Stellvertreterkriege

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Als Stellvertreterkrieg wird ein Krieg bezeichnet, in dem sich zwei oder mehr in Konflikt befindliche Staaten nicht direkt militärisch auseinandersetzen, sondern diese militärische Auseinandersetzung in einem Drittstaat, und somit auf externem Territorium, austragen. (Gefunden in: http://de.wikipedia.org/wiki/Stellvertreterkrieg)

Das hat etwas mit dem Ost-West-Konflikt zu tuen.

Im Koreakrieg und im Vietnamkrieg standen sich jeweils zwei von sowjetischer und chinesischer Seite unterstütze kommunistisch und von amerikanischer Seite unterschütze kapitalistisch orientierte Bürgerkriegsparteien gegenüber.

Wenn 2 Länder jemand anders für sich kämpfen lassen.

Beispiel: Vietnamkrieg (USA-Südvietnam gegen Sowjetunion-Nordvietnam)

DscUser 30.12.2009, 09:48

Sry,wenn ich frage, aber warum machen diese anderen Länder das ?

0
HHSthp 30.12.2009, 09:51
@DscUser

Weil sie selbst zu bequem dazu sind. So wie du mit deiner Frage, die Antwort nicht selbst herausfinden willst.
Und andre die Antwort geben sollen

0
Bootboy82 30.12.2009, 09:52
@DscUser

Eine offene Konfrontation zwischen den USA und der UdSSR hätte höchstwahrscheinlich zu einem 3. Weltkrieg mit Atomwaffeneinsatz geführt. Das wollte dann doch niemand.

0
DscUser 30.12.2009, 09:55
@HHSthp

Ich hab mich informiert, was ein solcher Krieg ist. Nur wollte ich "überprüfen", ob meine Vorstellung davon die richtige ist. Du schreibst weil sie bequem dazzu sind. Daraus ergibt sich aber die Frage: warum sollten andere Mächte ihre Soldaten opfern, nur weil die 2 eigentlichen verfeindeten Staaten sich "dazu zu bequem sind" ??

0
Dorfrocker 30.12.2009, 09:56

Das ist so falsch. Meines Wissens haben da unten weder in Laos noch in Korea noch in Vietnam zigtausende sowietische Soldaten gekämpft,sondern Einheimische gegen die US-Truppen.Die US-Amerikaner waren da einfach mal der Aggressor,ob´s einem gefällt oder nicht!Die Russen waren es allerdings dann in Afghanistan.

0
Bootboy82 30.12.2009, 09:59
@Dorfrocker

Die UdSSR hat zwar keine Soldaten geschickt, aber Waffen, Ausrüstung und Ausbilder/Berater. Das alleine zählt schon.

0
Bootboy82 30.12.2009, 10:00
@Dorfrocker

Außerdem sind in Korea sowjetische Piloten in nord-koreanischen Uniformen und Maschinen geflogen.

0
DscUser 30.12.2009, 10:02
@Bootboy82

Das hatte ich auch gelesen, Waffen, Flugezeuge etc. "zählen" auch schon.

0

Jetzt die BRD in Afghanistan für den Weltgendarm USA!

Die Definition kann man leicht selbst machen.

Hier ist keine Rätsellöseabteilung für bequeme Leute.

  1. Stellvertreter = ?????

  2. Kriege = ??????

  3. Ergibt zusammen ???

Was möchtest Du wissen?