Sterben Spinnen im Staubsauger?!

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

"Spinne vs. Staubsauger: Immer wenn es zu diesem zugegebenermaßen ungleichen Duell kommt, sind die unterschiedlichsten Geschichten zu hören. Die einen berichten, dass Spinnen den Kampf gegen den Staubsauger überleben und nach dem Aufsaugen wieder aus dem Rohr herausgekrabbelt kommen. Andere hingegen sind der Ansicht, dass die Spinne im Schlauch zerrissen wird oder spätestens im Staubsaugerbeutel erstickt, da der Staub die Tracheen (Atemwege) der Spinne verstopft. Experten und Staubsaugerhersteller räumen mit diesen Mutmaßungen vieler Ottonormalverbraucher auf und liefern auf die oben gestellte Frage eine klare Antwort: Im Normalfall wird eine Spinne beim Einsaugen getötet. Das ist allein schon der hohen Geschwindigkeit geschuldet, die im Staubsaugerrohr und -schlauch entsteht. Denn je nach Wattleistung des Staubsaugers entsteht im Schlauch eine Geschwindigkeit von 100 bis 140 km/h. Wegen der Krümung des Schlauchs und der Tatsache, dass der Schlauch auch irgendwo endet, werden die Spinnen mit Tempo 100 und mehr gegen eine Wand geschleudert. Auch wenn die Tiere widerstandsfähig sind, sind die Überlebenschancen minimal. Deutlich bessere werden die Aussichten für die Spinne, wenn man mit ganz kleiner Wattleistung saugt, was zum Beispiel beim Absaugen der Gardinen oder eines Vorhangs der Fall ist. Zudem haben viele neue, moderne Staubsauger eine Art Spinnen-Schutzvorrichtung in Form eines Hygieneventils, welches sich am Schlauchende befindet. Das heißt, selbst wenn die Spinne (oder jedes andere Insekt) lebendig im Staubsaugerbeutel landet, ist der Weg nach außen versperrt."

Quelle: http://www.staubsauger.net/spinne/

"Im Regelfall werden die Spinnen tatsächlich beim Einsaugen getötet, und zwar vor allem aufgrund der hohen Geschwindigkeiten. Beim normalen Staubsaugen, also mit 1000-2000 Watt fliegen die Tiere mit einer Geschwindigkeit von 100-140 Stundenkilometer durch den Schlauch. Der Schlauch ist gekrümmt und hört natürlich irgendwo auf. Das heißt, die Tiere prallen irgendwo mit einer Geschwindigkeit von über 100 km/h an eine Wand, und das dürften sie kaum überleben. Es sei denn, man saugt vielleicht mal mit ganz kleiner Leistung einen Vorhang ab, an dem eine Spinne dranhängt. Aber bei den normalen Leistungen stehen die Chancen für die Spinnen eher schlecht.

Neuere Staubsauger haben heute außerdem ein Hygieneventil am Ende des Schlauchs. Das heißt, selbst wenn die Spinne oder das Insekt lebend in den Staubsaugerbeutel hineinkommt, kommt sie nicht wieder raus."

Quelle: www.swr.de

also ich hab mal ne wissenssendung gesehen da hiess es das die tierchen das nicht überleben. es entsteht wohl durch den sog ne ziemlich hohe geschwindigkeit die die tiere zerschellen lässt (wasser wird bei 120 auch hart wie stahl). seitdem schlaf ich nachts wieder ruhig ;)

Wenn sie groß sind dann ja!! Ich lass den Sauger dann immer noch ein Weilchen laufen und halte das Loch zu in der Hoffnung das der Druck und mein Wille sie erledigt :-)

Ich hab auch mal gehört das die sterben obwohl die Krabbelviecher ziemlich Robust sind.

Armes tier. Die sind ganz empfindlich. Beinchen verlieren sie ganz schnell.ich hab eine inder ecke und ich lasse sie leben.die haelt mir viele kleineuecken vom laib.im sommer auch stechmuecken. Seit ich die habe kommt auch keine mehr. Auf der terrasse hab ich an jeder ecke eine. Mit ihrem spinnennetz faengt sie die winzigen fliegen. Fuer mich sind das ganz nuetzliche tiere.schau dir mal an wie wunderbar und exakt ein netz gesponnen ist. Sie bleiben auch in ihrem revier an der decke. Die grossen wie die kreuzspinne ist geschuetzt. Also in staubsauger grauenhaft fuer mich.

