Sterben-damit das alles ein Ende hat?

8 Antworten

Dafür brauchst du dich nicht wirklich schämen. In meiner Ausbildungsklasse sitzen Leute mit 30, die ihr Studium abgebrochen haben und jetzt ihre erste Ausbildung absolvieren. Mit 23 bist du also gar nicht mal so schlecht dabei, wenn man bedenkt, dass du erst mit 8 in die Schule gekommen bist.

Wegen deinem Sprachfehler: Ich habe früher viel genuschelt und es passiert mir auch heute noch ab und an, kann damit aber mittlerweile ziemlich gut umgehen.

Ich hab damals viel geredet (u.a. auch Referate) und stand zu hause mit einem Bleistift im Mund vorm Spiegel und hab mit mir selber geredet.

Vielleicht hilft es dir ja auch. Einen Versuch wäre es ja wert :)

Bevor du dich umbringst, versuche zumindest, die vorhandenen Möglichkeiten in Anspruch zu nehmen wie psychologische Hilfe. In deiner Position hilft es meist, kleine Erfolge zu erleben. Du setzt offenbar die Ziele für dich zu hoch und bist entsprechend enttäuscht, wenn du sie nicht erreichst. Vielleicht suchst du dir eine Stelle für eine Ausbildung. Das Angebot ist momentan ziemlich groß. Falls du noch darüber sprechen möchtest, kannst du auch PN senden.

Hör zu. Du kannst nichts dafür das du ein Sprachfehler hast. Deswegen solltest du die Menschen ignorieren die etwas dagegen haben. Das sind nur id..ten. Das Leben ist kurz und ein Risiko. Mit abstürzen muss man einfach ausrechnen. Manchmal hat man mehr Glück und andere eben nicht. Aber lass dich davon nicht manipulieren. Man sollte es einstecken und mit dem Leben weiter machen. Und wegen dein Studium. Wenn du unbedingt studieren möchtest dann solltest du es auch machen denn am Ende könntest du es bereuen das du es nicht getan hast. Und solltest du versagt haben dann mach dir nichts drauß. Ist halb so schlimm denn Hauptsache ist das du es versucht hast. Dann hast du halt ein paar Jahre deines Lebens verschwendet. Na und. Wenn Plan a nicht funktioniert, dann machst du mit Plan B weiter. Die Welt ist groß genug um dir alles bieten zu können. Und das du 23 bist und keine Ausbildung hast, davor musst du dich nicht schämen. Es gibt Menschen die hatten es schlimmer und hatten am Ende doch noch Erfolg. Mann muss halt gedult haben und den Willen haben  es zu tun was getan werden muss. Immerhin sag man nicht ohne Grund das alles möglich ist ;-) und jtz zu deinen Selbstmord Gedanken. Die Welt hat dir das Leben geschenkt damit du daraus etwas machen kannst. Jeder hat seinen tiefpunkt das ist normal. Aber das muss man halt akzeptieren und weiter machen und etwas halt neues versuchen. Das Leben ist kurz und zu kostbar. Du solltest deswegen mit diesen gedanken zu sterben aufhören. Ich wünsche dir noch alles Gute für Zukunft und hoffe ich konnte dich aufmuntern :-)

Was möchtest Du wissen?