorgneommen ich war auch bei bewustsein nur war sehr müde und bin immer wieder eingenickt. die ärzt im KH sagten mir sie hätten nen teil rausgenommen und verödet. mein Gyn wiederrum sagte mir die hätten die eileiter komplett rausgenommen

Am besten gehst du Montag mal zum Frauenarzt und sagst ihm deine Befürchtung. In seltenen Fällen ist das durchaus möglich. Der Doc kann dir dann am besten und sichersten sagen, ob du schwanger sein könntest.

Hängt von der Art der Sterilisation ab, die bei Dir vorgenommen wurde. Mit Fachbegriffen kann ich leider nicht dienen. Der Weg, der rückgängig zu machen ist: es werden die Eileiter mittels eines "Ringes" verschlossen. Und der Weg, der endgültig sein soll: die Eileiter werden "verschweißt". Und selbst bei der letztgenannten Methode kann die Natur bei Dir einen Weg finden, diese Sterilisation zu umgehen. Schlimmstenfalls eine Bauchhöhlenschwangerschaft. Es gibt eigentlich nur eine sichere Mehtode: Entfernung der Eierstöcke. Aber das ist absolut nicht anzuraten, weil eine Frau mit diesem Schritt von jetzt auf sofort in die Zeit nach den natürlichen Wechseljahren katapultiert wird und damit der organische Alterungsprozeß enorm beschleunigt wird (z.B. Osteoporose) und für den Körper wichtige Hormone nicht mehr produziert werden.

Tessa13 29.08.2009, 10:19

das ist richtig,bis zur Enrfernung der Ovarien,macht keiner nur bei Krankheitsbefall.

0

Klar kann dass passieren. Gehe sofort am Montag zum Arzt und mache einen Bluttest.

Das kann durchaus passieren. Habe auch schon oft davon gehört.

danke werd ich auch machen , aber werde mir jetzt erstmal nen SS holen

Was möchtest Du wissen?