Stempel zum Personalausweis während des Türkeiurlaubs verloren...Was nun? HILFE

1 Antwort

am Flughafen ist gespeichert das sie eingereist ist. am besten geht sie zum Flughafen gleich zur Polizei die dort ist und gibt bescheid die klären das dann denn sie ist ja dort gespeichert. denn wenn sie einfach zum schalter geht halten sie,sie auf und es wird missverstanden und es dauert alles viel zu lang. viel glück deiner freundin

20J. Keinen Job,Kein Geld, nichts gelernt und rausschmiss ämter meine sie sind nich zuständig.wastun

also ich bin 20 jahre... eine ausbildung habe ich leider nicht... hatte nur einen hauptschulabschluss... dannach 400- teilzeitjobs.. dann bundeswehr.. ausmusterung wegen psychischer probleme.. anschließend habe ich bei mc donalds gejobbt nun hab ich den job verloren und werde rausfliegen bei meinem dad... habe mich schon bei jeder firma und jedem geschäfft in der umgebung beworben.. da das nich mein erste rausschmiss wäre war ich bei vorherigen schon bei den ämtern.. ARGE, diakonie, Jugendamt, rathaus... niemand in diesen 4 ämtern fühlte sich in irgendeiner weiße zuständig.. die vom rathaus hatten mir letztendlich den tipp gegeben das ich mcih doch abmelden solle von zuhause... das tat ich.. sie sagten damit ich hartz4 bekommen würde weil mein dad mit seiner frau ja zu viel veridenen das ich was bekommen würde... tja also ohne gemeldeten wohnort wieder zur arge... de sagen mir dann ne also ohne meldeadresse geht schonmal gar nichts... wie kann sowas sein und was kann ich nun machen? ich hatte allen meinen fall geschildert.. arge meinte weiterhin zu mir um hartz4 zu beantragen müsste ich beweißen das mein vater mich rauswarf! einen zettel sollte ich bringen.. mit einem grund des rauswurfes.. der is bei mir aber nur die arbeitslosigkeit! und der zählt bei denen nich als grund... (mein vater hatte natürlich keinen zettel gechrieben) ich bin nun absolut ratlos da ch alles getan hab

...zur Frage

Paket mit DPD angeblich an mich zugestellt, es ist aber nichts gekommen?

Hallo,

ich habe einen Teppich im Wert von ca 150 Euro bestellt, der mit DPD an mich verschickt wurde. Er sollte eigentlich am 6.1. kommen, ich habe die Wunschzustellung auf den 7.1. gelegt.

Ich habe bis kurz vor 11 geschlafen und dann gesehen, dass laut Benachrichtigungsemail das Paket zwischen 9:44 und 10:44 zugestellt werden sollte. Ich bin kurz gucken gegangen, ob ich einen Zettel im Briefkasten habe - nein, in der online Sendungsverfolgung stand das Paket noch auf 'in Zustellung - noch 21 Stationen' also dachte ich, es kommt vllt verspätet noch. Die Sendungsverfolgung hat dann aber immer das gleiche angezeigt, wurde also nicht korrekt aktualisiert.

Um 13:45 bekam ich eine Mail, das Paket sei erfolgreich zugestellt worden und zwar an mich (mein Nachname). Schon um 10:44 sei das geschehen.

Ich habe eindeutig nix bekommen. Ich wohne in einem 13 Parteien Haus seit kurzem und kenne meine Nachbarn noch nicht, ein paar hab ich schon angeklingelt, ob sie was von mir angenommen haben, nein. Aber in dem Fall müsste ja zumindest der Name des Nachbarn im System vorhanden sein und nicht MEINER.

Ich habe bei DPD schon per Mail nachgefragt. Ich habe jetzt ein Bisschen Angst die Ware halt nicht zu bekommen und auf den Kosten sitzenzubleiben. Ich kann nicht ausschließen, dass sich evtl. ein Nachbar für mich ausgegeben und das Paket angenommen hat. Allerdings, da ja angeblich ich das Paket angenommen habe, müsste man im Notfall an einem Unterschriften-Vergleich beweisen können, dass dem nicht so war?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?