sterbe gedanken

2 Antworten

Wie ist denn der Krankheitsverlauf? Wirst du irgendwann wieder gesund werden, ohne Schmerzen?

Es gibt in deinem Leben mehr als nur Schmerzen. Schöne Dinge, die immer noch da sind, nur nicht mehr so beachtet. Was machst du denn gerne, wofür interessierst du dich?

Warum hast du Angst vor der Sozialpädagogin, was hat sie gemacht, was stört dich? Noch hast du ihr ja gar nichts von deinen Problemen erzählt.

Ich habe angst vor meiner klassenlehrerin. vllt habe ich das ja auch einfach nur falsch ausgedrückt. aber danke

0

Du willst dich also umbringen ? Weil sich niemand für dich interessiert. Weil deine Familie dich hαsst, stimmt's ? NEiN! Deine Eltern werden am Morgen in dein Zimmer laufen & einen toten Körper finden. DEiNEN toten Körper. Sie werden alles versuchen, um nicht negativ zu denken.Sie werden denken, dass du nur Spaß machst. Dann werden sie dich schütteln. Warum αtmest du nicht ? Sie werden zerbrechen.... Tränen. Viele Tränen. Sie werden mehr Tränen weinen, als du jemals in deinem Leben geweint hast. Waren sie es ? Waren sie der Grund, Warum du dich umgebracht hast ? Mehr Tränen. Schmerzen. Schuldgefühle. Jeden Tag. Jede Nacht. Jede einzelne Sekunde, jeden verdammten Tag. Was ist mit deinen besten Freunden ? Es wird sie nicht interessieren, stimmt's ?DOCH! Was wird ihr erster Gedanke sein, wenn euer Direktor in die Klasse kommt & sagt, dass du nicht mehr lebst ? Während deine beste Freundin / dein bester Freund da sitzt & mit den Tränen kämpft. Das Mädchen, Das du immer αngelächelt hast, obwohl ihr nie miteinander geredet habt ? Sie weint jetzt. Der Junge, der dich immer unter den Tisch geboxt hat, nur um dich zu Nerven ? Er wird schockiert sein. Er wird sich selbst die Schuld geben. Was ist mit deinen Lehrern ? Gedanken werden durch ihren Kopf gehen. Sie werden sich fragen, ob du es getan hast, weil sie dir die Schule nicht so angenehm wie möglich gemacht haben. Schmerz. Tränen.Schuldgefühle. Alles auf einmal. Wer organisiert deine Beerdigung ? Wer geht durch deine Suchen ? Deine Kleidung ? Deine Notizen ? Schau, wenn du dich heute umbringen würdest, würdest du niemals erfahren, Was morgen passieren würde. Du würdest es nie erfahren, weil du tot warst. Deine Familie, deine Freunde. Ihr Leben wäre zerstört, vielleicht würden sie Depressionen bekommen. Das alles nur, weil du dαchtest, dass sich niemand für dich interessiert.Du bist wunderschön. Du möchtest dich selbst umbringen ? Denk erstmal darüber nach, es gibt kein Zurück. Und ich verspreche dir, wenn du es tust, wirst du nicht nur dir selber weh tuen, sondern noch vielen Anderen. Du wirst viel mehr Tränen erzeugen, als du je selber geweint hast. Du wirst das Leben von so vielen verändern. Jeder wird sich dafür die Schuld geben. Sie werden nie wieder so glücklich sein, so wie damals, als sie dich noch hatten. Du bist wunderschön. Und du bist niemals alleine.

danke aber ich würde es nie machen weil ich selber mal eine freundin hatte die sich umbringen wollte und ich würde es auch nie machen weil ich weiß das ich ihnen wehtuen würde damit.

0

Panik vor der Abschlussfeier. Was soll ich tun?

Hallo. Im Sommer ist unsere Abschlussfeier. Nur das Problem ist das es da jemanden gibt der unserer Klasse ziemlich sorgen bereitet. Diese Person ist Aussenseiter und hat keine Freunde. Die Person ist in unserer klasse und wird ständig gemobbt. Psychisch ist die Person nicht einschätzbar aber der Vater hat einen Waffenschrank im Keller. Wir haben Angst das wir am letzten Tag abgeknallt werden. Das Problem ist man kann auch nicht mit der person vernünftig reden. Also was tun?

...zur Frage

Wie würdet ihr euch entscheiden, wenn ihr euch zwischen diesen zwei Leben entscheiden könntet?

Ich habe mal darüber nachgedacht, inwiefern den meisten Menschen der Gedanke gefällt, das es ein Gott geben könnte und bin zu dem folgenden Gedanken gekommen.

Mal angenommen, ihr hättet die Möglichkeit euch zwischen den beiden folgenden Leben zu entscheiden, wie würde eure Entscheidung fallen? Über eine Begründung würde ich mir ebenfalls sehr freuen.

