Stellungnahme vom Verklagten (Gericht)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Beklagte schreibt halt, dass er der Meinung ist, dass kein Grund für eine eintsweilige Anordnung besteht. Ich denke darum geht es doch oder? Um eine einstweilige Anordnung?

Um das Gericht zur Sicherheit nochmal davon zu überzeugen, dass das doch der Fall ist, solltest du deinen Anspruch bzw. deinen Antrag nochmal begründen.

Der Beklagte / Antragsgegner will halt, dass über deinen Antrag gerichtlich entschieden wird. Er ist sich anscheinend ziemlich sicher, dass dein Antrag sowieso abgelehnt wird.

Der Antrag -worum es genau geht ist unklar- ist unschlüssig und soll aus diesem Grunde abgelehnt werden.

speisequark1 04.09.2014, 21:43

achso..das heißt also das ich warten muss bis das Gericht ein Urteil fällt?

0
annafelix 05.09.2014, 07:48
@speisequark1

Oder einen Beschluss fasst. Kommt ja drauf an, was du beantragt hast ;)

0

Was möchtest Du wissen?