Na? Hat da jemand keine Tastatur mit ä, ö, und ü? :'D

6

Danach etwas Sand oder Salz einssaugen, dann werden sie von dem Druck getötet.

Ist das nicht Tierquälerei???

Igitt, Igitt, Igitt!!!

2
@Igitta

Jedenfalls sind sie dann gleich hin und krabbeln nicht wieder raus. ;-)

0
@Igitta

Mag sein aber auch ich habe Mega Angst vor denen daher werd ich das wahrscheinlich in Zukunft auch machen :|

0

Nein sie sterben nicht, ich habe neulich eine wirklich große fette schwarze aufgesaugt, und als ich an nichts böses gedacht habe, kam diese Prachtexemplar staubig aber quitschfidel aus dem Staubsaugerrohr marschiert. Bei uns im Badischen wird sowieso gesagt, man soll keine Spinen töten, das bringt angeblich Unglück, gemeint waren aber nur Kreuzspinnen. Ich glaube sowieso das Spinen froh sind wenn sie uns nicht sehen müssen. LG

Nein, die überleben das. Besser ist: Staubsauger auf volle Leistung stellen und das Rohr vorne zuhalten. Dadurch entsteht ein Unterdruck und sie sterben auf jeden Fall. So kannst du wieder vollkommen beruhigt sein :-)

Arme Spinne, blubb und implodiert.

3
@allesist

Das ist das Gesetz des Dschungels.. äh - des Haushaltes ;-)

0

Gute Idee

0

Es ist mir neu, dass Frösche eine Spinnenphobie haben. (;-)

also ich sage da nur ich bin mir nicht so sicher warscheinlich kommt es auf die art der spinne an ist sie klein wir sie in den staub durch den luftdruck mitgezogen und erstickt klar^^ aber ist sie groß kann es natürlich sein das sie wieder rauskricht brrrrrrr

Ich habe früher immer das Rohr zugeklebt. Heute habe ich kaum noch Angst vor den Spinnen

0

Insekten überleben eine ganze nukleare katastrophe ... denkst du dein kleiner staubsauger macht ihnen etwas aus ??? :))))

ne stimmt nicht mal nur bestimmt insekten wie karkalaken die sterben wenn man ihren kofp zwar nicht sie sterben nur durch verhungernung

1

Ich glaube die überlebt es trotzdem

Ja, aber es dauert lange, und das ist überhaupt nicht tierfreundlich. Ich sag das, obwohl ich auch keine spinnen mag. ich werfe sie immer aus dem fenster.

Aber da muß man so nah ran mit dem Glas.... ich hab doch so Angst, dass pack ich nicht. Mein Herz rast dann immer wie blöd.

0

ja oooder sie nimmt den Beutel gleich aus dem Staubsauger und schmeißt ihn zum Fenster raus xD

1
@Kermit65

un wenn du so tierfreudlich bist und sie "gottseidank" aus dem Fenster wirfst? Meinst du, Du würdest das überleben? =) kommt halt auch drauf an in welchem stock du wohnst @ offside

0

Neiiiin!! ich nehme eine kehrschaufel und schaufle die spinne mit dem kehrbesen da drauf, halte solange fest (damit sie nicht rauskommt!!), bis ich das ganze aus dem fenster gehalten habe, dann schiebe ich sie schnell mit dem besen runter. die fällt schön langsam, weil sie leicht ist, und überlebt sicher.

0

Wenn du sie aus dem Fenster wirfst ist das genauso Tierquälerei, da sie wenn sie diesen sturtz überlebt vermutlich schwer verletzt ist und dann evt sogar noch ein bis zwei Tage lang qualvoll stirbt.

1
@FaZe1AdRi

Kommt ja auf den Boden an. Asphalt = Tod , Erde = Schwer verletzt , Gebüsch = Überlebensmöglichkeit

0

Ich habe auch voll die Panik vor den Biestern. Meine mutter saugt die immer ein und stopft mit dem Zug einen Lappen rein damit die nicht mehr raus können :)

Meines Wissens macht denen das Saugen nichts aus, wenn der Sauger aus ist, krabbeln die wieder retour! Ich schrei da immer meiner Mum oder meinem Schatz, die machen die Spinne dann für mich weg :-)

Was möchtest Du wissen?