Sterben Hunde von Schokolade?

22 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • Das nennt sich Theobrominvergiftung
  •  Theobromin hat bei Menschen eine ähnliche Wirkung wie Koffein. Nebenwirkungen durch Theobromin sind bei Menschen zwar prinzipiell möglich, allerdings erst in so hohen Dosen, dass sich in Form von Übelkeit zeigt.
  • Anders ist es bei unseren Haustieren ( Hunden, Katzen...) Ihnen fehlt im Stoffwechsel ein Enzym  um Theobromin abzubauen. Das Theobromin reichert sich dadurch im Blut an und führt zu Vergiftungserscheinungen.
  •  Symptome einer Vergiftung  treten etwa vier bis fünf Stunden nachdem die Schokolade gefressen wurde auf. Wenn die Schokolade jedoch mit Verpackung gefressen wurde, können die Symptome auch erst wesentlich später in Erscheinung treten.  Da die Verdauungsenzyme erst durch Papier und Alufolie kämpfen müssen, bevor Theobromin ins Blut aufgenommen werden kann, treten sie dann erst verspätet auf. 
  • Bitte an den Tierarzt wenden

Leider schreibst du nicht wie groß bzw. schwer dein Hund ist und welche Schokolade er gegessen hat. Schokolade enthält Theobromin, je dunkler je mehr. Dunkle Schokolade enthält 3–10 Gramm Theobromin pro Kilogramm. Beim Hund wurde die tödliche Dosis von Theobromin bei etwa 300 mg/kg Körpergewicht ermittelt.

Jetzt musst du selber rechnen!

Wenn es nur eine geringe Menge helle Schokolade bei einem sehr großen Hund ist, dann brauchst du dir keine großen Sorgen machen, umgekehrt, insbesonderre bei dunkler Schokolade schon - siehe oben. Beobachte ihn auf jeden Fall die nächste Zeit etwas genauer.

sofort zum Tierarzt. Für Hunde ist Schokolade tödlich, da die Inhaltsstoffe von den Nieren nicht abgebaut werden könne. Beeil Dich, da zählt jede Minute !

Kommt drauf an, was das für Schokolade war, das kann ganz unterschiedlich sein, je nach Sorte und Marke, kann die aber auch nur Anraten, flotti galoppi zum Tierarzt huschen, da ich weder weiß, was du für einen Hund hast und welche Schokolade er gefressen hat. 

genauer gesagt kommt es auf die Kakaomenge an und natürlich auch auf das Gewicht des Hundes.

2

Hallo Dr. Jamesless

Das Dir es nicht wie mit Jessie geht würde ich heute noch den TA aufsuchen .Dann hast Du Gewissheit und Dein Hund  bekommt ein Mittelchen  vom TA denn Hunde haben einen empfindlichen Magen-Darmtrakt .

Alles Gute für Euch zwei u.N.G.

Was möchtest Du wissen?