Sterbehilfe bei Depressionen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Mir ist bewusst, dass du dieses typische Geplapper nicht hören willst. Ich möchte dir allerdings ein wenig von meiner Erfahrung abgeben. Ich bin seit leider schon seit Anfang der Grundschule psychisch krank. Ich habe mehr als 10 Jahre damit verbracht meinen Körper und meine Seele zu demolieren. Seit Anfang der Krankheiten bin ich in konstanter Therapie, Einige Jahre davon verbrachte ich auch in Kliniken. Bis vor 1.5 Jahren hat mir Therapie, Medikamente, etc pp nichts gebracht. Gar nichts. Das Problem an der Sache war dass ich nie wirklich eine Therapeutin und Psychiater gefunden habe, welche mir weiterhelfen. Ich war fast alle 4-6 Monate bei neuen Therapeuten. Bis vor 1.5 Jahren. Ich musste also mehr als 7 Jahre suchen bis ich überhaupt jemanden fand der in der Lage war meine Situation zu verstehen und mir zu helfen. Was ich damit sagen will, ist denke ich deutlich. Gib nicht auf, egal wie lange es dauert.

Ich habe nie gedacht, jemals glücklich sein zu können oder gar auch nur einen Tag ohne Suizidgedanken leben zu können. Natürlich gibt es immernoch mal schlechtere Phasen oder desgleichen, aber ich möchte behaupten dass mein Leben wieder lebenswert ist.

Ich hoffe das kann dir ein wenig mut verschaffen... Wenn du reden möchtest, steh ich gerne zur Verfügung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user50034
21.02.2016, 14:09

Danke :)
Aber ich seh irgend wie keine Hoffnung mehr :/

0
Kommentar von Emmyliyy
21.02.2016, 15:43

Das ist normal bei derartigen psychischen Krankheiten. Ich habe auch nie Hoffnung gesehen. Glaub mir so oft wie ich mir schon das Leben versucht habe zu nehmen, hätte ich keinen Funken Hoffnung mehr in mir.

0
Kommentar von user50034
22.02.2016, 21:15

Ja, aber ich kann nicht damit umgehen...

0
Kommentar von Emmyliyy
22.02.2016, 21:18

Du musst dir, so schwer wie es ist, die Hoffnung einreden. Bitte sprech mal mit einem Therapeuten oder allg. einem Arzt.

0

Um erst einmal die Frage zu beantworten, Nein es gibt keine Sterbehilfe für sowas.

Und Suizid ist keine Lösug. Mir ging und geht es genau so. Ich bin mir sicher du bist ein wunderbarer Mensch und hast tolle Innere Werte. Du musst immer bedenken, ein Menschenleben ist viel Wert. Es sterben Tausende Menschen jeden Tag und da braucht es nicht noch einen mehr. Ich kann nachvollziehen wie du dich fühlst. Aber es gibt sicher Leute die dich vermissen werden, wie zB deine Familie und gute Freunde. Auch wenn es die letzten Jahre nicht so gut lief, bei mir war es nicht besser und wenn du willst kannst du mich gerne anschreiben und ich erzähle dir was mir unter anderem gut geholfen hat. Ich wünsche dir noch viel Glück und denke daran du bist ein guter Mensch es lohnt sich nicht sich umzubringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user50034
21.02.2016, 14:12

Ich bin kein toller Mensch. Ich kann nichts und bin auch nichts Wert. Mich würde niemand vermissen. Mit hilft auch nichts, weil ich einfach keine Emotionen mehr habe, weil mir man Leben zu anregend ist! Das ist viel zu viel, obwohl ich erst 16 bin :/

0
Kommentar von user50034
22.02.2016, 21:14

Mein Problem ist auch einfach, dass ich denke, die Leute sind nur bei mir, weil die Mitleid haben...

0

Sterbehilfe gibt es bei uns nicht.

Und wegen Depressionen wäre sie auch noch grundverkehrt.

Ich selbst stand auch schon öfter an dem Punkt, dass ich meinem Leben ein Ende bereiten wollte. Sprach auch mit meinem Psychologen darüber. Der erklärte mir, dass das falsch sei. Es gibt immer einen Ausweg. Ich glaubte ihm damals nicht.

Aber als ich dann von einer noch schweren Depression heimgeucht wurde. Und drauf und dran war, mir das Leben zu nehmen, suchte ich mir Hilfel. Und es war die richtige Entscheidung.

Trotz einiger (nicht ganz so schlimmen) nRückschlagen geht es mir heute besser denn je. Ich habe meinen inneren Frieden gefunden. Ruhe in mir selbst.

Das wünsche ich dir auch.

Alles Gute

Virgina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user50034
22.02.2016, 08:20

Danke! Wie sieht es in anderen Ländern aus? Ich hab nämlich von einem Fall gehört, bei dem jemand auch Sterbehilfe bekommen hat wegen den Depressionen.

0

Du solltest die 112 wählen um in eine Psychiatrie zu kommen, dort bekommt man Benzodiazepine und Antidepressiva etc. in deinem Fall, damit du das alles nach ein paar Wochen ganz anders sehen und beurteilen kannst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user50034
22.02.2016, 21:15

Kommt man echt so einfach in die Psychiatrie?