Möglichkeit 1: Ein Leben wo es kein Gott gib und man zu 100% weiß, dass es auch keinen Gott gibt und dass nach dem Tod das Leben wirklich vorbei ist, egal wie gut oder wie schlecht man gelebt hat.

Möglichkeit 2: Ein Leben wo es ein Gott gibt und man 100% weiß, dass es auch einen Gott gibt, doch dieser Gott greift nicht in das Leben von einem ein, egal wie schlecht oder gut es einem geht. Doch er kennt jeden Gedanken und Handlung von einem, und am Ende wenn man tot ist, wird er entweder richten oder nicht richten. Wenn er richtet, bekommt man entweder ein wunderschönes Leben oder ein grauenvolles Leben (was beide jeweils 1000 Jahre dauern) je nach dem ob man mehr schlechte Taten oder gute Taten vollbracht hat.

Lieber Support, ich suche mit dieser Frage um Rat. Da ich selbst an Gott glaube, möchte ich verstehen, ob Atheisten einen Gott nur durch logische Schlüsse ausschließen oder auch keinen Gott möchten. Würden sie sich ein Leben wünschen, in dem ein Gott bewiesen ist

...zur Frage

Ich habe die Hoffnung in diese Welt verloren ... ich kann nicht mehr?

Hey,

eben habe ich im Internet ein Video gesehen, wo vor einigen Tagen ein Polizist in Amerika einen Mann im Auto erschossen hat, weil er kein Führerschein und Kennzeichen hatte. Er war ein ganz normaler Mann und als der Polizist die Tür aufgemacht hat, hat er sie wieder zugemacht und wollte weg fahren. Dann hat der Polizist ihn mit mehreren Schüssen umgebracht.

Ich kann es nicht fassen, ich weiß nicht, was ich fühlen soll. Für mich hat der Lebenswert drastisch abgenommen, weil ich nicht fassen kann, das ein Mensch wegen so einen ...... behindert...sch..ei.... sein Leben geben musste. Wegen sowas hat er seine Familie zurückgelassen, wegen sowas muss seine Frau jetzt ihr ganzes Leben lang alleine leben. Wegen sowas haben seine Kinder jetzt keinen Vater mehr.

Und ich habe gehört, dass der Polizist sogar aus dem Gefängnis entlassen wurde. Ich kann es nicht glauben. Ich finde die Leute müssen auf die Straße gehen in Amerika. Man darf sich sowas nicht gefallen lassen! Das sind MENSCHENLEBEN

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich vielleicht noch mein ganzes Leben lang mein Leben leben werde oder auch nicht, vielleicht sterbe ich ja diese Nacht noch oder davor oder morgen, oder in einer Woche oder auch in einem Monat und dass ein Mensch, der vielleicht kurz einkaufen wollte und dann eine Routinekontrolle hatte wegen sowas umgebracht wurde. Ich weiß gar nicht, was ich fühlen soll, ich fühle gar nix mehr.

Und sowas passiert jeden Tag in Kriegen z.B. oder durch Mörder. Aber ich spreche hier von einem POLIZISTEN VOM STAAT, DER DANN SOGAR NOCH FREIGELASSEN WIRD!!!!!!!

Das ist einfach nur krank. Diese Welt ist einfach nur krank, ich weiß gar nicht, was ich denken soll.

Bitte helft mir, ich kann mir das nicht erklären.

...zur Frage

Ich will mich umbringen, wie? Abschiedsbrief?

