Sterben - wie sehen die körperlichen Anzeichen aus?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das, was Du beschreibst, sind die Anzeichen des nahenden Todes. Und Du machst es genau richtig: bist bei ihr, zeigst Nähe, hältst ihre Hände. Mehr kannst Du jetzt wohl nicht mehr für sie tun. Sprich begütigend und beruhigend auf sie ein, sie wird es zu schätzen wissen, ohne, dass sie es Dir noch sagen oder zeigen kann. Sei, so oft und so lange Du kannst, für sie da. Mehr gibt es da leider nicht mehr.

Was für eine Krankheit hat deine Mutter? Meine Mutter hatte vor vier Jahren eine Niereoperation, bei welcher ihr eine Niere entfernt wurde. Sie hatte Krebs, mit vier grossen Tumoren in der Niere. Die andere Niere wurde schon vor Jahren befallen und funktionierte auch nur noch minimal. Also bekam sie nach der OP auch Dialyse. Sie lag vier Wochen auf Intensiv. NICHT ansprechbar, Wasser in der Lunge, Vergiftungserscheinungen, das Hirn funktionierte nicht richtig, ihre Werte waren miserabel, sie sah ständig aus, wie kurz vor dem Tod. Erkannt hat sie keinen von uns. Redete nur in der Vergangenheit, wenn überhaupt. Und nur wirres Zeug. Wir waren täglich auf ihren Tod vorbereitet! Doch dann, nach 4-5 Wochen ging es auf einmal bergauf! Der Arzt erklärte, wenn die Niere nicht richtig funktioniert, käme es zu einem Cortisonmangel. Dadurch zu einer Addisonkrise (das erklärt die geistige Verwirrung). Das Wasser in der Lunge ist eine Folge, des langen Liegens... Mach dir nicht zuviele Sorgen, aber auch nicht zuviel Hoffnung!!! Es KANN sein, das deine Mutter sich wieder sehr gut erholt!!! Kommt darauf an, was sie hat! Gib sie nicht auf - und bleib um Gottes Willen bei ihr! In diesem Zustand hat sie beängstigende Horrorträume - das ist bei fast allen Patienten in diesem komatösen Zustand so... Es tut mir sehr leid für dich, aber gib die Hoffnung (noch nicht) auf! Die Ärzte tun es auch nicht...!

geniess lieber die zeit, die du noch mit ihr hast als darueber nachzudenken, wann sie sterben koennte...

so wie du das machst ( bei ihr sein, sie streicheln ect) ist das schon richtig... sie merkt das ja und geniesst zuneigung.

ich weiss das es hart ist einen geliebten menschen so zu sehn, habe das schon 2 mal durchgemacht.

Wenn es einem Menschen sterbends schlecht geht, blüht er kurz vorm Sterben noch einmal auf (da bekommen viele wieder Hoffnung), danach kommt der rapide Absturz und das Sterben nimmt seinen Lauf.

anzeichen sind:

keine reaktionen kein appetit wenn sie dich nicht erkennt lustlosigkeit hilfebedürftig

wiee alt ist sie denn wenn ich fragen darf?=

Was möchtest Du wissen?