0
Kommentar von Emmyliyy
22.02.2016, 21:16

Nein

0

Du bist doch in der Oberstufe, und ja du hast gesagt, man könne dir nicht helfen, das sehe ich aber anders! ^^
Versuche doch, die Schule so halbwegs gut fertig zu machen, und dir dann eine Auszeit zu gönnen?
In die Alben, nach Australien, an die Nordsee,... Was weiß ich...
Vielleicht bringt es dich auf andere Gedanken, wenn du mal andere Kulturen kennen lernst...!
Suche dir doch eine Tätigkeit, die dir Freude bereitet (Bei mir ist es die Musik und Gartenarbeit)...
Geh doch jetzt auch mal aus, und komm auf andere Gedanken, als Selbstmord!!
Denn: Selbstmord ist auch Mord!!!!!!
Viele Menschen sterben an Krebs, Diabetes, Tumoren, und wären froh, am Leben zu sein!!
Soll wirklich dein ganzes Leben zu Ende sein???? NEIN, das darf es nicht!
Wenn du möchtest, können wir auch schreiben!

LG-
Saxo😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user50034
21.02.2016, 14:08

Also, noch bin ich nicht in der Oberstufe, aber ich kann dort hin. Man braucht bei uns eine Empfehlung :)
Mir macht aber nichts Spaß und ich bin auch nicht jemand der gerne nach draußen geht...
Hm ich denke halt mein Leben ist vorbei, weil ich nicht denken, dass es jemals besser wird.

0

Du hast recht, Du schaffst eh nichts und deshalb ist es am Besten feige wegzulaufen und es erst gar nicht mehr zu probieren .Macht echt eh keinen Sinn mehr.

Leider kenne ich niemanden der Dir Sterbehilfe gewähren wird.  

So und jetzt mal im Ernst. Es gibt so viele tot kranke Menschen die Schmerzen haben denen es wirklich sch31sse geht. Welche Undankbarkeit dem Schicksal gegenüber - auf Grund von eigenem Versagen, den Löffel abgeben zu wollen .

Wenn es wirklich nicht anders geht, besorge Dir professionelle Hilfe ändere dein Leben, beende von mir aus diese Schule, aber gib Dir eine Chance aus der "Lebens Sackgasse" herauszufinden. 

Jede Sackgasse ist nur eine, weil eine Mauer ein Haus oder etwas anderes im Weg steht Nun dann gib Gas und durchbreche sie - einfach (?) .

Dein Leben - deine Entscheidung . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user50034
21.02.2016, 14:10

Auf das so leicht geht ^^

0

Es gibt keine Sterbehilfe in Deutschland, auch nicht wenn du im Sterben liegst etc. herzlich willkommen in unserem christlichen Kackland :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user50034
21.02.2016, 12:33

Manche Formen der Sterbehilfe sind aber nicht ganz verboten. Nur die aktive. Was ist denn mit Belgien und so? Ich bezieh mich eher auf andere Länder ;)

0
Kommentar von Helfenbitte1235
21.02.2016, 12:39

Müsste ich jetzt nachschauen, aber ich hab schlechtes Internet, also musst du entweder selber googeln und dich auf meine Theorie verlassen: Ich denke das in der ganzen EU Sterbehilfe ein Tabu Thema sein wird bzw es nur bei extremen Krankheiten zu Rate gezogen wird. In der Schweiz könnte das anders sein. Aber da du minderjährig bist würdest du ohnehin deine Eltern fragen müssen und ich denke mal dass die dagegen wären. Guck dich doch mal im Internet um es gibt viele Dinge für die es sich zu leben lohnt, fang mit irgendetwas an was dir Spaß macht oder sowas, im Leben gibt es immer Ups und Downs, ich persönlich hab auch ne mega schwere Zeit hinter mir und bin da ohne Hilfe eines Psychologen oder so nem Kack rausgekommen, ich hab mit dem Zocken angefangen und da nette Leute kennen gelernt, die sind wie eine zweite Familie ;) ich glaub an dich :)

0
Kommentar von Helfenbitte1235
21.02.2016, 12:46

Und ich hab auch keine Talente, aber vielleicht könnte es dein Ziel werden Leuten zu helfen denen es schlecht geht, jetzt nicht unbedingt als Sanitäter (bä :3) sondern auch vielleicht psychologisch, ich bin bspw. Streitschlichter. Wenn man selber weiß wie es einem gehen kann, kann man auch ganz anders an Leute heran gehen als so ein komischer Psychologe und man bekommt wenn man fertig ist auch einen kleinen Selbstbewusstseinspush weil man was erreicht hat :D
Und dazu noch: je mehr Leute du in dich herum hast desto mehr Selbstbewusstsein hast du, glaub mir keiner der alleine ist hat das, nicht mal der der am Stärksten erscheint also Kopf hoch, aufgeben kannst auch noch in 70 Jahren ;)

0
Kommentar von user50034
21.02.2016, 14:14

Mein Leben besteht aber nur noch aus Downs...
Wenn es mal ein Up gibt, kommen 2 Downs dazu, es ist einfach schrecklich.

0

1. Geh zum Psychologen.

2. Bring dich nicht um.

3. Sterbehilfe ist in Deutschland verboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user50034
21.02.2016, 12:29

3. Die aktive ja, andere sind aber teils erlaubt. Wie wäre es denn mit der Schweiz oder Belgien?
2. Leider gesagt, als getan. ^^
1. Der hilft mir auch nicht weiter. Ich bin ein hoffnungsloser Fall.

0
Kommentar von user50034
21.02.2016, 14:16

Aber vielleicht bist du eine starke Person. Ich eben nicht und ich würde Hilfe gar nicht zu lassen, weil wie du ja schon sagt, bin ich da einfach schon zu lange und zu tief drinnen...

0

Willst du drüber reden? :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user50034
21.02.2016, 12:30

Das hilft eh nichts, aber danke :(

1
Kommentar von Der57hi
21.02.2016, 12:33

Hmm...:) wenn du doch reden willst Bin ich da 😄

0
Kommentar von user50034
21.02.2016, 14:16

Danke 😊

0

Was möchtest Du wissen?