An meinen anderen Fragen kann man erkennen, wie es mir geht.
Meine Mutter weiß das auch alles, aber es interessiert sie nicht, sie hasst mich, wie es jeder andere auch tut. Ich bin eine sch.. Person. Ich hasse mich selbt
Eine Sache, die nicht dabei steht und die sie nicht weiß, die einzige, da ich mich sehr dafür schäme, ist, dass ich seit mehr als einem Jahr eine Essstörung habe. Anfangs war es Magersucht, da ich mich runterhungerte, mehrere Wochen gar nichts mehr aß und eine Menge Sport trieb. Das führte dazu, dass ich eines morgens aufwachte und mir so schlecht war, aber keinen Hunger hatte, das Gefühl kenne ich schon lange nicht mehr, ich konnte nicht einmal mehr aufstehen und wollte schlafen, bekam dann aber Angst und habe etwas gegessen. Seitdem lasse ich es nicht so weit kommen, ich esse täglich etwas, mache kaum Sport, aber kann nicht normal essen. Je nach Gefühlslage mal mehr, mal weniger; deshalb habe ich auch starke Gewichtsschwankungen, bin aber aktuell, möchte ich wetten, im Normalbereicht. Auf die Waage traue ich mich nicht, es interessiert mich nicht und ich habe Angst, dass es zu viel sein könnte.
Ich stelle mir immer wieder vor, wie es sei, so zu sterben. Was wäre, wenn ich eingeschlafen wäre? Würde das klappen?
Aber so geht es nicht, selbst wenn es funktionieren würde, denn ab Mo "werde" ich wieder eine Lehrerin vom letzten Jahr haben, die einzige, die meine Essstörung bemerkte und ich will nicht, dass irgendjemand davon erfährt.
Aber sterben möchte ich, es hat keinen Sinn mehr. Ich habe keine Zukunft, ich sehe keine für mich. Würde ich weiterleben, ende ich als Hartzerin bzw. auf der Straße, allein.
Jeder hasst mich, ich hasse mich, selbst meine Mutter, die Person, die eigentlich immer hinter einem stehen und lieben sollte, hasst mich. Von meiner ganzen Familie ernte ich nur Spott und Hohn, denn ich mache alles falsch. Ich schaffe es nicht, etwas richtig zu machen, ich bin schlecht, eine Versagerin.
Ich sitze jetzt weinend in meinem Zimmer undwarte vergeblich auf einen Kontaktversuch ihrerseits nach einem Streit, aber ich bin ihr egal, wie immer muss ich auf sie zu gehen.
Zähle ich Pro und Contra auf, dann gibt es keinen Grund mehr am Leben zu bleiben, warum auch? Es würde niemand um mich weinen, niemand würde mich vermissen. Ich möchte wetten, die freuen sich sogar, mich loszusein.
Ich weiß noch nicht wann und wie, aber soll ich einen Abschiedsbrief schreiben? Um nochmals alles zu wiederholen, jeden Grund, der mich dazu brachte? Und wie kann ich mich schnell und schmerzlos umbringen?
PS: Mein Entschluss steht, es ist nur eine Frage der Zeit. Das einzige, das mich bisher zurückhält, ist die Angst vor der Zeit kurz vor dem Tod, vor den Schmerzen, vor dem Sterbensweg. Vor dem eigentlichen Tod nicht. Aber selbst diese Angst wird von Tag zu Tag kleiner. Es gibt auch keine Lösung für meine Probleme, außer diese eine. Ich kann mit niemanden darüber reden.

...zur Frage

Ich will einfach nur weinen.. Welche Religion ist Gottes Wort und welcher soll ich mich hingeben?

Ich kann einfach nicht mehr, dieses Thema macht mich fertig. Ich verfalle in Trauer und Stress. Mein Kopf explodiert förmlich und will das nicht mehr mitmachen. Es macht mich krank. Moslems sagen, der Koran ist der einzige Schlüssel für ein wunderbares, ewiges jenseitiges Leben an Gottes Seite. Christen sagen, es ist die Bibel. Das geht immer so weiter. Und immer haben alle Seiten "Beweise" parat, dass deren Religion die wahre Religion ist und alles andere falsch ist und wiedersprechen sich demnach PERMANENT. Was soll ich nur tun? Am liebsten würde ich nur an meinen Gott (Schöpfer), den ich über alles liebe, glauben und als gutherziger Mensch sterben. Aber laut diesen ganzen Religionen reicht das wohl nicht und es macht mir Sorgen, dass Gott mich deswegen nicht zurück liebt bzw. bei sich haben möchte. Gottes Liebe zu spüren und von ihm gewollt zu werden nach dem Tod ist alles für mich, ich wünsche mir nichts anderes als meine Ewigkeit an seiner Seite verbringen zu dürfen und zu wissen, dass er mich so sehr schätzt und liebt, wie ich das tue. Laut den ganzen Religionen will Gott mich aber nicht bzw. das, was ich tue nicht reicht und ich würde demnach nie seine Liebe und Wärme spüren und ewig in der Hölle landen. Diese Höllen-Sache macht mein Gottesbild übrigens irgendwie kaputt. Wie könnte ein liebevoller Gott ca. 5-6 von 7 Milliarden seiner Geschöpfe für immer und ewig quälen? Ich würde unfassbar gerne an eine Religion glauben, aber wenn dann wirklich nur an DIE wahre Religion. Die, die WIRKLICH Gottes Wort ist, aber es ist sooo verdammt unmöglich sich 100% sicher zu sein, weil jeder immer etwas anderes behauptet und das einen unsicher und verrückt macht. (Ich bin übrigens volljährig)

...zur Frage

Was denkt ihr passiert nach dem Tod und warum denkt ihr so?

Tach

Ich bin Männlich 25 Jahre alt und habe Leukämie (aml), es geht Gesundheitlich momentan wieder etwas bergauf. Trotzdem habe ich, obwohl ich das nicht zugeben würde, Angst davor daran zu sterben und mache mir viele Gedanken über den Tod, meine eigene Beerdigung und so weiter.

Ich bin kein religiöser Mensch, trotzdem freue ich mich wenn andere Leute daran glaube können und ich würde gerne wissen was euere Meinung nach, nach dem Tod passiert.

Ich habe mal eine Weile selbst versucht zu glauben, hat nur nicht so geklappt, einfach weil es mir persönlich zu unlogisch erscheint.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?