Sterben enten oder so wen man sie mit brot oder anderen zeug futtert?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Im Winter ist es sinnvoll zu füttern, denn da finden die Wasservögel kaum Nahrung. Insbesondere wenn der See zugefroren ist. Dann kann man damit den Schwänen und Enten sogar helfen. Vorzugsweise artgerechtes Futter. Brot kann zusätzlich in kleinen Mengen und bitte unbedingt kleingeschnitten, verfüttert werden (Kleingeschnitten,damit es schnell gegessen werden kann und nicht etwa gefriert, was den Tieren dann schaden würde). Brot darf keinesfalls verdorben bzw schimmelig sein. Daran können die Tiere eingehen!

Im Sommer sollte man, den Tieren zuliebe, wirklich aufs füttern verzichten. Für wildlebende Wasservögel wäre das fatal. Aber auch für die Gewässer, mit allem was darin kreucht und fleucht... warum siehst du hier >>>

Fünf gute Gründe, warum Enten und Schwäne nicht gefüttert werden sollten:

  1. Enten und Schwäne sind frei lebende Wildtiere; durch die regelmäßige Fütterung verlieren sie ihren natürlichen Trieb, Nahrung zu suchen.

  2. Vor allem junge Enten und Schwäne benötigen für ein gesundes Wachstum tierisches Eiweiß; das Brot hingegen führt zu Wachstumsstörungen.

  3. Das gefressene Brot düngt als Kot das Wasser auf; die Folgen sind verstärktes Algenwachstum, Sauerstoffentzug, „Umkippen“ des Sees/Weihers, Fischsterben.

  4. Nicht gefressenes Brot sinkt auf den Grund ab und wird dort zersetzt. Hierbei können sich Bakterien entwickeln, die bei Enten eine Muskellähmung und somit einen qualvollen Tod verursachen.

  5. Nicht gefressenes Brot zieht Ratten an, die sich sehr schnell vermehren. Ratten sind natürliche Feinde der Enten und können weiterhin als Krankheitsüberträger nicht nur Enten und Schwänen gefährlich werden.

Liebe Grüße IID

Und zur Untermalung noch ein Video - hoffe es gefällt :-)

Hängt davon ab wie alt das Brot ist :D also Weißbrot schadet ihnen nicht, bei Schwarzbrot ist die Kruste ein bisschen hart, also wür ich das lassen :) Semmeln sind auch in Ordnung.

mfG

Tauben platzen, wenn du sie mit Aspirin fütterst.

Nein. Aber wenn du welche fütterst, das Brot in kleine Stücke reißen.

Es sind auch schon Enten daran gestorben, denn das Brot quillt im Magen auf und wenn das Tier sehr viel Brot gefressen hat, kann das Böse ausgehen.

Nein aber es ist Verboten ...

Angler werden dir was erzählen wenn sie dich erwicschen wenn die Polizei oder Ordnungs amt das sieht dann geld strafe

enten sterben nicht an brot,... außer es ist trocken, also nicht eingeweicht, denn dann könnten sie daran ersticken,...

mein tipp.: eingeweichtes brot

das fressen die besonders gern:)

Danke damit hast du mir sehr geholfrn:))))

0

An Brot ist meines erachtens noch keine Ente gestorben, es sei denn es war vergiftet. Es wirdnur in den Städten von den Ordnungshütern nicht so gerne gesehen.

Entenbraten gibt es auch im Supermarkt.

Was möchtest Du wissen?